Zum Inhalt springen

JPMorgan warnt Ethereum droht im DeFi-Sektor harte Konkurrenz

Laut JPMorgan droht die Dominanz von Ethereum im DeFi-Sektor ins Wanken zu geraten, während Solana, Terra und Polkadot an Boden gutmachen.

Christian Stede
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
JP Morgan HQ

Beitragsbild: Shutterstock

Laut JPMorgan Chase & Co. wird die Dominanz von Ethereum in der Welt der Decentralized Finance (DeFi) bald der Vergangenheit angehören. Derzeit liegt der Marktanteil noch bei etwa 70 Prozent. Zwar sind für 2023 die Shard Chains geplant, die den Transaktionsdurchsatz deutlich steigern sollen. Doch bis es so weit ist, könnte der Marktanteil des Ethereum-Netzwerks schon drastisch gesunken sein, schrieben die JPMorgan-Analysten um Nikolaos Panigirtzoglou in einer Notiz vom vergangenen Mittwoch. 

Die optimistische Ansicht über die Dominanz von Ethereum ist in Gefahr. Die Skalierung, die für das Ethereum-Netzwerk notwendig ist, um seine Dominanz aufrechtzuerhalten, könnte zu spät kommen

, so Panigirtzoglou laut Bloomberg

Zwar ist Ether nach Marktkapitalisierung immer noch die zweitgrößte Kryptowährung hinter Bitcoin. Aber ihr Anteil am Gesamtwert im DeFi-Sektor, der Anfang 2021 fast bei 100 Prozent lag, ging im Laufe des letzten Jahres deutlich nach unten. Es sind zusehends die Token Solana, Terra und Polkadot, die Ether die Vorreiterrolle streitig machen. 

Polkadot, Solana, NEAR, [Binance Smart Chain], Avalanche und Terra haben ein schnelleres anfängliches Ökosystemwachstum als Ethereum

Electric Capital

, heißt es in einem neuen Bericht der Krypto-Investmentfirma Electric Capital. Mit “anfänglichem Wachstum” ist die Länge der Tage seit dem ersten “Commit”, also der Änderung des Codes, und die Anzahl der Gesamtentwickler seit diesem Startpunkt gemeint. Im Vergleich zu Ethereum in einem ähnlichen Stadium haben diese sechs Layer-1-Ökosysteme laut der Studie mehr aktive Entwickler. 

Solana, Avalanche, BSC und Terra haben sich im vergangenen Jahr als neue Drehscheiben für dezentrale Finanzaktivitäten (DeFi) etabliert. Die Netzwerke nehmen Anwendungen für Peer-to-Peer-Kredite, Swaps und andere Transaktionen auf. Ihre Token-Preise sind entsprechend in die Höhe geschnellt. Wenn es nach JPMorgan geht, könnte das nur der Anfang sein.

Du möchtest Polkadot (DOT) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #61 Juli 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #60 Juni 2022
Ausgabe #59 Mai 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.