IT-Sicherheitsriese Cloudflare bietet eigenes Ethereum Gateway an
Anton Livshits

von Anton Livshits

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Quelle: Shutterstock

Teilen
BTC60,735.00 $ -4.02%

Cloudflare wird künftig ein eigenes Ethereum Gateway bereitstellen. Das Sicherheitsunternehmen will damit die Nutzung von Smart Contracts vereinfachen. Befeuert Cloudflare gleichzeitig eine Zentralisierung des Ethereum-Netzwerks?

Cloudflare, ein Anbieter von Sicherheitslösungen für Webseiten, entdeckt die weite Welt der Blockchain-Technologie. So verkündete das Unternehmen nun die Einführung eines eigenen Ethereum Gateways. Das Gateway erlaubt Benutzern einen einfachen Zugriff auf die Funktionen der Ethereum-Blockchain. Konkret eröffnet seine Verwendung die Möglichkeit, auf jegliche zusätzliche Software zu verzichten. Jedes internetfähige Gerät kann somit am Ethereum-Netzwerk teilnehmen. Cloudflare ermöglicht den Zugang über einen benutzerdefinierten Hostnamen. Das Unternehmen verspricht, damit einen Beitrag zur Verbreitung von dezentralen Webanwendungen zu leisten.


Cloudflare will Eintrittsbarrieren verringern

Im Zentrum all dieser Bemühungen soll dabei der Abbau von Eintrittsbarrieren stehen. Schließlich kommt die herkömmliche Beteiligung am Ethereum-Netzwerk nicht ohne die Verwendung von komplexer Software aus. Zusätzlich werden durch den hohen Rechenaufwand auch Benutzer mit schwächerer Hardware von den Vorteilen der Blockchain ausgeschlossen.


Das Gateway soll eben hier Abhilfe schaffen. Es erlaubt, Zahlungen im Ethereum-Netzwerk zu tätigen und Smart Contracts zu erstellen, ohne eine eigene Node zu betreiben. Stattdessen platziert das Gateway die Verträge selbstständig im Netzwerk. Miner erhalten so die Möglichkeit, die Smart Contracts auf der Blockchain festzuschreiben. Die Implementierung von eigenen Verträgen wird somit enorm vereinfacht. Der Blogpost erkennt hier folglich Potenziale für eine breitere Adaption:

Wir hoffen, dass wir es Menschen, die noch nie zuvor Smart Contracts genutzt haben, durch einen schnellen und zuverlässigen Service ermöglichen können, diese auch in Anspruch zu nehmen. So können auch sie den Mehrwert nutzen, den die Verträge Milliarden von regelmäßigen Internetnutzern bieten.

Steht das Gateway für Zentralisierung?

Freilich handelt es sich bei einem Gateway um einen gebündelten Eintrittspunkt in das Netzwerk. Seine Verwendung scheint somit dem Grundgedanken der Dezentralität von Ethereum zu widersprechen. Cloudflare selbst verweist in diesem Zusammenhang darauf, dass es nicht der einzige Anbieter von Gateways sei. Das Vorhandensein von mehreren Anbietern werde demnach ein ausreichendes Maß an Dezentralität gewährleisten. Der Blogpost erwähnt hier Infura. Der von ConsenSys betriebene Gateway-Anbieter geriet allerdings selbst schon mehrmals in die Kritik. Auch hier wurde der Vorwurf einer zu starken Zentralisierung erhoben. Diese Debatten zeigen letztlich, dass eine vereinfachte Teilnahme am Netzwerk momentan wohl nur um den Preis einer gesteigerten Zentralisierung zu haben ist. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, müssten kosteneffizientere technische Lösungen entwickelt werden.



Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY