JPMorgan kauft Bitcoin, obwohl CEO Jamie Dimon Bitcoin als Betrug bezeichnet
Sven Wagenknecht

von Sven Wagenknecht

Am · Lesezeit: 1 Minute

Quelle: Hongkong JP Morgan via Shutterstock

Teilen
BTC57,136.00 $ 1.70%

JPMorgan taucht auf der schwedischen Börse Nordnet als Bitcoin-Großinvestor auf, nur kurze Zeit später, nachdem der CEO von JPMorgan Bitcoin als Betrug bezeichnet hatte und sich der Kurs auf Talfahrt befand.

Jamie Dimon, CEO der Investmentbank JPMorgan, hatte Anfang der Woche kein gutes Haar an Bitcoin gelassen. Er bezeichnete Bitcoin als “Fraud” (zu Deutsch: Betrug) und zog einen Vergleich zur bekannten Tulpenblase aus dem 17. Jahrhundert. Neben den schlechten Nachrichten aus China verstärkte diese Aussage den Bitcoin- und Kryptowährungskurssturz der letzten Tage.

Interessanterweise ist auf der Seite der Börse Nordnet zu sehen, dass sich JPMorgan unter den 5 größten Bitcoin-Käufern befindet – kurz nachdem die Kurse durch CEO Jamie Dimon in den Keller geschickt worden sind. Auf Twitter hatte der Nutzer “I am Nomad” auf die Bitcoin-Kauforder von JPMorgan aufmerksam gemacht.

 

 

 

 

 

 

 

Wie in der Tabelle der Marktstatistik zu sehen ist, befindet sich JPMorgan unter den größten Nettoinvestoren, die diese Woche an der schwedischen Börse Bitcoin erworben haben (Mest köpt = am meisten gekauft).


BTC-ECHO

Merken


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Magazin Ausgabe 11/2021

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY