Zum Inhalt springen

Neues Allzeithoch Elrond (EGLD) widersetzt sich dem Trend und knackt neues Rekordhoch

Elrond erreicht ein neues Allzeithoch und ist auf dem Weg, das Internet von Morgen zu gestalten. Wie ist der Kursanstieg zu erklären?

Marlen Kremer
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Elrond Logo

Beitragsbild: Shutterstock

| Elrond gehört am heutigen Handelstag zu den größten Altcoin-Verlierern.

Elrond beschreibt sich selbst als “eine hoch skalierbare, schnelle und sichere Blockchain-Plattform für verteilte Anwendungen, Unternehmens-Use-Cases und die neue Internetwirtschaft”. Dabei hat sich das Netzwerk zum Ziel gesetzt, durch schnelle Transaktionen auf der Blockchain das zukünftige Internet-Ökosystem zu prägen und mitzugestalten. Dazu greift das Protokoll auf die sogenannte Sharding-Funktion zurück, die durch die Zusammenarbeit von mehreren “Knoten” die Validierungsgeschwindigkeit enorm erhöhen kann. In der Nacht zum heutigen 22. November verzeichnet die Kryptowährung EGLD ein neues Allzeithoch. Ist die Ankündigung einer dezentralen Handelsplattform (DEX) der Grund für den Höhenflug des Kurses?

Zum Zeitpunkt des Schreibens verzeichnet Elrond (EGLD) einen Kursanstieg von 18,2 Prozent im Tagesvergleich. Auf Wochensicht sieht es für die Kryptowährung noch besser aus: Mit einem Wachstum von 47,2 Prozent kletterte der Kurs um fast die Hälfte nach oben. Damit notiert Elrond bei aktuell 473,03 US-Dollar und tanzt um das eigene Allzeithoch bei jüngst 472,92 US-Dollar.

Dezentrale Krypto-Börsen im Rampenlicht

Zusätzlich zu Bildern können wohl auch Zahlen mehr als Tausend Worte sagen. Wenn man sich den Kursverlauf des Coins genauer anschaut, fällt ein heftiger Anstieg ab dem 19. November auf. Dabei ist jedoch festzuhalten, dass man nicht immer eindeutige Kausalzusammenhänge zwischen Entwicklungen im Krypto-Space und den Kursen einzelner Coins herstellen kann.

Dennoch lässt sich vermuten, dass die Verkündung der von Elrond entwickelten Maiar DEX-Plattform für den Preisverlauf der Kryptowährung nicht ganz unwichtig gewesen ist. Die DeFi-Plattform soll komplett von der Community gemanagt werden. Um den Launch zu boosten, führte Elrond zudem ein Liquiditäts-Anreiz-Programm ein. Hierbei können Nutzer:innen, die Mittel in EGLD, MEX oder USDC bereitstellen, Rewards verdienen. Die Belohnung wird in MEX, dem Maiar Utility und Governance Token ausgezahlt. Laut Elrond stünden dafür 1,29 Milliarden US-Dollar bereit.

Beniamin Mincu, CEO von Elrond, beschreibt den gelaunchten Handelsplatz als "eine einmalige Gelegenheit". Darüber hinaus erklärt er, dass dieser "das wichtigste Liquiditätsgateway für das gesamte Elrond-Ökosystem" darstellt. "Ein Stück davon zu besitzen, ist wie ein Stück der Grundlage des neuen Webs zu besitzen", so der CEO auf Twitter.

DEX-Ankündigungen wie diese sind jedoch kein Einzelfall. Laut dem Competitive Landscape Report von Chainalysis lässt sich durchaus ein Trend in Richtung dezentraler Handelsplätze erkennen.

Falls ihr nach einem Weg sucht, Elrond (EGLD) in euer Portfolio aufzunehmen, könnt ihr beispielsweise auf Krypto-Börsen wie Binance, Kraken oder Coinbase vorbeischauen.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.
Zum Anbieter
Affiliate-Links
In diesem Beitrag befinden sich Affiliate-Links, die uns dabei helfen, unsere journalistischen Inhalte auch weiterhin kostenfrei anzubieten. Tätigst du über einen dieser Links einen Kauf, erhält BTC-ECHO eine Provision. Redaktionelle Entscheidungen werden davon nicht beeinflusst.
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #61 Juli 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #60 Juni 2022
Ausgabe #59 Mai 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.