Zum Inhalt springen

Kursanalyse IOTA (MIOTA): Können wichtige Neuerungen den Kurs beflügeln?

Der Kurs von IOTA (MIOTA) kann sich nach Ankündigung mehrerer Neuerungen in den letzten Tagen deutlich erholen. Ob dieser Trend anhalten kann und welche Kursniveaus für IOTA relevant sein werden, erfährst du in der heutigen Kursanalyse.

Stefan Lübeck
 | 
Teilen
IOTA

Beitragsbild: picture alliance / Ulrich Baumgarten | Ulrich Baumgarten

| Der Kurs von IOTA (MIOTA) steigt in den letzten Tagen zweistellig im Wert an.
  • Kurs (MIOTA): 0,30 USD (Vorwoche: 0,26 USD)
  • Kurzfristige Widerstände/Ziele: 0,30 USD, 0,32 USD, 0,35 USD, 0,39 USD, 0,43 USD, 0,47/0,49 USD, 0,54 USD, 0,57 USD, 0,62 USD, 0,70 USD, 0,90 USD, 0,97 USD, 1,01/1,06 USD, 1,21 USD
  • Kurzfristige Unterstützungen: 0,27 USD, 0,25 USD, 0,23 USD, 0,20 USD, 0,17 USD, 0,14 USD, 0,12/0,11 USD
Kursanalyse IOTA (MIOTA) 26.09.22
Kursanalyse auf Basis des Wertepaares IOTA/USD auf Bitfinex

MIOTA Recap

  • Bei der Weiterentwicklung des IOTA-Ökosystems kommt Bewegung rein.
  • IOTA veröffentlichte unlängst seine neue Roadmap und verkündet mehrere Neuerungen.
  • Ein zentraler Bestandteil ist die Einführung des IOTA-Testnets, dem Shimmer-Netzwerk. Shimmer soll den Entwicklern zukünftig dazu dienen, bevorstehende Neuerungen zunächst auf Herz und Nieren zu testen, bevor diese im IOTA-Mainnet implementiert werden.
  • Damit einhergehend kommt es zu einem Upgrade des Stardust Protokolls.
  • Durch das Upgrade wird es zukünftig möglich sein native Layer-1-Token sowie NFTs für den IOTA-Tangle zu entwickeln und zu implementieren.
  • Die NFTs können zukünftig gebührenlos erstellt und gehandelt werden.
  • Zudem besteht dann die Möglichkeit, native Layer-1 Token zu entwickeln. Die Erstellung und die Versendung und sogar das “Verbrennen” (Token-Burn) sollen mit Transaktionen direkt auf der Layer-1 ausgeführt werden können.
  • Zudem werden mit dem Shimmer-Testnet auch die lang erwartete Implementierung von Smart Contracts vorangetrieben. Es soll den Entwicklern ermöglichen, Ethereum-Virtual-Maschine (EVM) basierte Smart Contracts bereitzustellen.

Das sagt der Chart

  • Die Ankündigung dieser Neuerungen führte in den letzten Handelstagen zu einem Kursanstieg von 0,25 USD auf aktuell 0,30 USD.
  • Damit konnte der wichtige, und in der letzten Kursanalyse vom 31. August thematisierte, Schlüsselsupport bei 0,25 USD vorerst verteidigt werden.
  • Aktuell versucht der MIOTA-Kurs den ersten wichtigen Widerstand in Form des Supertrends bei 0,30 USD zu durchbrechen.
  • Erst wenn sich der MIOTA-Kurs oberhalb des 23er Fibonacci-Retracement der letzten Korrekturbewegung bei 0,39 USD stabilisieren kann, steigt übergeordnet auch die Wahrscheinlichkeit für eine neue bullishe Trendbewegung gen Norden.
  • Dass der Kursverlauf von IOTA zuletzt höhere Tiefs ausbildete, ist kurzfristig positiv zu werten.
  • Auch dass der MIOTA-Kurs den EMA50 (orange) am heutigen Montagmorgen dynamisch durchbrechen konnte, ist ein positives Indiz.
  • Ein Blick auf die Indikatoren RSI und MACD gibt Anlass zur Hoffnung für das Bullenlager. Der RSI kann zu Wochenbeginn ein neues Kaufsignal generieren und handelt mit einem Wert von 60 nun oberhalb der neutralen Zone.
  • Auch der MACD konnte über das vergangene Wochenende ein frisches Longsignal ausbilden. Damit scheint aus Indikatorensicht nun Luft für einen anhaltenden Kursanstieg in Richtung 0,32 USD und darüber hinaus.   

Bullishes Szenario (MIOTA)

  • Um einen möglichen bullishen Trend zu bestätigen, muss IOTA zunächst den Bereich um 0,32 USD zurückerobern.
  • Gelingt es den Bullen diesen ersten relevanten Resist zu überwinden, ist ein Folgeanstieg zurück in die Widerstandszone zwischen 0,35 USD und 0,39 USD einzuplanen.
  • Erneut dürfte es zum Showdown zwischen Bullen und Bären kommen.
  • Sollte der MIOTA-Kurs per Tagesschlusskurs über das 23er Fibonacci-Retracement bei 0,39 USD ausbrechen können, würde sich das Chartbild weiter aufhellen.
  • Sodann dürfte IOTA zunächst in Richtung der 0,43 USD zulegen. Hier verlaufen ein horizontaler Resist sowie der EMA200 (blau).
  • Im ersten Anlauf dürfte der MIOTA-Kurs hier abprallen.
  • Erst wenn IOTA sich oberhalb des EMA200 stabilisiert, weitet sich der Anstieg in Richtung der orangen Widerstandszone zwischen 0,47 USD und 0,49 USD aus.
  • Im Bereich der 0,47 USD findet sich die Abrisskante vom Mai 2022. Erste Anleger dürften hier Gewinne realisieren.
  • Kann IOTA sich in der Folge oberhalb der 0,49 USD stabilisieren, aktiviert sich der nächste Zielbereich zwischen 0,54 USD und 0,57 USD.
  • An der 0,54 USD verläuft das 38er Fibonacci-Retracement. Die Kursmarke von 0,57 USD fungierte hingegen im Juli 2021 als starke Kursunterstützung, weshalb dieses Kurslevel nun als starker Widerstand wirken dürfte.
  • Weitere Anleger könnten hier dementsprechend Chips vom Tisch nehmen wollen.

Weitere Kursanstiege vorstellbar

  • Erholt sich auch der Kryptomarkt in den kommenden Wochen und IOTA überwindet den hellblauen Widerstandsbereich, dürfte der MIOTA-Kurs unmittelbar die 0,62 USD anvisieren.
  • Dieses Kursniveau fungierte zu Beginn des Jahres mehrfach als Support. Eine Rückeroberung erhöht die Chancen der Käuferseite auf eine weitere Kurserholung.
  • In der Folge ist ein Anstieg bis an den Kreuzwiderstand aus 50er Fibonacci-Retracement und horizontaler Widerstandslinie bei 0,70 USD vorstellbar.
  • Erreicht IOTA dieses Kurslevel und überwindet es dynamisch, ist der Blick perspektivisch in Richtung des Golden Pockets zwischen 0,90 USD und 0,97 USD zu richten.
  • Im ersten Versuch wird der MIOTA-Kurs hier gen Süden abprallen.
  • Sollte auch dieser Resistbereich zurückerobert werden, wartet bereits zwischen 1,01 USD und 1,06 USD die nächste charttechnische Hürde.
  • Als maximales Kursziel für die kommenden Monate ist der Widerstand bei 1,21 anzusehen.
  • Trotz der positiven Neuigkeiten rund um IOTA ist weiterhin nicht mit einem Kurssprung zurück über die psychologisch wichtige Marke von 1,00 USD zu planen. Ein erster Lichtblick wäre eine Rückeroberung des Widerstands bei 0,57 USD.

Bearishes Szenario (MIOTA)

  • Die Bären verpassten zuletzt ihre Chance, den MIOTA-Kurs erneut unter die lila Unterstützungszone abzuverkaufen.
  • Das Unterstützungslevel bei 0,25 USD wirkte zuletzt wie ein Betonboden.
  • Die Verkäuferseite muss kurzfristig alles daran setzen, die blaue Widerstandszone zu verteidigen.
  • Scheitert der MIOTA-Kurs auf dem Weg in Richtung dieses Resistbereichs zwischen 0,35 USD und 0,39 USD und dreht erneut gen Süden ab, muss die Verkäuferseite alles daran setzen, IOTA zurück in den lila Supportbereich abzuverkaufen.
  • Durchbricht der MIOTA-Kurs dieses Chartlevel per Tagesschlusskurs, ist automatisch mit einem Retest des Jahrestiefs bei 0,23 USD zu planen.

Die Korrektur droht sich auszuweiten

  • Wird dieser Support per Tagesschluss ebenfalls unterboten, weitet sich die Korrektur unmittelbar bis in den hellgrünen Supportbereich bei 0,20 USD aus. Diese Zone war bereits im Jahr 2020 stark umkämpft.
  • Können die Bullen den Kurs nachhaltig stabilisieren und der MIOTA-Kurs fällt unter diese Supportmarke zurück, rückt der graue Unterstützungsbereich zwischen 0,17 USD und 0,16 USD in den Blick der Investoren.
  • Bleiben die Bullen auch hier abstinent und stabilisieren IOTA an diesem Supportbereich nicht, weitet sich der Abverkauf bis 0,14 USD aus. Dieses Kurslevel markierte das Jahrestief in 2017.
  • Sollten die Bullen wider Erwarten auch hier nicht zurück aufs Parkett kommen, und IOTA tendiert weiter bearish, ist sogar ein Rückfall bis in den Bereich zwischen 0,11 USD und 0,12 USD nicht ausgeschlossen.
  • Dieser Bereich stellt aus aktueller Sicht das maximale Kursziel für IOTA in den kommenden Handelsmonaten dar.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 1,03 Euro.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade über 240 Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum auf Phemex, der Plattform für Einsteiger als auch erfahrene Investoren.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #65 November 2022
Jahresabo
Ausgabe #64 Oktober 2022
Ausgabe #63 September 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.