Cash App Bitcoin Rallye: Square steigert BTC-Umsatz im dritten Quartal erheblich
Leon Waidmann

von Leon Waidmann

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Jack Dorsey lächelt

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC42,820.00 $ 1.29%

Im dritten Quartalsbericht 2020 berichtet Square, dass das Unternehmen einen Nettoumsatz von 1,63 Milliarden US-Dollar allein durch seinen Bitcoin-Service. Damit sind die Einnahmen durch die Cash App gegenüber dem zweiten Quartal um fast 90 Prozent gestiegen. CEO Jack Dorsey ist optimistisch – Bitcoin wird die native Währung des Internets

Der Zahlungsanbieter Square reitet auf der Bitcoin-Welle. Immer mehr Kunden kaufen über die Cash App BTC. Durch den Bitcoin-Service konnte das Unternehmen im dritten Quartal einen Bruttogewinn von 32 Millionen US-Dollar erzielen. Square & Twitter CEO Jack Dorsey ist optimistisch und glaubt, dass BTC die native Währung des Internets wird.


Bitcoin hebt ab und Square verzeichnet einen Rekordumsatz

Die Zahlen des Quartalsbericht stimmen nicht nur Anleger, sondern auch andere Bitcoin-Enthusiasten positiv.

Allein im dritten Quartal 2020 stiegen die Einnahmen durch BTC um mehr als 1.000 Prozent gegenüber denen aus dem dritten Quartal 2019.

Darüber hinaus ist das Handelsvolumen im Vergleich zum zweiten Quartal (Q2) 2020 dramatisch gestiegen. Damals verzeichnete Square ein Volumen von 875 Millionen US-Dollar durch das Geschäft mit dem digitalen Gold. In Q3 belief sich das Handelsvolumen bereits auf über 1,6 Milliarden US-Dollar.

Der Krypto-Analytiker Ryan Watkins veranschaulicht diese rasante Entwicklung in einem Tweet:

Außerdem sagt Watkins, dass Square ein Beispiel dafür ist, dass große Finanzinstitute beginnen, Kryptowährungen für ihre Kunden anzubieten.


Neben PayPal, das erst vor Kurzem angekündigt hat, ab 2021 weltweit den Handel von Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Bitcoin Cash (BCH) und Litecoin (LTC) anzubieten, deuten die Quartalszahlen von Square darauf hin, dass es durchaus attraktiv für Mainstream-Zahlungsanbieter sein kann, sich am Geschäft mit den digitalen Währungen zu beteiligen.

Momentan ist BTC ein wichtiger Bestandteil der Cash App. Durch diese können User, neben dem Senden und Empfangen von Bargeld, auch Aktien und Bitcoin handeln. Zudem kann man mit der Cash App auch Sparpläne nutzen, um monatlich in Bitcoin oder Aktien zu investieren.

Dennoch macht Bitcoin nicht den Hauptprofit des Zahlungsanbieters aus. Zwar ist der Bruttogewinn des BTC-Geschäfts mit 32 Millionen US-Dollar beachtlich, insgesamt stellt es aber nur einen Bruchteil des gesamten Bruttogewinns von 385 Millionen US-Dollar durch die Cash App dar.

Square mit Bitcoin-Investition bereits mit 20 Millionen US-Dollar im Plus

Vor wenigen Wochen gab Square bekannt, dass es 4,709 Bitcoin, die mittlerweile mehr als 70 Millionen US-Dollar Wert sind, gekauft hat. Dadurch konnte das Unternehmen bereits eine Wertsteigerung von aktuell mehr als 20 Millionen US-Dollar verzeichnen. Im Q3-Report wurde diese Investition ebenfalls thematisiert:

Im Oktober 2020 haben wir 50 Millionen US-Dollar in Bitcoin investiert. Wir sind der Ansicht das Kryptowährungen ein Instrument der wirtschaftlichen Stärkung sind. Daher wollen wir unsere BTC langfristig halten.

Wie Vielen im Krypto-Space bekannt sein dürfte ist Jack Dorsey, CEO von Square und Twitter, ein großer BTC-Fan. Als Betreiber einer Bitcoin Full Node ist er nach wie vor von dem disruptiven Potenzial der Kryptowährung überzeugt und hat Bitcoin bereits mehrfach als die zukünftige Währung des Internets hervorgehoben.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Gewinne eine PlayStation®5 im Kryptokompass-Abo!

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Nur diesen Monat

Gewinne als Abonnent eine PlayStation®5

BTC-ACADEMY