Beta-Launch 90 Prozent in sieben Tagen: CryptoCom Token (CRO) erreicht Rekordhoch
Marlen Kremer

von Marlen Kremer

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Crypto.com Logo auf Smartphone

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC49,716.00 $ -1.75%

Der hauseigene CryptoCom Token CRO verzeichnete ein neues Allzeithoch. Wie ist der steile Kursanstieg zu erklären?

Während der gesamte Kryptomarkt wieder an der 3-Billionen-US-Dollar-Marke kratzt, haben Altcoins einen Lauf. Der hauseigene Coin von CryptoCom verzeichnete dabei am heutigen 8. November ein neues Allzeithoch bei rund 0,41 US-Dollar. Der CRO-Kurs stieg in den letzten 24 Stunden um über 15 Prozent an und landete damit im Ranking der wertvollsten Kryptowährungen auf Platz 25. Auf die Woche gesehen fällt die Kurssteigerung noch steiler aus: Mit fast 90 Prozent hat sich der Preis des Börsen-Coins fast verdoppelt. Dabei ist die Marktkapitalisierung der Kryptowährung mit über 10 Milliarden US-Dollar bewertet. Obwohl CRO kein echter “New Coin on the Block” im Krypto-Sektor ist, fühlt es sich ein bisschen so an – zu schnell konnte der Coin aus dem Boden sprießen, und wächst nun über die vorherigen CryptoCom-Grenzen auf anderen Handelsplattformen hinaus.

Sei deinen Freunden nahe, aber deinen Feinden noch näher

Erst vor vier Tagen erreichte der CryptoCom-Token ein neues Allzeithoch bei rund 0,30 US-Dollar. Obwohl es schwierig ist, einen eindeutigen Kausalzusammenhang zwischen Vorkommnissen im Krypto-Space und dem Kursanstieg des Coins festzustellen, gibt es durchaus einige Spekulationen.

Demnach verkündete die Krypto-Börse Coinbase am Tag zuvor, den CryptoCom-Coin nun auch in ihr Portfolio aufnehmen zu wollen. Der Ethereum-basierte Token reagierte schnell mit einem Aufwärtstrend.

Dabei könnte man sich die Frage stellen, warum Coinbase den Coin eines Hauptkonkurrenten unterstützen möchte? Bei der Veröffentlichung der Quartalsergebnisse im August dieses Jahres gab die Krypto-Exchange-Plattform jedoch schon ihren Schlachtplan für die Zukunft bekannt. Coinbase CEO und Co-Founder Brian Armstrong erklärte, dass das Unternehmen das "Amazon der Vermögenswerte" sein möchte und verkündete die Absicht, "alle legalen Kryptowährungen auflisten" zu wollen. Demnach macht Coinbase wohl auch nicht vor dem Token der Konkurrenz Halt.


Cronos Mainnet Beta Launch

Der jüngste Höhenflug des CryptoCom-Token kann wahrscheinlich auf den Beta-Launch des Cronos Mainnet am heutigen 8. November zurückgeführt werden. Das Projekt ebnet den Weg für Interoperabilität zwischen dezentralen Anwendungen (dApps).

Cronos beschreibt sich selbst als "die erste Cosmos EVM-Chain für DeFi, NFTs und Metaverse". Das Projekt hat zum Ziel, die Kompatibilität zwischen dem Cosmos- und Ethereum-Ökosystem zu ermöglichen. Um dies zu erreichen, bedient sich Cronos des Inter-Blockchain Communication Protocol (IBC) – das Herzstück des Cosmos Blockchain-Netzwerks. Das IBC erlaubt die Übertragbarkeit von dApps und NFTs auf verschiedenen Blockchains. Dabei baut das Projekt eine "Brücke" zwischen den Blockchains, um zum Beispiel Smart Contracts von der Ethereum-Chain in das Cronos-Netzwerk ohne Probleme zu übertragen.

CRO fungiert als nativer Token in Cronos und wird daher benutzt, um beispielsweise Netzwerkgebühren zu begleichen.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 70 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY