Zum Inhalt springen

12,43 Milliarden US-Dollar Kapital in Ethereum-Layer-2s erreicht neues Allzeithoch

In Sachen Skalierung hat sich bei Ethereum (ETH) einiges getan. In ETH-Layer-2s befinden sich inzwischen über 12,43 Milliarden US-Dollar – mehr als in vielen anderen Layer-1-Blockchains.

Leon Waidmann
 |  Lesezeit: 3 Minuten
Teilen
Ethereum

Quelle: Shutterstock

| Ethereum

Die Ethereum Mainchain ist aufgrund hoher Transaktionskosten für Normalsterbliche kaum noch nutzbar, das ist kein Geheimnis. Verantwortlich für die hohen Kosten sind vor allem Anwendungen aus der DeFi- und NFT-Welt.

Im Durchschnitt interagieren über 500.000 Krypto-Wallets täglich mit der Ethereum Mainchain. Diese enorme Nachfrage führt zwangsläufig dazu, dass Ethereum-Transaktionen sehr teuer werden. Allein für einen Token-Swap auf Uniswap ist es daher durchaus möglich, dass man zwischen 23,30 und 24,56 US-Dollar für eine einzelne Transaktionsbestätigung zahlen muss.

Ethereum Transaktionskosten
Quelle: https://etherscan.io/gastracker

Bei hoher Marktvolatilität können diese Kosten sogar noch höher ausfallen. Zwar arbeitet die Ethereum Core-Developer-Community ununterbrochen an der Skalierung der Mainchain, doch bis Ethereum 2.0 und Sharding vollständig implementiert ist, sollte sich an den hohen Transaktionskosten nichts ändern.

Bis sich die Skalierbarkeit der Ethereum Mainchain erhöht, versuchen daher verschieden Skalierungslösungen die Mainchain von Ethereum zu entlasten.

Was ist ein Ethereum-Layer-2-Netzwerk?

ETH-L2s funktionieren im Prinzip wie Seilbahnen oder U-Bahnen in großen Städten. Sie entlasten das Straßennetz und funktionieren im Ethereum-Netzwerk als Ebenen, auf denen Transaktionen auf verschiedene Art und Weise ausgelagert werden.

Technisch können Ethereum-Layer-2-Netzwerke unterschiedlich aufgebaut sein. Im Grunde verfolgen aber alle ein Ziel: Transaktionen von der Ethereum Mainchain auslagern. So ist es möglich, dass ETH-L2s die Mainchain effektiv entlasten und Usern erneut kostengünstige Transaktionen ermöglichen.

Die Ethereum-Skalierungslösungen, in denen sich im Moment am meisten Kapital befindet, sind laut DefiLlama Polygon (5,17 Milliarden US-Dollar), Arbitrum (4,02 Milliarden US-Dollar), dYdX (985 Millionen US-Dollar) und Optimism (604 Millionen US-Dollar).

ETH-L2s erreichen neues Allzeithoch

Die andauernd hohe Auslastung des ETH-Netzwerkes hat in den letzten Monaten dazu geführt, dass das Layer-2-Ökosystem stark gewachsen ist. So konnte beispielsweise der Wert an digitalen Vermögenswerte auf Arbitrum von unter 50 Millionen US-Dollar im September 2021 auf zu Redaktionsschluss über 4,02 Milliarden US-Dollar ansteigen.

Ethereum Layer 2 Arbitrum
Quelle: https://l2beat.com/projects/arbitrum/

Berechnet man anhand der Daten von DefiLama und L2BEAT den gesamten Wert des in ETH-L2s befindlichen Kapital, dann entspricht dieser mittlerweile über 12,43 Milliarden US-Dollar – ein neues Allzeithoch.

Zum Vergleich: Den Daten von DefiLama zufolge kommt die Blockchain von Avalanche auf 11,39 Milliarden US-Dollar, Solana auf 7,92 Milliarden US-Dollar und Fantom auf 7,61 Milliarden US-Dollar.

Natürlich lässt sich das Ethereum-Laye-2-Ökosystem nicht direkt mit anderen Layer-1-Blockchains verglichen. Der Vergleich verdeutlicht dennoch, wie groß ETH-L2s inzwischen sind.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.*
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.