Mit Vollgas Größter europäischer Autofinanzierer setzt auf Ethereum
Marlen Kremer

von Marlen Kremer

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Vertrag unterschrieben neben Autoschlüssel

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC60,188.00 $ -2.72%

Auto1 FT benutzt nun Smart Contracts, um den Finanzierungsprozess für Fahrzeuge auf der Blockchain abzubilden.

Europas führender Autofinanzierer Auto1 FT bildet nun seine Prozesse mithilfe von Smart Contracts auf der Ethereum Blockchain ab. Das verkündete das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Dadurch solle die Effizienz und Sicherheit von Transaktionen erhöht werden. Zudem möchte man damit Kosten sparen.


Das in 2017 gegründete Unternehmen schreitet in Sachen Prozessdigitalisierung erheblich voran: Als Erster springt der europäische Finanzierungspartner in der Autobranche mit seinem Vertrags-Ökosystem auf die Blockchain. Managing Director Taimur André Rashid betont den Nutzen der Prozessumgestaltung und spricht von “enormem Effizienzvorteilen für Autohändler”. Er sieht in der Blockchain-Lösung die “neuen Standards für die Mobilitätsindustrie”.

Die neue Prozessgestaltung hilft vor allem dabei, übermäßige Bürokratie in der Finanzindustrie zu bekämpfen. Durch die neuen digitalen Prozesse werden hohe Papierstapel oder händische Unterschriften obsolet. Die Smart Contracts beinhalten alle wichtigen Fakten zum Fahrzeug. So kann man nicht nur ohne Probleme auf die Finanzierungsdetails zugreifen, sondern auch Auskunft über den Fahrzeugwerdegang erlangen.

Ethereum vor Cardano

Gegenüber BTC-ECHO hat der Autofinanzierer verraten, wie die Entscheidung auf Ethereum gefallen ist. Demnach hatte Auto1 FT nicht nur die Blockchain des DeFi-Platzhirschs im Visier, sondern habe auch Cardano in Erwägung gezogen.


Letztendlich machte jedoch Ethereum das Rennen. Das Unternehmen erklärte:

Wir haben uns für die Ethereum-Blockchain entschieden, weil sie die flexibelste und ausgereifteste Smart-Contract-Technologie ist. Wir haben auch Cardano untersucht, das eine einfachere und schnellere Entwicklung/Einführung und einen einfacheren Prozess bieten könnte, aber wir haben festgestellt, dass es noch nicht ausgereift genug für alle Spezifikationen ist, die wir für unseren komplexen Use Case benötigt haben. Da wir ein Finanzunternehmen sind, kommen die von uns erstellten Smart Contracts mit komplexen Regeln für Vertragszeiten, Zinsen oder Gebühren daher, die wir durch Ethereum am besten abbilden können.

Auto1 FT gegenüber BTC-ECHO

“Auf weitere Mobility-Bereiche” erweiterbar

Wie BTC-ECHO zuvor schon berichtete, verspricht man sich viel von der Blockchain-Technologie im Mobilitätsbereich. Bei der Finanzierungsabwicklung im Autohandel durch Smart Contracts sieht sich Auto1 FT in einer Vorreiterrolle. Gegenüber BTC-ECHO erklärte Auto1 FT, es sei wichtig, dass “Finanzierungsprozesse im Mobility-Bereich in Zukunft schneller, einfacher und digital ablaufen”.

Außerdem wagte das Unternehmen einen kleinen Ausblick in die Zukunft. Demzufolge sind es nicht nur die Autohändler, die von der Blockchain-Technologie profitieren könnten:


Wir sehen uns als First Mover und setzen mit diesem Schritt im Bereich der Autofinanzierungen neue Maßstäbe. Wir glauben, dass sich dieser Case auch in Zukunft auf weitere Mobility-Bereiche erweitern lassen wird und die gesamte Branche inklusive der Endkunden von neuen DeFi-Prozessen profitieren würde. Dafür haben wir den Stein zumindest schon einmal ins Rollen gebracht.

Auto1 FT gegenüber BTC-ECHO
Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY