Zum Inhalt springen

3 Fragen an ING Group: DeFi als Chance für traditionelle Banken?

Wie wird sich die Welt der dezentralen Finanzen auf den klassischen Bankensektor auswirken? Wir haben der ING Group drei Fragen gestellt.

Marlen Kremer
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
ING Group Logo

Quelle: Shutterstock

Die Bank ING ist vor allem aus der Werbung mit dem orangen Löwen und dem deutschen Basketball-Star Dirk Nowitzki bekannt. Nun macht sich die ING Group auch im DeFi-Space so langsam einen Namen. Demnach verkündete Annerie Vreugdenhil, Chief Innovative Officer des niederländischen Bankenhauses, bereits letztes Jahr, an einem P2P-Lending-Projekt zu arbeiten. Wir haben bei einem Unternehmenssprecher des in Amsterdam angesiedelten Unternehmens nachgefragt.

Warum haben Sie sich entschieden, an einem P2P-Kreditprojekt zu arbeiten und was bringt es mit sich?

ING: “Als ING bewerten wir ständig potenzielle Chancen und die Rolle, die wir bei der Entwicklung des Finanzwesens spielen wollen. Wir beobachten und bewerten verschiedene Trends, um die Position zu bestimmen, die wir auf dem Markt einnehmen wollen, auch im Bereich der digitalen Vermögenswerte. Wir verwenden unseren Innovationsansatz, die PACE-Methode (eine strukturierte Innovationsmethodik, die Design Thinking, Lean Start-up und agile Scrum-Prinzipien kombiniert), um Markttrends in den Bereichen zu bewerten, auf die wir uns konzentrieren: Safe & Compliant, Disrupt Lending, Financial Health, Housing und Trade. Zum jetzigen Zeitpunkt validieren wir nur einige der Bewegungen in diesem Bereich und bilden uns eine fundierte Meinung über diesen Trend, der durch Decentralized Finance ermöglicht wird.”

Was sind die Herausforderungen von DeFi für private und institutionelle Anleger?

ING: “Zwei Herausforderungen, die wir sehen, sind der Verbraucherschutz und die soziale Verantwortung. Wir suchen auch nach Möglichkeiten, mit unserem Wissen und unserer Erfahrung zum breiteren Ökosystem beizutragen. Deshalb haben wir Untersuchungen durchgeführt, um besser zu verstehen, was DeFi und ein Finanzinstitut den etablierten Unternehmen bringen könnten.”

Glauben Sie, dass DeFi das Potenzial hat, den traditionellen Finanzsektor zu ersetzen?

ING: “Wir gehen davon aus, dass DeFi das traditionelle Finanzwesen in einer Weise beeinflussen wird, die die derzeitige Rolle der Banken in einigen Bereichen infrage stellt, was an sich auch Chancen für das traditionelle Finanzwesen mit sich bringen könnte. DeFi stellt definitiv den Status quo und die Rolle, die Banken derzeit in einigen Bereichen spielen, infrage. Aber auch hier ergeben sich Chancen für das traditionelle Finanzwesen.”

Du willst Cardano (ADA) kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter, bei denen du in wenigen Minuten Cardano kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazin
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.