DeFi-Monitor DeFi: Vitalik Buterin will UniSwap (UNI) zu einem Orakel-Token machen
Leon Waidmann

von Leon Waidmann

Am · Lesezeit: 3 Minuten

DeFi

Quelle: PR/Flickr/TechCrunch

Teilen
Jetzt anhören
BTC37,591.00 $ -0.68%

Ethereum-Erfinder Vitalik Buterin will das Token-Modell der dezentralen Börse UniSwap grundlegend verändern und dadurch den gesamten DeFi-Space sicherer machen.

Das Gesamte von DeFi-Protokollen verwaltete Kapital hat erneut ein Allzeithoch erreicht. Mit 164,16 Milliarden US-Dollar konnte der Total Value Locked (TVL) im Vergleich zur Vorwoche um 22,89 Milliarden US-Dollar wachsen.


DeFi Llama
Quelle: DeFi Llama, Total Value Locked in US-Dollar

Aber nicht nur das Gesamte in den Smart Contracts von DeFi-Protokollen befindliche Kapital wächst im Rekordtempo. Auch die Nutzerzahl des Ethereum-DeFi-Sektors klettert weiter nach oben.

Ethereum DeFi
Quelle: Dune Analytics, Anzahl der ETH-DeFi-Nutzer

Die Daten von Dune Analytics veranschaulichen die rapide Adaption von DeFi-Protokollen. Seit Beginn der Aufzeichnungen konnte die Nutzeranzahl enorm ansteigen. Zu Redaktionsschluss haben bereits über 2,1 Millionen Ethereum-Adressen mit Protokollen aus Decentralized Finance interagiert. Diese Zahl überschätzt die wahre Nutzerzahl aber vermutlich etwas. Das liegt daran, dass manche DeFi-User nicht nur eine einzige Ethereum-Adresse besitzen. Dennoch ist das Wachstum bemerkenswert.

Aber das Wachstum hat auch Schattenseiten. Immer wieder kommt es zu Betrug, Hacks und Smart-Contract-Fehlern, die dafür sorgen, dass Nutzer viel Geld verlieren – leider auch in dieser Woche.

DeFi-Projekt verliert über 25 Millionen US-Dollar

xToken ist ein DeFi-Projekt, dass unterschiedliche Staking-Strategien für seine Nutzer automatisiert. Vergangenen Mittwoch ist das Projekt Opfer eines Hackferangriffs geworden, bei dem Token im Wert von über 25 Millionen US-Dollar erbeutet wurden. Der Angriff führte dazu, dass der TVL von xToken um knapp 30 Prozent gefallen ist.


Quelle: DeFi Llama, xToken Total Value Locked in US-Dollar

Laut dem Analysten Igor Igamberdiev nutzte der Angreifer einen Flashloan von dYdX, um Kurse zu manipulieren. Diese Kurs-Manipulationen ermöglichten es ihm, verschiedene Token aus den Smart Contract des xToken-Protokoll zu klauen.

Der Gründer von xToken, Michale Cohen, hat mittlerweile einen Bericht über den Hack veröffentlicht, in dem er sagte, dass das Projekt in den kommenden Tagen einen detaillierten Plan für die Inhaber zur Wiederherstellung ihrer Token vorlegen wird. Im Moment ist aber noch unklar, wie genau das funktionieren soll.

Vitalik Buterin: “UNI soll ein Orakel-Token werden”

Ethereum-Erfinder Vitalik Buterin hat im UniSwap-Governance-Forum einen Vorschlag für den UNI-Token veröffentlicht. Er schlägt vor, dass der UNI-Token, ähnlich wie der ERC-20-Token REPv2 von Augur, um eine Orakel-Funktion erweitert werden soll. Dadurch will er es schaffen, dass ein stabiles und sicheres Kursorakel für das Handelspaar Ethereum und US-Dollar etabliert wird, an dem sich die Smart Contracts von anderen DeFi-Protokollen orientieren können.

Einfach gesagt bedeutet das, dass sich so zum Beispiel Flashloan-Angriffe oder andere Attacken auf Kursorakel in Zukunft verhindern lassen könnten, da es deutlich schwieriger werden würde, die Orakel zu manipulieren. Insgesamt wäre der DeFi-Space so für alle Teilnehmer sicherer und DeFi-Protokolle könnten sich an den durch den UNI-Token abgesicherten Kursdaten orientieren. Zudem könnte die Liquidität der Protokolle dadurch noch tiefer werden, so Buterin:

Ein Kursorakel für das Handelspaar ETH und US-Dollar ermöglicht ein umsichtigeres Risikomanagement. Zudem wird es schwieriger, Kursorakel zu manipulieren, wodurch ein robusteres Ökosystem mit größerer Tiefe und Liquidität entsteht.

Darüber hinaus glaubt Vitalik Buterin, dass der UNI-Token für diese Aufgabe am besten geeignet ist, da er die größte Marktkapitalisierung aller DeFi-Token hat. Denn desto größer die Marktkapitalisierung eines Orakel-Token ist, desto schwieriger ist es, dessen Daten zu manipulieren.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY