Zum Inhalt springen

Blockchain-AdaptionBNP Paribas und LBBW verbuchen Erfolge über Marco-Polo-Netzwerk

Die Banken BNP Paribas und die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) verbuchen Erfolge mit der Blockchain-Technologie. Gemeinsam mit den Industriekunden MAN und Voith haben die Unternehmen Fortschritte bei der Digitalisierung von Handelsgeschäften auf Basis der Distributed-Ledger-Technologie (DLT) erreicht.

Phillip Horch
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen

Quelle: Shutterstock

Blockchain verbindet. Das zeigt sich in einer aktuellen Pressemitteilung, die BTC-ECHO vorliegt. Darin erklärt die LBBW, dass sie gemeinsam mit der BNP Paribas sowie dem Technologie-Konzern Voith und dem Automobil-Konzern MAN bei vier Transaktionen Zahlungsversprechen über das Marco-Polo-Netzwerk abgewickelt haben.

Wie aus der Mitteilung weiter hervorgeht, führten die Banken insgesamt vier Transaktionen mit jeweils unterschiedlicher Rollenverteilung aus. Sowohl Man als auch Voith agierten demnach einmal als Käufer und als Verkäufer. Auf der anderen Seite traten zum Test der Funktionalität BNP Paribas und LBBW je einmal als Importeurs- und einmal als Exporteursbank auf.

Dabei handelten die Partner mit Waren aus dem Automobilbereich: Kupplungen beziehungsweise Dieselmotoren und Vakuumpumpen. Dazu einigten sich die Partner in Bezug auf Liefer- und Bestelldaten mittels dem Marco-Polo-Netzwerk. Das Zahlungsziel vereinbarten sie laut LBBW durch ein bedingtes Zahlungsversprechen der Bank des Käufers. Nach Erhalt der Ware wurden die Daten auf die Blockchain übertragen und die Zahlung anschließend ausgelöst.

Marco-Polo-Netzwerk stößt auf positive Resonanz bei LBBW und BNP

Durch diesen Test sehen die beteiligten Unternehmen die Multibankenfähigkeit des Marco-Polo-Netzwerks als bewiesen an. Matthias Heuser, Leiter International Trade and Payment Solutions bei der LBBW, freut sich:

Die LBBW sieht in der Blockchain-Technologie großes Potenzial, um ihre Produkte und Dienstleistungen für Kunden zu verbessern, und setzt bei der Anwendung dieser Innovation im Auslandsgeschäft auf Zusammenarbeit mit internationalen Partnern im Rahmen des Marco-Polo-Netzwerks. Die gelungene Zusammenarbeit mit BNP Paribas, Voith und MAN hat erneut gezeigt, wie sehr die Distributed-Ledger-Technologie die Prozesse bei Handelsgeschäften beschleunigen und vereinfachen kann. Wir haben bei dieser Transaktion wertvolle neue Erkenntnisse gewonnen und sind unserem Ziel, die Technik für unsere Kunden baldmöglichst auch produktiv nutzbar zu machen, wieder ein großes Stück nähergekommen.

Frank Vogel, Geschäftsführer der BNP Paribas, sieht das ähnlich:

BNP Paribas legt großen Wert darauf, bei Innovationen führend zu sein. Hierzu zählen auch die Anwendungen der Blockchain-Technologie, insbesondere als aktives Mitglied des Marco-Polo-Netzwerks. Der erfolgreiche Einsatz des Payment-Commitment-Moduls der Marco-Polo-Plattform durch zwei Großunternehmen und ihre beiden Banken zeigt die Vorteile der Distributed-Ledger-Technologie bei Handelstransaktionen in Sachen Transparenz, Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit und Digitalisierung […].

Das Marco-Polo-Netzwerk etabliert sich damit weiter im Zahlungsbereich. Zuletzt erreichte die LBBW bereits gemeinsam mit der Commerzbank ein Meilenstein über das Netzwerk.

Du willst Bitcoin (BTC) kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter, bei denen du in wenigen Minuten Bitcoin kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des Kryptokompass Magazin
Ausgabe #55 Januar 2022
Ausgabe #54 Dezember 2021
Ausgabe #53 November 2021
Ausgabe #52 Oktober 2021
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an um auf dem aktuellen Stand zu sein.