Mit Satoshi aus der Armutsfalle Er war Alkoholiker, heute hilft er Kindern aus den Slums – mit Bitcoin und Surfboards

Die NGO Bitcoin Ekasi baut in Südafrika eine Gemeinschaft rund um Bitcoin auf – und hilft so Kindern aus den Townships. Ein Porträt.

Giacomo Maihofer
Teilen
Bitcoin

Beitragsbild: Shutterstock

| Ein junges Mädchen surft

Ursprünglich suchten sie nur nach einem Geschäft, das ihre Bitcoin akzeptiert. Doch was Hermann Vivier und sein Freund in einem abgelegenen Township in Südafrika wenig später fanden, war mehr: eine Gemeinschaft und eine Mission – einen tieferen Sinn. Den Kindern hier aus den Slums helfen – mit einer Surfschule und der Macht des digitalen Goldes. An diesem Nachmittag im Jahr 2019 reift langsam die Idee für Bitcoin Ekasi, einer Gemeinschaft aufgebaut auf der Kryptowährung. Das Projekt wächst über die Jahre nach dem Vorbild eines ähnlichen Ortes, Bitcoin Beach in El Salvador. Heute ist es eine kleine Oase der Hoffnung, direkt an der Bucht von Mossel Bay, einem verschlafenen Hafenort in Südafrika.

Wir haben mit Hermann Vivier, einem der Gründer, darüber gesprochen, wie Bitcoin ihm erst half, seine Alkoholsucht zu überwinden und heute beim Kampf gegen soziale Ungleichheit in Südafrika unterstützt, was arme Kinder in seiner Surfschule über das Leben lernen – und wie er in Mossel Bay eine Community aufbaut, in der Bitcoin die Rolle des Geldes übernimmt.

Weiterlesen mit BTC-ECHO Plus+
1. Monat 1 €
Für Neukunden
  • Unbegrenzter Zugriff auf Plus+ Inhalte
  • Exklusive Artikel und Analysen
  • Geräteübergreifend (Web & App)
  • Viel weniger Werbung

Bereits Plus+ Mitglied? Anmelden

Du willst Bitcoin (BTC) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Bitcoin (BTC) kaufen kannst.
Bitcoin kaufen