Zum Inhalt springen

Große Schritte Brasilien stärkt den Krypto-Sektor

Das größte Land Südamerikas geht aktuell große Schritte in Richtung Krypto. Gold kommt womöglich auf die Blockchain – und Krypto an die Börse.

Lina Eschner
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen

Beitragsbild: Shutterstock

| Die brasilianische Krypto-Handelsplattform XTAGE sollte ursprünglich im Mai eingeführt werden.

Broker-Gigant startet den Krypto-Handel

Der brasilianische Börsenriese XP Inc. öffnete am gestrigen 16. August 2022 die Krypto-Handelsplattform XTAGE. Insgesamt 3,6 Millionen Nutzer aus Brasilien haben somit Zugang zu den Krypto-Märkten. 

Zunächst wird sich der Handel auf Bitcoin und Ethereum beschränken. Allerdings äußerte die Börse gegenüber Cointelegraph, dass es Pläne gebe, andere digitale Vermögenswerte und Anlageprodukte, die auf Krypto-Assets basieren, in Zukunft zu unterstützen. 

Die neue Plattform, welche sich das Ziel gesetzt hat, 200.000 aktive Nutzer bis zum Ende des Jahres zu gewinnen, entstand in Zusammenarbeit mit der US-Techbörse NASDAQ.

Zur offiziellen Eröffnungsglocke, die jeden Tag vor Beginn des Aktienhandels an der NASDAQ klingelt, äußerte sich der CEO von XTAGE, Marcos Horie. Er zeigte sich erfreut darüber, dass die offizielle Krypto-Vermögensverwaltung für alle XP-Kunden nun starte und dass der Krypto-Handel wie gewohnt über die XP App – XP Investimentos – erfolgen könne. Doch das ist nicht der einzige Schritt, den Brasilien derzeit in Richtung Krypto-Space geht.

Du willst Bitcoin (BTC) kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter, bei denen du in wenigen Minuten Bitcoin kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber

Digitales Gold? Tokenisierung des Edelmetalls

80 Tonnen – so viel Gold wurde laut Statista im Jahr 2021 in Brasilien abgebaut. Ein neuer Gesetzentwurf der brasilianischen Völkerrechtlerin und Abgeordneten Joenia Wapichana sieht jetzt vor, dass Brasiliens geschürftes Gold auf der Blockchain tokenisiert werden kann.

Explizit heißt es, dass ein digitales System eingeführt werden soll, welches auf Technologien wie der Blockchain basiere. Es soll in der Lage sein, Daten und Informationen über die Bergbauprozesse sowie über die Produktions-, Transport- und die Kommerzialisierung von Gold zu verarbeiten.

Damit entstehen neue Parameter für den Kauf, Verkauf und den Transport von Gold im gesamten Staatsgebiet Brasilien.

Der Vorschlag Wapichanas will dem illegalen Abbau des Bodenschatzes Gold entgegenwirken. Eine Studie des Instituts Instituto Escolhas zeigte nämlich, dass circa die Hälfte des Goldes in Brasilien zwischen 2015 und 2020 illegal geschürft wurde.

Welche Blockchain man für die Tokenisierung des Goldes im Auge hat, bleibt im Entwurf offen. Brasilien allerdings zeigte sich schon öfter aufgeschlossen gegenüber des Krypto-Sektors. So pries der Zentralbankdirektor vor wenigen Tagen Bitcoin an. Mehr erfahrt ihr hier: Brasiliens Zentralbank-Direktor preist Bitcoin.

Bitcoin- & Krypto-Sparplan einrichten
Investiere regelmäßig in Bitcoin und profitiere langfristig vom Cost-Average-Effekt. Wir zeigen dir, wie das geht.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #64 Oktober 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.