Zum Inhalt springen

Bukele kauft den DipBukele: Präsident tradet Staats-Bitcoin mit Smartphone

Wie El Salvadors Präsident Nayib Bukele via Twitter verlautbart, kauft er die staatlichen Bitcoin-Rücklagen über sein Smartphone. Das wirft Fragen nach der demokratischen Legitimität auf.

David Scheider
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Nayib Bukele

Quelle: Stefan Lanser

In Deutschland undenkbar, in El Salvador offenbar Realität: El Salvadors Staatspräsident Nayib Bukele hat sich einem Twitter-Post zufolge der Verwaltung der Bitcoin-Rücklagen des Staats selbst angenommen. Wie Bukele am 5. Dezember auf der Kurznachrichtenplattform geschrieben hatte, kauft “El Presidente” die Staats-BTC auf seinem Smartphone.

Trading wirft Fragen auf

Das wirft eine Reihe von Fragen auf. Hat das Parlament, das die Aufsicht über den Haushalt in einem demokratisch organisierten Rechtsstaat haben sollte, eine Generalvollmacht für das Bitcoin-Trading an Bukele ausgestellt? Gibt es ein Limit? Kauft Bukele die BTC bei einem Krypto-Börse wie Binance, oder greift er auf Over-the-Counter-Deals zurück? Und viel wichtiger: Wo genau landen die Coins?

Bisher ist vollkommen unklar, wer mit der Verwahrung der Bitcoin, die nicht Bukeles Eigentum, sondern das des salvadorianischen Staats und dessen Steuerzahler:innen sind, betraut ist. Gerüchten zufolge handelt es sich bei dem Custodian um einen in den USA ansässigen Verwahrer. Das wiederum birgt natürlich existenzielle Risiken für den digitalen Goldschatz El Salvadors, da sich dann die US-Regierung einen möglichen Zugriff verschaffen könnte.

Bukeles Händchen fürs Bitcoin Trading

Bisher scheint der selbsternannte “CEO of El Salvador” aber ein gutes Händchen in Sachen Bitcoin Trading zu beweisen. Denn wie Bukele – natürlich auch über Twitter – bekannt gab, liegt El Salvador “in weniger als 24 Stunden […] im grünen Bereich”. Zur Stunde hält El Salvador 1.220 BTC im Gegenwert von 62,7 Millionen US-Dollar. Damit gehört der mittelamerikanische Staat zu den vier größten staatlichen BTC Hodlern, nur übertroffen von Finnland, Bulgarien und der Ukraine. Dies geht aus Daten von bitcointreasuries.org hervor.

Wer mehr über die Bitcoin-Adoption im Land der Vulkane erfahren möchte, kann gerne einen Blick in den neuen Kryptokompass werfen. Zehn Tage haben wir uns in El Salvador umgesehen.

Steuererklärung für Kryptowährungen leicht gemacht
Wir zeigen dir im BTC-EHO-Ratgeber die besten Tools für die automatische und kinderleichte Erstellung von Krypto-Steuerberichten.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des Kryptokompass Magazin
Ausgabe #55 Januar 2022
Ausgabe #54 Dezember 2021
Ausgabe #53 November 2021
Ausgabe #52 Oktober 2021
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an um auf dem aktuellen Stand zu sein.