Altcoinanalyse Ethereum weiter bullish, Ripple und IOTA mit starkem Comeback
Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 11 Minuten

Altcoins vor Kurs-Display.

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC60,138.00 $ -1.94%

Der zweitgrößte Kryptowährung Ethereum (ETH) steigt unaufhörlich weiter zu immer neuen Allzeithochs auf und stellt damit auch Bitcoin (BTC) weiter in den Schatten. Auch die beiden anderen analysierten Altcoins Ripple (XRP) und IOTA (MIOTA) können nach einer deutlichen Korrektur in der letzten Woche wieder an Boden gut machen und zurück über wichtige Widerstandsmarken ansteigen.

Ethereum (ETH): ETH-Kurs strebt weiter gen Norden und steigt auf 2.800 USD

  • Kurs (ETH): 2.743 US-Dollar (USD) (Vorwoche: 2.263 USD)
  • Widerstände/Ziele: 2.813 USD, 3.279 USD, 3.568 USD, 3.976 USD, 4.322 USD, 4.716 USD, 5.077 USD
  • Unterstützungen: 2.496 USD, 2.322 USD, 2.147 USD, 2.037 USD, 1.930 USD, 1.880 USD, 1.733 USD, 1.591 USD, 1.545 USD, 1.489 USD, 1.425 USD
Kursanalyse Ethereum (ETH) KW17

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares ETH/USD auf Bitfinex


Der Kurs von Ethereum kennt weiterhin kein Halten. Wie in der Vorwochenanalyse vermutet, bildete der Ether-Kurs bereits im Bereich der 2.147 USD sein Verlaufstief aus und startete eine neue bullishe Aufwärtsbewegung, welche den Kurs dynamisch durch den roten Widerstandsbereich ausbrechen ließ. Nach Überwindung des Verlaufshochs bei 2.642 USD schraubte sich Ethereum weiter gen Norden und lief bis in die anvisierte Zielzone bei 2.800 USD.

Bullishe Variante (Ethereum):

Ethereum konnte sich diese Woche erneut stark entwickeln und bildete am gestrigen Donnerstag, dem 29. April, ein neues Allzeithoch aus. Der darauffolgende Kursrücksetzer währte nur kurz. Bereits am heutigen Vormittag greifen die Bullen wieder an und beißen sich im Bereich der 2.800 USD fest. Damit handelt der Ether-Kurs weiterhin deutlich oberhalb des EMA20 (rot), welcher aktuell bei 2.426 USD verläuft. Steigt Ethereum über das 361er Fibonacci-Extension bei 2.813 USD an und stabilisiert sich nachhaltig oberhalb dieser Chartmarke, aktivieren sich die nächsten bullishen Kursziele bei 3.279 USD sowie 3.565 USD. Durchbricht der Ether-Kurs die 3.279 ohne nennenswerte Rücksetzer, könnte bereits in den kommenden Handelswochen der mittelfristige Zielbereich bei 3.565 USD erreicht werden. Dem übergeordneten 461er Fibonacci-Extension kommt, wie mehrfach erwähnt, eine wichtige Bedeutung zu.

Um auch diesen Widerstand zu überwinden, muss jedoch auch der Kurs von Bitcoin ein neues Allzeithoch ausbilden und die psychologische Marke von 70.000 USD anlaufen. Steigen beide Kryptowährungen im Gleichschritt gen Norden, erhöhen sich die Chancen für Ethereum, zunächst die 3.976 USD anzuvisieren und in der Folge auch das übergeordnete Kursziel bei 4.322 USD in den kommenden Handelsmonaten zu erreichen. Da diese Kursmarke einen starken Widerstand darstellt, ist mit Gewinnmitnahmen der Anleger zu rechnen. Sollte das Bullenlager es in der zweiten Jahreshälfte schaffen, auch diese starke Widerstandsmarke nachhaltig zu durchbrechen, ist der Kursbewegung von Ethereum ein Durchmarsch bis an die psychologische Marke von 5.000 USD zuzutrauen. Damit ist auch das maximal ableitbare Kursziel bei 5.073 USD zum Greifen nah. Kursrücksetzer zurück an den EMA20 (rot) stellen aus aktueller Sicht weiterhin gute Einstiegspunkte dar.

Bearishe Variante (Ethereum)

Es scheint, als ob die Bären dem aktuellen Kursanstieg nichts entgegenzusetzen hätten. Erst wenn der Ether-Kurs den EMA20 unterschreitet und zurück unter den Schlüsselsupport bei 2.147 USD abrutscht, könnte die in den letzten Analysen thematisierte Kurskorrektur an Fahrt gewinnen. Schaffen es die Bären, Ethereum unter die 2.147 USD zu drücken und damit auch den Supertrend sowie den EMA50 (orange) zu unterbieten, steigt die Wahrscheinlichkeit für einen Rückfall in Richtung der 1.930 USD. Diese Kursmarke stellt aktuell die Make-or-Brake Unterstützung dar. Sollte diese Unterstützung tatsächlich per Tagesschlusskurs aufgegeben, und Ethereum fällt daraufhin auch unter die 1.880 USD zurück, ist eine Korrekturausweitung bis an die 1.733 USD vorstellbar.

