Eine Sache der Perspektive Bitcoin-Vergleiche: die Macht der Statistiken und Charts

Bitcoin verbraucht mehr Strom als die Ukraine, aber nur einen Bruchteil aller Klimaanlagen auf der Welt. Warum Vergleiche und Statistiken trügerisch sein können.

Tim Reindl
Teilen
Bitcoin Chart

Beitragsbild: Shutterstock

| Kursverläufe können täuschen. Auf die Darstellung kommt es an

Ob Stromverbrauch, Hashrate oder Preischarts: Der Krypto-Space liebt Rechenbeispiele und Vergleiche. Diese Zahlen können nützlich sein. Ihre Interpretation und Darstellung lässt allerhand Spielraum zu. Oft kommt es zu einem verzerrten Bild. Auch wenn die Zahlen faktisch richtig sind. Folgende Beispiele machen das deutlich.

Mining vs. Lotto

Die Wahrscheinlichkeit, als Solominer (Modell Antminer S19 Pro 110 TH/s) einen Bitcoin-Block zu erstellen und den BlockReward einzustreichen, liegt bei etwa eins zu 3,3 Millionen. Oder 0,00003 Prozent.

Weiterlesen mit BTC-ECHO Plus+
1. Monat € 1,-
Für Neukunden
  • Unbegrenzter Zugriff auf Plus+ Inhalte
  • Exklusive Artikel und Analysen
  • Geräteübergreifend (Web & App)
  • Viel weniger Werbung

Bereits Plus+ Mitglied? Anmelden

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich