Zum Inhalt springen

FoldingCoin: Minen für die Gesundheit

Die Infrastruktur des Bitcoin Minings rief viele Kritiker auf den Plan: Oft kritisiert wurde die Stromverschwendung, die durch das Mining entsteht. Eine neue Währung verspricht allerdings einen ganz anderen Nutzen.

Max Kops
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen

Was wäre, wenn man die gesamte Hashpower des Bitcoin Netzwerks umleiten und für Forschungszwecke benutzen könnte? Offenbar haben sich diese Frage einige Forscher gestellt.

Mining für den guten Zweck

Nun, es scheint also als gäbe es eine Lösung für Bitcoiner, ihre Miner für den guten Zweck einzusetzen. (Wir möchten damit nicht sagen, dass Bitcoins schlecht sind. Beide Gebiete haben ihre eigenen Vorteile). Folding@Home, ein Projekt der Stanford Universität, das es bereits seit 2000 gibt, hat nun die Blockchain Technologie eingebaut um den sogenannten FoldingCoin zu entwickeln.

Damit sollen Miner ihre Energie einsetzen können, um komplexe Berechnungen der Proteinfaltung durchzuführen. Das Projekt selbst spart somit Forschungskosten und schüttet stattdessen FoldingCoins an die Miner aus, wie man es auch von Bitcoins kennt. Dafür dient sie einem ganz anderen Zweck: Die Berechnungen werden genutzt, um Mittel gegen schlimme tödliche Krankheiten zu finden.

FoldingCoin selbst minen

Wer sich an der Forschung beteiligen und die Wissenschaftler bei der Arbeit unterstützen möchte, muss nur den entsprechenden Client installieren. Über das Folding@Home Netzwerk kann man den FoldingCoin Client herunterladen und anschließend konfigurieren. Das Mining Prinzip funktioniert ziemlich genau wie bei Bitcoins: Für die Berechnungen werden Gruppen (Mining-Pools) gebildet, sodass viele Miner gleichzeitig an der Aufgabe arbeiten. Bei Bitcoins wird dann an alle Miner der entsprechende Anteil verteilt, wenn der Block geknackt wurde.

Ähnlich funktioniert der FoldingCoin. Hier wird immer anteilig eine Belohnung am Folgetag ausgezahlt, je nachdem wie viel Leistung der jeweilige Miner mit eingebracht hat. Die Währung kann frei genutzt werden, also an andere gesendet oder in alternative Coins getauscht werden.

Die Technologie hinter digitalen Währungen und der Blockchain hat wesentlich mehr zu bieten als nur reines Geld. Die Stanford Universität zeigt wieder einmal, welch ein versteckter Nutzen in der Technologie steckt.

Originalbeitrag FoldingCoin, Where People Mine Protein Folding Structures via newsBTC

Vermehre deine Kryptowährungen mit Staking
Nutzer von Binance können ganz einfach von ihrem Kryptobestand profitieren. Mit dem eigenen Staking-Service können Nutzer auf einfache, sichere und problemlose Weise ihren Bestand an Kryptowerten vergrößern. Wir haben Binance unter die Lupe genommen.
Zum Binance Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #64 Oktober 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.