Hier findet sich das 61er Fibonacci-Retracement der aktuellen Bewegung. Knapp unterhalb verläuft aktuell zudem die rote Abwärtstrendlinie ausgehend vom alten Allzeithoch. Damit würde der Ether-Kurs in die gelbe Unterstützungszone bei 1.664 USD eintauchen. Auch hier findet sich eine starke Unterstützung. Erneut werden Anleger in den Markt kommen und neue Käufe tätigen. Geben die Bullen den gelben Supportbereich hingegen auf, rückt zunächst das Verlaufstief bei 1.545 USD wieder in den Blick. Schafft es die Verkäuferseite, auch diese wichtige Unterstützungsmarke zu unterbieten, ist maximal ein Rückfall in den Bereich zwischen 1.489 USD und 1.425 USD vorstellbar. Da an der 1.425 USD zudem auch der EMA200 (blau) kursstützend wirkt, ist der orange Unterstützungsbereich als das maximal vorstellbare Korrekturziel anzusehen.

Indikatoren (Ethereum)

Der RSI wie auch MACD-Indikator drehten diese Woche wieder gen Norden und verhinderten neue Verkaufsignale. Auf Wochensicht sind beide Indikatoren weiterhin voll auf Kurs und untermauern die bullishe Sicht bei Ethereum.

Ripple (XRP): XRP-Kurs findet zurück in die Spur

  • Kurs (XRP): 1,60 US-Dollar (Vorwoche: 1,12 US-Dollar)
  • Widerstände/Ziele: 1,56 USD, 1,78 USD, 1,96 USD, 2,09 USD, 2,37 USD, 2,75 USD. 2,99 USD, 3,59 USD, 4,20 USD
  • Unterstützungen: 1,40 USD, 1,20 USD, 1,12 USD, 1,05 USD, 0,89 USD, 0,78/0,75 USD, 0,65 USD, 0,60 USD
Kursanalyse Ripple (XRP) KW17

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares XRP/USD auf Bitfinex

  • Ripple-Kurs kämpft sich zurück gen Norden und erreicht Widerstand bei 1,56 USD
  • Wichtiges Kursziel nun im Bereich der 1,96 USD.
  • Zone um 0,89 USD fungiert nun als starker Supportbereich.

Anleger nutzten die zwischenzeitliche Kursschwäche von Ripple und konnten der Kurs in den letzten Handelstagen zurück über die 1,20 USD gen Norden schicken. Am heutigen Freitag erreicht der XRP-Kurs eine relevante Widerstandsmarke bei 1,56 USD. Kann sich der Kurs von Ripple oberhalb der 1,28 USD stabilisieren, ist ein erneuter Angriff in Richtung 1,76 USD wahrscheinlich.

Bullishe Variante (Ripple)

Die Korrektur währte nur kurz. In den letzten Handelstagen ließen die Bullen abermals die Muskeln spielen und hievten den XRP-Kurs in der vergangenen Woche um 40 Prozent gen Norden. Damit wurde auch das erste wichtige Widerstandsniveau bei 1,43 USD zurückerobert. Aktuell handelt Ripple knapp unterhalb des Widerstandslevels von 1,56 USD. Steigt Bitcoin und damit auch der Gesamtmarkt weiter gen Norden und auch dieser Widerstand wird durchbrochen, ist mit einem Durchmarsch an das 261er Fibonacci-Extension bei 1,78 USD zu rechnen. Hier werden Anleger jedoch erneut erste Gewinne mitnehmen wollen. Der Bereich zwischen 1,78 USD und 1,96 USD ist daher kurzfristig als maximales Kursziel anzusehen. Sollten die Bullen es schaffen, die rote Widerstandszone nachhaltig zu durchbrechen, rückt der horizontale Widerstand bei 2,09 USD in den Blick.

