Zum Inhalt springen

Zwillingspartner Gemini bringt mit größter Bank Kolumbiens Krypto-Trading an den Start

Pilotprojekt: Die Kryptobörse Gemini macht mit der größten Bank Kolumbiens gemeinsame Sache, um Krypto-Trading anzubieten.

Christian Stede
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Bogota Kolumbien

Beitragsbild: Shutterstock

Die Kryptowährungsbörse Gemini wird bald das Trading von Kryptowährungen in Kolumbien für Kunden der Bancolombia Bank anbieten. Dies geht aus einer Mitteilung der Exchange von diesem Montag hervor. Darin ist jedoch nicht davon die Rede, ob Kunden auch in der Lage sein werden, Geld abzuheben. Dies wäre natürlich der entscheidende Schritt, um finanzielle Souveränität zu gewährleisten. Stattdessen heißt es, dass ab dem 14. Dezember ausgewählte Bancolombia-Kunden einen nahtlosen Zugang zum Handel mit Bitcoin (BTC), Ether (ETH), Litecoin (LTC) und Bitcoin Cash (BCH) über die Gemini-Börse erhalten. Die Bancolombia ist immerhin die größte Bank des Landes.

Gemini beschreibt die Partnerschaft als Teil eines einjährigen Pilotprogramms der kolumbianischen Finanzaufsichtsbehörde  Superintendencia Financiera de Colombia (SFC)

Die Partnerschaft ist auch ein wichtiger Schritt zum strategischen Ausbau der Präsenz von Gemini in Lateinamerika. Wir freuen uns darauf, eng mit dem kolumbianischen Krypto-Ökosystem zusammenzuarbeiten und Krypto-Produkte zu unterstützen, die es den Kolumbianern ermöglichen, die Kontrolle über ihr finanzielles Leben zu übernehmen

, schreibt Cynthia Del Pozo, Direktorin für Strategie und Unternehmensentwicklung bei Gemini. Im Januar gab die SFC bekannt, dass sie aus 14 Bewerbern neun Kryptowährungsbörsen zur Teilnahme an dem Pilotprojekt ausgewählt hatte.

Nimmt sich Kolumbien an El Salvador ein Beispiel?

Neben Gemini sind auch noch Binance und das mexikanische Unternehmen Bitso mit von der Partie. Binance wird mit der drittgrößten Bank in Kolumbien, Davivienda, und der digitalen Zahlungs-App Powwi zusammenarbeiten. Bitso kooperiert dagegen mit der Banco de Bogotá. Die Krypto-Adaption ist in Kolumbien also durchaus auf dem Vormarsch. Da passt es ins Bild, dass im August der kolumbianische Senator Mauricio Toro eine “umfassende Regulierung für den Handel mit Krypto-Assets” angekündigt hat. Gut möglich, dass sich die Regierung bald auch ein Beispiel an der Adaption in El Salvador nimmt. 

Du willst Cardano (ADA) kaufen?
Das kannst du ganz einfach über eToro. Der Anbieter bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Auch Cardano-Staking ist hier möglich. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.