Zum Inhalt springen

Merry PixelbreiGeschenke vergessen? Einfach NFT erstellen! So geht’s

Mit unserem Weihnachtsspecial kommt garantiert keine Langeweile an Heiligabend auf. Wir zeigen dir, wie du einfach, schnell und unkompliziert einen eigenen NFT erstellen kannst!

Phillip Horch
 |  Lesezeit: 4 Minuten
Teilen
Weihnachten NFT erstellen

Quelle: Shutterstock

Verflixt! Immer noch kein Geschenk für die Oma! Was tun? Wir hätten da eine Idee: Wenn alle Stricke reißen, kannst du immer noch einen NFT erstellen. Denn das ist einfacher, als du es dir vielleicht vorstellst. Wir zeigen dir Schritt für Schritt, wie es geht. Das Beste: Kostet nichts! Denn NFTs muss man nicht zwingend auf der Ethereum-Blockchain erstellen.

NFT erstellen: Schritt für Schritt

Zunächst benötigt ihr eine Krypto-Wallet und müsst euch für eine der vielen NFT-Plattformen entscheiden. Wir haben euch in dieser Anleitung die Entscheidung abgenommen und uns für OpenSea als Plattform und MetaMask als Wallet entschieden.

Schritt 1: Wallet erstellen

Um einen NFT erstellen zu können, benötigst du zunächst die MetaMask-Wallet. Hast du die schon? Dann kannst du diesen Schritt überspringen. Ansonsten besuchst du unter diesem Link die offizielle Homepage vom MetaMask. Dort kannst du, je nachdem, was du bevorzugst, entweder die Desktop-Version oder die Smartphone-Version (iOS oder Android) herunterladen.

Anschließend klickst du dich einfach durch die folgenden Schritte. MetaMask wird dich dann noch darum bitten, ein Passwort zu wählen und einige Daten von dir sammeln zu dürfen. Letzterem musst du aber nicht zustimmen. Dann spuckt dir MetaMask noch eine 24-Wort-starke Seedphrase aus. Die solltest du dir unbedingt notieren. Denn es gilt wie immer im Krypto-Space: “Not your keys, not your Coins!”. Hast du diese Worte notiert, hast du auch immer Zugang zu deiner Wallet. Selbst, wenn dein Computer mal in die Luft fliegen sollte. Arbeitest du am Computer, wird deine MetaMask-Wallet nun als Erweiterung in deinen Browser integriert. Arbeitest du jedoch mit dem Smartphone, bleibt alles in der App.

Schritt 2: Bei OpenSea anmelden

Mit deiner frisch gebackenen MetaMask-Wallet kannst du dich jetzt bei OpenSea anmelden. Dazu folgst du diesem Link und klickst oben rechts auf “Create”. Wenn du mit dem Smartphone arbeitest, kannst du auch direkt deine MetaMask öffnen. Dort besuchst du OpenSea dann in deinem Browser.

Danach musst du nur noch deine MetaMask-Wallet mit OpenSea verbinden.

Dazu klickst du – du wirst es dir schon denken – einfach auf das MetaMask-Symbol.

Schritt 3: NFT erstellen

Um nun deinen NFT erstellen zu können, wählst du in OpenSea die Schaltfläche “Create”. Der Rest ist denkbar einfach. Unter “Create new item” erscheint eine grau umrandete Schaltfläche, auf die du klicken kannst, um deine gewünschte Datei hochzuladen. Das kann eine Bilddatei, ein Video, eine Audiodatei oder auch ein 3-D-Modell sein. OpenSea unterstützt dabei die gängigen Formate wie JPG, PNG, MP3, MP4 und viele andere. Einzige Beschränkung: Dein NFT sollte nicht größer als 100 Megabyte sein.

Dann gibst du deinem NFT noch einen Namen und wählst, wenn du möchtest, noch Eigenschaften aus, die du ihm geben möchtest. Ob Größe, Alter, Skilllevel oder etwas anderes; deiner Fantasie kannst du hier freien Lauf lassen. Unter der Schaltfläche “Unlockable Content” kannst du deinem NFT außerdem Features hinzufügen, die später nur für den/die Besitzer:in des NFTs sichtbar sind.

Bleibt nur noch die Blockchain auszuwählen, auf der du deinen NFT erstellst. Standartmäßig ist hier die Ethereum-Blockchain ausgewählt. Wenn du jedoch deinen NFT ohne Gebühren erstellen möchtest, wählst du hier einfach die Polygon-Blockchain aus.

Dann klickst du nur noch auf “Create” und hast es geschafft! Du hast deinen eigenen NFT erstellt.

Eigene Kollektionen erstellen und NFT verkaufen

OpenSea bietet dir zudem die Möglichkeit, eigene Kollektionen zu erstellen. Das sind ganz einfach Unterordner, in denen du deine NFT sammeln kannst. Klicke dazu im Menü auf “My Collections” und wähle “Create a collection”.

Wenn du deinen erstellten NFT verkaufen möchtest, kannst du ihn ganz einfach auswählen und auf “Sell” klicken. Anschließend gibst du den Preis ein, den du gerne erzielen möchtest.

Du brauchst etwas Inspiration bei der Erstellung deiner NFTs? Schau doch mal bei den BTC-ECHO NFTs vorbei. Hier entlang!

Du weißt jetzt zwar, wie du deiner Oma einen NFT erstellen kannst, bist aber ziemlich unkreativ? Macht nichts. Mit Anbietern wie PixelMe kannst du einfach Bilder von dir hochladen, verpixeln und diese dann zu einem NFT verarbeiten. Braucht Oma nur noch Internet und eine Wallet.

Frohe Weihnachten!

Top 3 Metaverse-Coins kaufen
Bei diesem Anbieter kannst du in nur wenigen Minuten die wichtigsten Metaverse-Coins Decentraland (MANA), Axie Infinity (AXS) & The Sandbox (SAND) kaufen, verkaufen oder direkt einen Sparplan einrichten.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des Kryptokompass Magazin
Ausgabe #55 Januar 2022
Ausgabe #54 Dezember 2021
Ausgabe #53 November 2021
Ausgabe #52 Oktober 2021
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.