Wird auch dieser Resist per Tagesschlusskurs überwunden, ist ein Kursanstieg bis an die 2,37 USD einzuplanen. Hier findet sich das 361er Fibonacci-Extension der übergeordneten Trendbewegung. Können die Anwälte von Ripple die SEC-Klage abschmettern, wird der XRP-Kurs weiter durchstarten und in den lila Widerstandsbereich vordringen. Der XRP-Kurs dürfte an der 2,75 USD zunächst nach unten abprallen. Diese Chartmarke war bereits in der ersten Januarwoche des Jahres 2018 relevant. Das maximale bullishe Kursziel für die kommende Zeit ist weiterhin bei 2,99 USD zu sehen. Hier findet sich das 461er Fibonacci-Extension der übergeordneten Trendbewegung. Mittelfristig wäre auch ein Anstieg bis an das 561er Fibonacci-Extension bei 3,59 USD vorstellbar. Kommt es auch hier zu keinem deutlichen Kursrücksetzer, wäre für die zweite Jahreshälfte sogar ein Durchmarsch bis an das maximale Kursziel von 4,20 USD möglich. Hier verläuft das 661er Fibonacci-Extension.

Bearishe Variante (Ripple)

Überwindet der Kurs von Ripple den Widerstand bei 1,56 USD hingegen nicht oder dreht spätestens an der 1,76 USD dynamisch nach unten ab, wäre zunächst ein Rücklauf in Richtung 1,40 USD einzuplanen. An diesem Kreuzsupport aus 200er Fibonacci-Extension und horizontaler Unterstützung kommt es kurzfristig zu einer Richtungsentscheidung. Unterschreitet Ripple diese Kursmarke per Tagesschluss, ist eine Konsolidierung an die 1,20 USD wahrscheinlich. Gibt auch die orange Unterstützungszone in der Folge keinen Halt und XRP rutscht per Tagesschluss darunter, rückt die 1,05 USD wieder in den Blick. Hier verläuft aktuell der EMA50 (orange). Schaffen es die Bären, auch diese Marke zu durchbrechen, ist eine Korrekturausweitung zurück in den grünen Unterstützungsbereich bei 0,89 USD einzuplanen.

Hier findet sich neben dem Verlaufstief vom 23. April auch das untere Bollinger-Band. Sollte auch Bitcoin seine Abwärtsbewegung wieder aufnehmen, ist sodann auch ein Kursrücksetzer bis in die blaue Unterstützungszone bei 0,78 USD vorstellbar.  Hier werden bullishe Anleger erneut Neueinstiege wagen. Schaffen es die Bären hingegen, auch diese Zone per Tagesschlusskurs zu durchbrechen, wird der XRP-Kurs die grüne übergeordnete Aufwärtstrendlinie ins Visier nehmen. Knapp unterhalb verläuft zudem das Ausbruchsniveau der Kursrallye seit Anfang April. Vorerst stellt der Bereich um 0,65 USD das maximale bearishe Kursziel dar. Da auch der EMA200 (blau) knapp unterhalb dieser Supportmarke verläuft, ist mit deutlicher Gegenwehr der Bullen zu rechnen.


Indikatoren (Ripple)

Der RSI-Indikator konnte ein Shortsignal abwenden und stieg zurück aus der neutralen Zone gen Norden an. Da auch der MACD-Indikator auf Tagesbasis kurz davor steht, ein neues Kaufsignal zu generieren, ist mit weiteren Kursanstiegen bei Ripple zu rechnen. Im Wochenchart konnten beide Indikatoren ebenfalls wieder gen Norden drehen und habe weiterhin Kaufsignale anliegen.

IOTA (MIOTA): MIOTA-Kurs springt nach Korrektur zurück über 2,00 USD

  • Kurs (MIOTA): 2,06 USD (Vorwoche: 1,87 USD)
  • Widerstände/Ziele: 2,16 USD, 2,30/2,38 USD, 2,69 USD, 3,36 USD, 4,21 USD, 4,50 USD, 5,79 USD
  • Unterstützungen: 2,00 USD, 1,83 USD, 1,75 USD, 1,58/1,52 USD, 1,40 USD, 1.29/1,25 USD, 1,22 USD, 1,17 USD, 1,10 USD, 1,02 USD
Kursanalyse IOTA (MIOTA) KW17

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares IOTA/USD auf Bitfinex

  • MIOTA-Kurs findet nach Rückfall an die 1.58 USD zu alter Stärke zurück
  • 2,00 USD fungiert als erstes Unterstützungsniveau.
  • Zentrales Kursziel weiterhin bei 2,69 USD.

Der Kurs von IOTA weist in den letzten Handelswochen eine bemerkenswerte Berg- und Talfahrt auf. Nachdem IOTA das wichtige Kursziel bei 2,69 USD fast auf den Punkt erreichte, fiel der Kurs deutlich zurück und stabilisierte sich erst am zentralen Unterstützungsniveau bei 1,55 USD. In den letzten Handelstagen kamen die Bullen zurück aufs Parkett und hievten den Kurs abermals über die psychologische Marke von 2,00 USD.

