Zum Inhalt springen

Ethereum 2.0 ETH-Börsenbestände schmelzen – Startet die Ethereum Rallye?

Krypto-Börsen halten immer weniger Ethereum (ETH). Der Anteil von ETH auf Börsen ist auf ein Zweijahrestief gesunken.

Leon Waidmann
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Ethereum-Münze vor einem Chart

Quelle: Shutterstock

Aufgrund der jüngsten Kurszuwächse scheint es, dass deutlich weniger Anleger gewillt sind, ihre Ether zu veräußern. Laut der Blockchain-Analyse-Firma Santiment sind die Ether-Börsenbestände auf ein Zweijahrestief gerutscht.

Es gibt zwei Hauptgründe dafür, dass immer weniger Leute ihre Ethereum an Börsen halten. Erstens nähert sich ETH 2.0, dessen Mainnet im Dezember 2020 live gehen soll. Zweitens zeigt die aktuelle Entwicklung, dass wenige Leute im Moment dazu bereit sind, ihre Ether zu verkaufen.

Ethereum 2.0 extrem positiv für ETH-Kurs

ETH 2.0 ist ein entscheidendes Netzwerk-Upgrade für Ethereum, da es die Kapazität zur Verarbeitung von Transaktionen erweitert. Derzeit wickelt die ETH-Blockchain etwa 15 Transaktionen pro Sekunde ab. Durch ETH 2.0 erhöht sich dieser Wert auf 3.000 Transaktionen pro Sekunde, mit dem Potenzial, langfristig sogar über 100.000 zu erreichen.

Im Vergleich zu Bitcoin (BTC) ist es für ETH enorm wichtig zu skalieren, da dass dezentrale Netzwerk tausende, in Zukunft vermutlich sogar Millionen, Transaktionen pro Sekunde von den verschiedensten dezentralen Apps abwickeln wird.

Zudem führt das ETH 2.0 Update dazu, dass das ETH-Angebot an Börsen aufgrund des sogenannten “Staking”-Konzepts zurückgeht. Das Upgrade führt schließlich dazu, dass die Ethereum Blockchain nach und nach von einem Proof of Work zu einem Proof of Stake Konsensverfahren wechselt.

Dadurch ist es ETH-Usern möglich, 32 ETH zu Staken, um das Ethereum-Netzwerk zu sichern und Transaktionen zu validieren. Im Gegenzug dafür erhalten sie voraussichtlich 15 Prozent Rendite auf ihre ETH-Bestände.

ETH 2.0 Deposit Contract wächst stetig

Damit Ethereum 2.0 im Dezember startet, müssen insgesamt weitere 426,085 ETH in den Deposit Contract eingezahlt werden. Gegenwärtig hat der Contract bereits 98,203 ETH. Auch das insgesamt gestakte ETH wuchs laut Glassnode in den letzten Tagen deutlich.

Ethereum 2.0 Staking Goal
Glassnode: Staked Ethereum

Wenn man Ethereum in den Deposit Contract einzahlt, kann man diese weder abheben noch weiterversenden. Man muss seine ETH erst wieder “Unstaken”, um es wieder wie gewohnt verwenden zu können.

Der kontinuierliche Zustrom von neuen ETH in den ETH 2.0 Deposit Contract sorgt daher mit aller Wahrscheinlichkeit dafür, dass die Börsenbestände momentan sinken.

Ethereum Wale halten sich zurück

Diese On-Chain-Daten zeigen, dass ein größerer Ausverkauf unwahrscheinlich ist. Da es immer weniger ETH an Börsen zu kaufen gibt, wird das ETH-Angebot aktuell extrem verknappt. Bei gleichbleibender Nachfrage bedeutet das, dass der Ethereum-Kurs noch deutlich Potential nach oben besitzt.

Auch in der Vergangenheit konnten Ethereum-Inhaber davon profitieren, wenn die Börsenbestände niedrig waren. All das deutet darauf hin, dass ein größerer Kurssturz bei ETH aktuell ausbleibt.

Du bist auf der Suche nach dem richtigen Hardware-Wallet?
Im BTC-ECHO-Ratgeber zeigen wir dir die besten Anbieter für die sichere Verwahrung von Kryptowährungen.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des Kryptokompass Magazin
Ausgabe #55 Januar 2022
Ausgabe #54 Dezember 2021
Ausgabe #53 November 2021
Ausgabe #52 Oktober 2021
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an um auf dem aktuellen Stand zu sein.