Klinik in Botswana akzeptiert Bitcoin

Eine Klinik in Botswana akzeptiert nun auch Bitcoin und leistet damit Pionierarbeit in Afrika.

Sven Wagenknecht
Teilen
Hospital hallway

Beitragsbild: © xy - Fotolia.com

| © xy - Fotolia.com

Gerade Afrika könnte mehr als jeder andere Kontinent von Kryptowährungen und der Blockchain-Technologie profitieren. Schließlich hat ein sehr hoher Anteil der Bevölkerung keinen Zugang zu Bank- bzw. Finanzdienstleistungen.

Entsprechend sinnvoll erscheint da der Vorstoß von Dr. Donald Ariisa von der Privatklinik Sharada in Gabore, Botswana. Er schaue gerne Doku-Shows zu Technologie-Themen, äußert Dr. Ariisa auf die Frage, wie er auf Bitcoin aufmerksam geworden sei.

Seine Hoffnung ist , dass Bitcoin den Menschen mehr Frieden und Gerechtigkeit bringt. Eine Äußerung, die in den westlichen Industriestaaten trivial klingen mag, in Entwicklungsländern hingegen absolut berechtigt ist.

Die Möglichkeit seine Behandlung mit Bitcoin zu bezahlen hat für Dr. Ariisa vor allem einen pädagogischen Charakter. So möchte er dadurch eine Alternative zu Fiat-Währungen aufzeigen und bei der Verbreitung der Blockchain-Technologie behilflich sein.

BTC-ECHO

Englische Originalversion von Frisco d’Anconia via Cointelegraph

Du willst SEI (SEI) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte SEI (SEI) kaufen kannst.
Sei kaufen