Zum Inhalt springen

Go Ethereum! Software erreicht Meilenstein

Während die Krypto-Kurse purzeln, bleibt die Entwicklung des Ökosystems nicht stehen. So veröffentlichte die Ethereum Foundation am 10. Juli ein Update. Mit Geth Version 1.9.0. (Go Ethereum!) soll die Ethereum Blockchain deutlich effektiver werden.

Phillip Horch
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Ethereum Go geht live

Beitragsbild: Shutterstock

Während die Augen der Community gebannt auf die Kursentwicklungen starren, vergisst sie allzu oft, dass der tatsächliche Treiber für Adaption letzten Endes die Entwicklung der Technologie ist. Wie sich aktuell am Beispiel Ethereum zeigt, steht diese jedoch nicht still.

Go Ethereum! Die Neuerungen, die Geth bringt

So hat das Entwicklerteam des Ethereum-Projektes am 10. Juli ein Update für die Technologie präsentiert. Mit Go Ethereum! (Geth) soll zunächst die allgemeine Performance der Blockchain optimieren. Dementsprechend soll allen voran eine verbesserte Synchronisation des Netzwerkes dafür sorgen, dass weniger Speicherplatz verbraucht wird.

Außerdem hat die Entwickler-Community nach eigenen Angaben die Datenbanken in neue und alte Blöcke aufgeteilt, um in der Blockchain für mehr Ordnung und – man ahnt es – eine bessere Performance zu sorgen.

Hierzu führt Go Ethereum! Einen „Daten-Kühlschrank“, den Ethereum Freezer ein. Darin werden letztlich alte Datensätze aufbewahrt, die keine Verwendung mehr finden.

Um darüber hinaus das Suchen und Finden von Daten auf der Ethereum Blockchain zu optimieren, führt das Entwickler-Team die Implementierung von GraphQl ein. Damit soll es möglich werden, sich leichter und effizienter durch die Datenberge zu wühlen.

Wer seine Ether Token sicher aufbewahren will, bekommt mit der neuen Go-Ethereum-Version außerdem zusätzliche Möglichkeiten. So ist nun die Speicherung der Private Keys auf dem Ledger Nano X und dem Trezor Model T möglich. Darüber bring Go Ethereum den Support der Status Keycard, einer weiteren Hardware Wallet.

Mit der Clef-Implementierung soll es nun außerdem möglich sein, sein eigenes Interface für die Interaktion mit der Ethereum Blockchain zu nutzen. Darüber hinaus soll Clef den Vorgang der Bestätigung von Transaktionen vereinfachen. Demnach sei die Implementierung dazu fähig, Transaktionen automatisiert mit einem Passwort (unter Zustimmung der Nutzer!) zu konfirmieren. Damit sollen sich dann die individuellen Use Cases, die auf der Ethereum Blockchain implementiert werden, besser ausgestalten lassen.

Go Ethereum! wartet darüber hinaus mit einigen Features auf, die es leichter machen, die Blockchain zu durchforsten bzw. zu überwachen. Mehr zu den aktuellen Implementierungen auf der offiziellen Homepage. Übrigens: Die Updates sind nicht-rückwärtskompatibel. Wer also updatet, wird mit der neuen Version leben.

Du willst Cardano (ADA) kaufen?
Das kannst du ganz einfach über eToro. Der Anbieter bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Auch Cardano-Staking ist hier möglich. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #64 Oktober 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.