Bullishe Variante (IOTA)

Das bullishe Kurs-Momentum in dieser Handelswoche ließ den MIOTA-Kurs nach einer kurzfristigen Kursschwäche erneut die psychologische Marke von 2,00 USD überspringen. Zwar tendiert IOTA seit Einführung des Firefly-Updates in den letzten zwei Handelstagen wieder leicht gen Süden, handelt aber weiterhin oberhalb des EMA20 (rot). Schaffen es die Bullen, diese Kursmarke zu verteidigen, und der MIOTA-Kurs fällt maximal kurzfristig zurück an die 1,80 USD und prallt dort abermals gen Norden ab, ist ein erneuter Angriff auf die rote Abwärtstrendlinie einzuplanen.

Überwindet der Kurs von IOTA diese Widerstandslinie und durchbricht in der Folge auch den Widerstand bei 2,30 USD, ist mit einem erneuten Angriff in Richtung des Jahreshochs zu planen. Wird auch die Oberkante des roten Widerstandsbereichs nachhaltig überwunden, wird IOTA die 2,63 USD in den Blick nehmen. Kann das Bärenlager die 2,63 USD und daraufhin auch das wichtige Kursziel bei 2,69 USD nachhaltig durchbrechen, ist mit einem weiteren Kursanstieg in den kommenden Wochen zu rechnen. An der 2,69 USD verläuft neben dem 2018er Hoch aktuell auch der Supertrend im Tageschart.

Kann der MIOTA-Kurs sodann auch diese wichtige Widerstandsmarke dynamisch durchbrechen, ist ein Folgeanstieg bis an die 3,36 USD (127er Fibonacci-Extension) oder sogar 3,64 USD (138er Fibonacci-Extension) wahrscheinlich. Zeigt sich auch der Gesamtmarkt weiter bullish, könnte IOTA mittelfristig sogar in Richtung des horizontalen Widerstands bei 4,08 USD durchmarschieren. Auch das 161er Fibonacci-Extension bei 4,21 USD kommt mittelfristig als Kursziel in Betracht. Halten sich die Gewinnmitnahmen an dieser Chartmarke in Grenzen, dürfte der MIOTA-Kurs sogar das Verlaufshoch aus dem Januar 2018 bei 4,50 USD anvisieren. In der zweiten Jahreshälfte dürfte IOTA sodann die psychologische Marke von 5,00 USD in den Blick nehmen. Maximal wäre sogar ein Anstieg an das Allzeithoch bei 5,79 USD vorstellbar.

Bearishe Variante (IOTA)

Fällt der MIOTA-Kurs hingegen zurück unter den Kreuzsupport bei 2,00 USD und unterbietet den EMA20 (rot) ist ein Rückfall bis in den orangen Supportbereich wahrscheinlich. Hier verlaufen mit dem EMA50 (orange) sowie dem “Golden Pocket” aus 65er und 61er Fibonacci-Retracement zwei starke Unterstützungen. Erneut werden Käufer versuchen den Kurs zurück über die 2,00 USD zu bewegen. Schaffen es die Bären hingegen diese Kreuzunterstützung nachhaltig zu brechen, ist ein Kursrückgang in die grüne Unterstützungszone einzuplanen. Hier finden sich mehrere Verlaufstiefs der letzten Wochen sowie das untere Bollinger-Band. Daher ist mit deutlicher Gegenwehr der bullishen Anleger zu rechnen.

Gibt IOTA hingegen den Bereich zwischen1,58 USD und 1,52 USD per Tagesschlusskurs auf, weitet sich die Korrektur bis an die 1,40 USD aus Gibt auch diese Unterstützung keinen Halt, ist eine Korrekturausweitung bis in den blauen Supportbereich zwischen 1,22 USD und 1,16 USD wahrscheinlich. An der 1,17 USD verläuft das übergeordnete 38er Fibonacci-Retracement. Schaffen es die Bären, auch diesen Supportbereich nachhaltig zu durchbrechen, ist ein Rückfall bis an das maximale bearishe Kursziel zwischen 1,10 USD und 1,02 USD einzuplanen. In diesem Bereich fand IOTA im Februar mehrfach eine gute Unterstützung. Zudem verläuft hier der EMA200 (blau). Um den Aufwärtstrend nicht zu gefährden, werden die Bullen hier wieder aufs Parkett zurückkommen.

Indikatoren (IOTA)

Der RSI-Indikator könnte kurzfristig zurück in die neutrale Zone zwischen 55 und 45 eintauchen. Da auch der MACD-Indikator aktuell ein Verkaufssignal anliegen hat, darf eine kurzfristige Kursschwäche nicht ausgeschlossen werden. Die Indikatoren im Wochenchart unterstützen hingegen das bullishe Szenario eines mittelfristig weiter steigenden MIOTA-Kurses.  

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,83 Euro.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY