Kurs-Update Hedera: Kann HBAR die 0,1 US-Dollar-Marke verteidigen?

In der Kursanalyse wirft Bastian (Bitbull) einen Blick auf Hedera (HBAR) und erklärt, welche Kursmarken jetzt wichtig sind.

Bastian (Bitbull)
Teilen
Hedera

Beitragsbild: Shutterstock

| Das Blockchain-Netzwerk Hedera muss eine wichtige Supportmarke verteidigen

Hedera handelt derzeit bei 0,1064 US-Dollar und hat aufgrund der volatilen Phase im Zusammenhang mit dem gestrigen Ethereum Spot ETF den Weg nach unten eingeschlagen.

Das Niveau von 0,115 US-Dollar konnte nicht nachhaltig gehalten werden, sodass HBAR sich wieder in der Konsolidierungsphase auf dem 4-Stunden-Chart (grüne Markierung) befindet. Der wichtige Support liegt bei 0,1046 US-Dollar (obere Supportlinie) und stellt somit das untere Tief der Konsolidierung dar, in dem sich HBAR nun seit über 21 Tagen befindet. In dieser Zone wird ein erhebliches Volumen akkumuliert.

Es ist bekannt, dass in einer solch starken Konsolidierungsphase die Ausbrüche stark ausfallen können, wenn wichtige Widerstände oder Supportlevel durchbrochen werden. Sollte HBAR den Support bei 0,1046 US-Dollar nicht halten können, wäre der nächste Support beim 800-EMA zu finden, der zum aktuellen Zeitpunkt bei 0,0995 US-Dollar liegt. Dies unterstreicht die Bedeutung der 0,1 US-Dollar Marke als psychologisch wichtiges Level, welches halten muss.

HBAR ist ebenfalls unter mehrere EMAs gefallen, einschließlich des 200-EMA, der nun über dem aktuellen Kurs liegt.

Hedera 4-Stunden-Chart (Quelle: TradingView)

Hedera: Die Indikatoren zeigen ein verhaltenes Bild

Der MACD (Moving Average Convergence/Divergence) verzeichnet kaum große Ausschläge und bewegt sich derzeit neutral, mit einer leichten Tendenz ins Negative.

Lerne Krypto-Trading im Videokurs
In der BTC-ECHO Academy erklärt dir Bastian (Bitbull), worauf es beim Krypto-Trading ankommt und mit welchen Strategien er selbst erfolgreich ist.
Jetzt reinschauen

Der RSI (Relative Strength Index) steht bei 34,3 Punkten und befindet sich damit fast im überverkauften Bereich. Dies könnte darauf hindeuten, dass eine kleine Korrektur bis zum 800-EMA bevorsteht, wodurch der RSI stark überverkauft wäre und eine Gegenbewegung möglich wäre. Das kann eine gute Gelegenheit für Spot-Käufe oder den Aufbau langfristiger Positionen bieten.

Indikatoren: MACD, Volumen und RSI (Quelle: TradingView)


Es sollte ein besonderes Augenmerk auf Bitcoin gelegt werden. Sollte Bitcoin erneut korrigieren, ist es unwahrscheinlich, dass die Altcoins diesem Druck standhalten und kompensieren können, was zu einer weiteren starken Korrektur bei diesen führen könnte.

Über den Autor

Bastian Keller (Bitbull) agiert seit 2015 eigenständig im Forex-Markt und ist seit 2018 hauptberuflicher Trader im Krypto-Markt. Diese Expertise teilt er aktiv auf verschiedenen Social-Media-Plattformen, insbesondere auf seinem YouTube-Kanal “Bitbull Trading“, mit mehr als 60.000 Abonnenten.

Lerne Krypto-Trading im Videokurs
In der BTC-ECHO Academy erklärt dir Bastian (Bitbull), worauf es beim Krypto-Trading ankommt und mit welchen Strategien er selbst erfolgreich ist.
Jetzt reinschauen