Zum Inhalt springen

Steuersoftware Krypto und Steuern: Wie ihr nicht in Untersuchungshaft landet

Wie Steuern auf Krypto-Gewinne berechnet werden müssen, wird schnell kompliziert. BTC-ECHO hat elf Steuer-Tools unter die Lupe genommen.

Tim Reindl
Teilen
Krypto Steuer Tools

Beitragsbild: Shutterstock

| Krypto-Steuer-Tools helfen dabei, den Überblick über die Investitionen zu behalten.

Wer mit Kryptowährungen handelt und das Schicksal von Sam-Bankman Fried nicht teilen möchte, sollte auch im neuen Jahr an seine Steuererklärung denken. Dabei können Software-Tools euch eine Menge Zeit und Ärger ersparen. Denn die Regeln sind komplex und die deutsche Justiz bei Steuervergehen nicht besonders nachsichtig.

Mehr Informationen erhaltet ihr im BTC-ECHO Review-Bereich zu Krypto-Steuer-Tools

Steuerfrei nach einem Jahr

Grundsätzlich gilt: Wer in Deutschland Kryptowährungen kauft und ein Jahr hält, kann diese nach Überschreitung dieser Frist wieder steuerfrei verkaufen. Man spricht hier von der Spekulationsfrist. Liegen An- und Verkauf allerdings innerhalb des Zeitraums eines Jahres, müssen etwaige Gewinne versteuert werden. Der Tausch von einer in eine andere Kryptowährung gilt dabei auch als Verkauf.

Diese Regelung ist nicht sehr kompliziert. Die Krux bei der Steuererklärung liegt hier nicht in der Intransparenz der Regel, sondern darin, einen Überblick über seine Transaktionen zu behalten. Alles was über das konsequente “Hodln” hinausgeht, kann sich schnell zu einem undurchsichtigen Geflecht von Transfers, Swaps und Haltedauern auswachsen. Einige Börsen und Walletanbieter bieten zwar die Möglichkeit einen Transaktionsbericht zu erstellen, allerdings erfasst dieser eben nur die Bestände eines Kontos. Eine plattformübergreifende Ansicht des Gesamtportfolios bieten diese Dienste nicht.

Weniger Stress durch Steuersoftware?

Abhilfe schaffen sogenannte Krypto-Steuer-Tools. Denn diese setzten genau an diesem Punkt an. Anleger:innen können ihre Konten mit der Steuersoftware verknüpfen und erhalten eine umfassende Ansicht aller Transaktionen und Bestände. Die Programme sind in der Lage diese für Sie zusammenzufassen und einen Bericht zu erstellen, welcher der Steuererklärung beigelegt werden kann.

Welche Programme es gibt, was diese im Speziellen können und kosten, haben wir für euch zusammengefasst. Dabei hat BTC-ECHO elf Anbieter getestet.

Mehr Informationen erhaltet ihr im BTC-ECHO Review-Bereich zu Krypto-Steuer-Tools

Diese Tools sind im Übrigen nicht nur für die Steuererklärung von großem Nutzen. Sie helfen auch dabei, selbst den Überblick bezüglich der Investitionen zu behalten.

Du möchtest die besten Wallets vergleichen?
Wir zeigen dir in unserem BTC-ECHO Vergleichsportal die besten Wallets, mit denen du deine Krypto-Werte sicher aufbewahren kannst.
Zum Wallet-Vergleich
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #67 Januar 2023
Jahresabo
Ausgabe #66 Dezember 2022
Ausgabe #65 November 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.