Brave Browser Kryptowährungen erreichen Amazon, Xbox und Apple
Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Quelle: Shutterstock

Teilen
BTC59,446.00 $ 1.37%

Brave-Nutzer aus den Vereinigten Staaten können ihre Basic Attention Token (BAT) ab sofort bei Online-Dienstleistern ausgeben. Dazu gehören unter anderem Xbox, Amazon und Starbucks.

Grund zur Freude für Hodler des Basic Attention Token (BAT) aus den USA. Denn Brave bringt die Kryptowährung nun gemeinsam mit dem TAP Network an die digitalen Ladentheken einer ganzen Reihe großer Konzerne. Wie Brave am 10. März offiziell mitteilt, gehören dazu unter anderem:

kryptokompass
BTC-ECHO Magazin (5/2021): Social Token - das nächste große Ding?

Das Branchenmagazin für Bitcoin und Blockchain Investoren.

Exklusive Top-Themen für ein erfolgreiches Investment:
• Investment Trend: Social Token
Coinbase-Börsengang
• Die 5 größten Bitcoin-Crashs
• Marktanalyse vom Profi-Trader
• Bitcoin Mining mit Hashrate Token


Kostenfreie Ausgabe bestellen >>


  • Amazon
  • American Airlines
  • Apple
  • Applebees
  • Delta
  • Domino’s
  • HBO
  • Hotels.com
  • Hulu
  • Playstation
  • Starbucks
  • Walmart
  • Xbox

Ferner kann man BAT laut Brave auch bei Charity-Organisationen ausgeben, die Teil des Tap Network sind. Wer BAT besitzt, kann diese gegen Gutscheine der aufgeführten Unternehmen tauschen. Vorerst ist das Angebot nur für Nutzer aus den Vereinigten Staaten möglich. Wann eine internationale Integration erfolgt, ist bisher nicht bekannt. Eine Antwort auf die entsprechende BTC-ECHO-Anfrage steht bisher aus.

Basic Attention Token (BAT): Die Kryptowährung von Brave

Der Brave Browser steht in direkter Konkurrenz zu zentralisierten Internetservice-Providern wie Google oder Firefox. Mit dem Brave Browser setzt das Software-Unternehmen vermehrt auf die Privatsphäre der Kunden. Wer mit dem Brave Browser im Internet surft, hat selbst die Kontrolle darüber, ob und welche Daten übertragen werden.

Währenddessen kann man sich für das Ansehen von Werbung bezahlen lassen. Wer seine Aufmerksamkeit den gesponsorten Push-Nachrichten schenkt und auf diese klickt, bekommt die Kryptowährung BAT auf die in den Browser integrierte digitale Brieftasche gutgeschrieben. Nutzer*Innen bekommen 70 Prozent der Werbeeinnahmen pro Klick in BAT. Dabei bleibt es den User*Innen überlassen, ob und wie viele Werbe-Nachrichten angezeigt werden sollen. Brendan Eich, Geschäftsführer von Brave, sieht hier eine Chance, das Web zu reparieren:

bitcoin-trading-kurs
Das Krypto-Trading lernen

Der Einsteigerkurs für den Handel von Bitcoin und digitalen Währungen

4 Stunden Videokurs mit Profitrader Robert Rother



Die Beziehung zwischen Verbrauchern und Werbetreibenden im Web ist kaputt. Die Verbraucher werden getrackt und ausgenutzt, während die Werbetreibenden sie im Web unter völliger Missachtung der Privatsphäre verfolgen. Diese Partnerschaft mit dem TAP Network unterstützt unsere Mission, Verbraucher und Marken in einer respektvollen, für beide Seiten vorteilhaften Weise zu verbinden, und trägt zum Wachstum unseres gesamten Ökosystems bei, indem sie den BAT-Nutzen weiter voranbringt.

Ambitionierter Google-Konkurrent

Erst im Februar hat das Forscherteam von Brave einen Bericht veröffentlicht, in dem es erhebliche Lücken in der Datensicherung der Konkurrenz aufdeckte. Google habe es versäumt, Sicherheitsmaßnahmen gegen „Real Time Bidding“ zu ergreifen. Bei diesem Prozess werden Hilfesuchende im Netz in Echtzeit ausgespäht und ihre Daten für Werbezwecke versteigert. Brave bezeichnete die Vorfälle als „größte Datenpanne im Vereinigten Königreich“.

Der Browser selbst erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Im Dezember vergangenen Jahres knackte Brave die 10-Millionen-Nutzer-Marke.

Interessierte können den Browser hier herunterladen.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY