Zum Inhalt springen

BlockState-Studie: USA dominieren STOs weltweit

Security Token Offerings, kurz: STOs, gelten als sichere Alternative zu Initial Coin Offerings (ICOs). Die digitalen Wertpapiere gelten als regulatorisch sicherer Hafen in der Welt der Kryptowährungen. Das Blockchain-Analyse-Unternehmen BlockState veröffentlicht nun eine Studie zum aktuellen Stand der STOs.

Phillip Horch
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Block State Studie zu STO

Quelle: Shutterstock

BlockState hat eine Studie durchgeführt, in der die weltweite Entwicklung der Tokenisierung von Wertpapieren untersucht wird. Laut der Studie, die BTC-ECHO vorliegt, nimmt die Beliebtheit von STOs insgesamt zu.

In der Studie analysierte das Unternehmen 120 durchgeführte, aktive oder geplante STOs. Für die Recherche zogen sie Faktoren wie die tokenisierte Anlageklasse, Branche, Erfolgsrate sowie die geographische Verteilung. Deutschland, so eines der Ergebnisse der Studie habe im internationalen Vergleich zwar aufgeholt. Dennoch liege die Bundesrepublik hinter den Erwartungen zurück. Dazu Paul Claudius, Gründer und Geschäftsführer von BlockState:

Tokenisierung wurde häufig als Allheilmittel für alle Probleme gesehen, die im Zusammenhang mit ICOs und Utility Token stehen. Es gilt jedoch zu bedenken, dass sich der Markt noch im Anfangsstadium befindet. Die Tatsache, dass immer mehr bedeutende Finanzmarktakteure wie die Schweizer Börse oder solarisBank an Lösungen arbeiten, um diese Technologie in die vorhandene Marktinfrastruktur zu integrieren, ist äußerst spannend. Gleichzeitig gibt es sowohl bei Investoren als auch bei Emittenten eine wachsende Nachfrage für Token-basiertes Fundraising.

Insgesamt sei die Anzahl der STOs laut BlockState von fünf im Jahr 2017 auf 84 im aktuellen Jahr gestiegen. Dennoch sei hier Luft nach oben. Betrachte man das gesamte Volumen von IPOs, ICOs und STOs, so werde deutlich, dass STOs weniger als ein Prozent aller Emissionen im Jahr 2019 ausmachten. Dennoch: Laut der Studie generieren aktuell 83 STOs fast dasselbe Volumen wie 981 ICOs und gelten daher als ernsthafte Konkurrenz für die herkömmlichen Funding-Modelle.

Deutschland landet europaweit auf Platz 3

Europaweit landet die Bundesrepublik Deutschland mit fünf STOs auf Platz 3, gleichauf mit dem Blockchain-Hotspot Estland. Insgesamt dominiert – man mag es bereits erahnen – die Finanzbranche. Insgesamt 80 Prozent der deutschen STOs wurden demnach von Unternehmen aus dem Bank- und Finanzsektor durchgeführt. Mit 34 STOs liegen die Vereinigten Staaten von Amerika jedoch mit Abstand auf Platz 1.

Übrigens: Bereits letztes Jahr führte BlockState in Kooperation mit BTC-ECHO eine Studie zum aktuellen Stand des Blockchain-Ökosystems in Deutschland durch. Die Ergebnisse gibt es hier.

Du möchtest Shiba Inu (SHIB) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazin
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.