Zum Inhalt springen

Premiere in Down Under IPO in Australien akzeptiert erstmals Kryptowährung Tether

Stax macht es möglich: WCA-Aktien können an der Sydney Stock Exchange (SSX) mit australischen Dollar sowie erstmals auch mit dem Stable Coin Tether bezahlt werden.

Christian Stede
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Tether-Münze

Beitragsbild: Shutterstock

Ein Börsengang (IPO) ist an sich nichts Ungewöhnliches. Interessant wird es aber dann, wenn die traditionell verbrieften Wertpapiere statt nur mit Fiatgeld auch mit Token bezahlt werden können. Dies wird jetzt in Australien möglich. Dahinter steckt Australiens kryptofreundliche Kapitalbeschaffungsplattform Stax. Sie hat gemeinsam mit ihrem Kunden West Coast Aquaculture Group (WCA) ein solches Vorhaben angekündigt. Dabei handelt es sich um den ersten Börsengang des Landes, der eine virtuelle Währung als Zahlungsmittel akzeptiert.

Investoren, die am Angebot von WCA teilnehmen, können Eigenkapital des Unternehmens über Tether (USDT) oder australische Dollar erwerben, wie es in Medienberichten heißt. Da Tether als Stable Coin naturgemäß geringen Schwankungen unterliegt, hat er bei der Auswahl den Vorzug vor anderen Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC) oder Ethereum (ETH) erhalten. Die Geschwindigkeit war ebenfalls ein entscheidendes Kriterium. Man geht davon aus, dass der Handel mit WCA-Aktien an der Sydney Stock Exchange (SSX) um den 19. November 2020 herum beginnen wird.

Die Akzeptanz von USDT bei einem Börsengang ist ein transformativer Schritt in Australien und ein bedeutender Fortschritt für die Einführung von Kryptowährungen im Allgemeinen. Sie ebnet den Weg für die Zukunft der Kapitalmärkte in Down Under. Wir demokratisieren den Zugang zu einem Markt, der für ausländische Investoren bisher nur schwer zugänglich war, was für australische Unternehmen langfristig nur von Vorteil sein wird.

Kenny Lee, CEO von STAX. 

IPO soll mindestens 5 Millionen AUD einbringen

Die WCA hat ihren Sitz in Melbourne und betreibt einen der größten marinen Landwirtschaftsbetriebe in Langkawi, Malaysia. Ihre Hauptprodukte sind lebende und frische Zackenbarsch-Arten. Zur Klientel von WCA zählen Groß- und Einzelhandelskunden in Malaysia, Hongkong und Singapur. 

Wie im Wertpapierprospekt des IPO ausgeführt, bietet WCA zwischen 10.000.000 und 14.000.000 Aktien zu einem Preis von 0,50 Dollar pro Stück an. Das sind zwischen 8,78 und 11,87 Prozent der insgesamt verfügbaren Anteile. Das Mindestziel beträgt 5 Millionen australische Dollar. WCA wählte die Sydney Stock Exchange (SSX) als Börsenplatz aufgrund der Unterstützung, die dort Unternehmen auch mit kleinerer Marktkapitalisierung erhalten. Auch die Auflagen seien insgesamt transparenter und leichter zu erfüllen. Nach seinem Börsengang plant WCA, Investitionen für die Expansion zu verwenden. Dazu gehört der Kauf von Brut- und Aufzuchtanlagen, um die Lieferkette für frischen Fisch weiter zu optimieren. Der Börsengang wurde von Agile Legal und STAX geleitet, um sicherzustellen, dass alle rechtlichen und regulatorischen Anforderungen in Übereinstimmung mit dem australischen Recht erfüllt wurden.

Du willst Cardano (ADA) kaufen?
Das kannst du ganz einfach über eToro. Der Anbieter bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Auch Cardano-Staking ist hier möglich. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.