Chinesische Suchmaschine Baidu tritt Hyperledger Projekt bei
Sven Wagenknecht

von Sven Wagenknecht

Am · Lesezeit: 1 Minute

Quelle: Baidu via Shutterstock

Teilen
BTC50,501.00 $ -0.18%

Das Google Chinas, Baidu, ist nun auch Mitglied in dem von Linux gegründeten Hyperledger-Blockchain-Konsortium.

Viele der größten Weltkonzerne und insbesondere Technologiefirmen sind Mitglied im Hyperledger-Projekt, das versucht, die Blockchain-Technologie weiterzuentwickeln und Industriestandards zu setzen. Bekannte andere Mitglieder sind unter anderem IBM, Cisco, Accenture, JPMorgan und SAP.

Es ist von besonderer Relevanz, dass jetzt die größte chinesische Suchmaschine dem eher westlich dominierten Konsortium beitritt. Denn dem Ziel, globale Standards und nicht nur US-Standards zu schaffen, kommt man damit ein Stück näher – Stichwort: Diversität. Dass Baidu dem Konsortium beigetreten ist, macht deutich, wie hoch die Erwartungen an den Zusammenschluss sind. Entsprechend verständlich ist es, dass auch China an der Standardsetzung beteiligt sein möchte, um nicht ins Hintertreffen zu geraten.

In einem Statement gibt Baidu an, sich durch die Zusammenarbeit eine Verbesserung des Suchmechanismus zu erhoffen, um den Nutzerbedürfnissen bzw. Anfragen besser nachzukommen.


Schließlich verfügt Baidu als größte chinesische Suchmaschine über ein tiefes Verständnis über den Austausch von Informationen respektive Daten. Dies sind Kenntnisse, von denen auch das Hypeledger-Projekt profitieren könnte, so Brian Behlendorf, Executive Director bei Hyperledger.

BTC-ECHO


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 70 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY