Zum Inhalt springen

Gesamtmarkterholung Bitcoin-Kurssprung lässt den gesamten Kryptomarkt abheben

Bitcoins (BTC) Kursstärke in den letzten Handelstagen lässt Anleger wieder vermehrt in Altcoins investieren. Insbesondere Ethereum (ETH) zeigt sich von seiner bullishen Seite.

Stefan Lübeck
 |  Lesezeit: 5 Minuten
Teilen
bitcoin bullen investition

Beitragsbild: Shutterstock

| Der gesamte Kryptomarkt orientiert sich nach einem bullishen Kursausbruch von Bitcoin (BTC) gen Norden.

Das Krypto-Bullenlager verhinderte in der Vorwoche abermals einen Kurseinbruch Bitcoins (BTC) unter die wichtige Unterstützungsmarke bei 19.000 USD. In den Folgetagen erholte sich der Kurs der Krypto-Leitwährung und stabilisierte sich erneut oberhalb der psychologisch bedeutsamen 20.000 USD Marke. In den letzten Handelstagen stieg der BTC-Kurs sodann zurück in Richtung der Trendkanaloberkante bei 21.900 USD. Am gestrigen Montag gelang es der Käuferseite schließlich, diesen Widerstand zu durchbrechen. Bitcoin stieg zwischenzeitlich auf ein neues 30-Tages-Hoch bei 22.961 USD, bevor Gewinnmitnahmen den Kurs zurück in Richtung 21.900 USD drückten.

Bitcoin- & Krypto-Sparplan einrichten
Investiere regelmäßig in Bitcoin und profitiere langfristig vom Cost-Average-Effekt. Wir zeigen dir, wie das geht.
Zum Ratgeber

Viele Altcoins profitieren von Bitcoins Kursstabilisierung

Die positive Kursentwicklung von Bitcoin führte auch am restlichen Kryptomarkt zu deutlichen Kurserholungen. Besonders von der Erholung profitieren konnte die zweitgrößte Kryptowährung Ethereum (ETH) welche den starken Widerstand bei 1.267 USD dynamisch durchbrechen konnte. In der Folge stieg der Ether-Kurs um 28 Prozentpunkte auf ein neues Verlaufshoch bei 1.630 USD an. Im Wochenvergleich konnte Ethereum Bitcoin damit deutlich übertrumpfen.

Da auch viele weitere Top-100-Altcoins stärker als Bitcoin im Wert zulegen konnten, rutschte die BTC-Dominanz in den letzten sieben Handelstagen gut fünf Prozent auf 42,01 Prozentpunkte ab. Rund 70 der 100 größten Kryptowährungen weisen für die letzten sieben Handelstage ein zweistelliges Kursplus auf. Kann Bitcoin den Ausbruch aus der Handelsrange zwischen 19.000 USD und 21.900 USD nachhaltig bestätigen, ist auch für diese Woche mit weiteren bullishen Impulsen am Gesamtmarkt zu rechnen. Die Kursentwicklung am Kryptomarkt dürfte in den kommenden Handelstagen jedoch abermals durch relevante Wirtschaftsdaten des klassischen Finanzmarktes beeinflusst werden.  

Kursanalyse Gesamtmarktkapitalisierung 19.07.22
Gesamtmarktkapitalisierung auf Basis von Werten von Cryptocap dargestellt.

Kursentwicklungen der Top-10 Altcoins

  • Nach zuletzt schwachen Handelswochen können alle Top-10 Altcoins in den letzten sieben Handelstagen deutlich im Kurs ansteigen.
  • Angeführt wird die Liste der Top-10 Altcoins von einem Neuling unter den 10 größten Kryptowährungen. Mit 64 Prozent Kursaufschlag führt die Layer-2 Lösung Polygon (MATIC) die Liste der Top-Performer an. Mit großem Abstand folgen Ethereum (ETH) mit 41 Prozent Wertzuwachs, gefolgt von Solana (SOL) mit 36 Prozent.
  • Auch Polkadot (DOT) mit 18 Prozent Kursplus, der Binance Coin (BNB) mit 16 Prozent sowie der Meme-Coin Shiba Inu (SHIB) mit 14 Prozent Wertanstieg, können sich nach zuletzt schwacher Performance deutlich erholen.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test

Stabilität der Top 10

  • Bitcoin stellt mit lediglich 10 Prozent Wertzuwachs in den letzten sieben Handelstagen das Schlusslicht unter den 10 größten Kryptowährungen dar. Zwar handelt die Krypto-Leitwährung nun geringfügig oberhalb der wichtigen Kursmarke von 21.900 USD, muss diesen Ausbruch in den kommenden Handelstagen jedoch noch bestätigen.
  • Welche Zielmarken bei einer Ausbruchsbestätigung in den Fokus der Anleger rücken werden, erfährst du in der aktuellen Bitcoin Wochenanalyse.
  • Dass alle Top-10 Altcoins im Wochenvergleich ein zweistelliges Kursplus aufweisen, bestätigt eindrucksvoll die aktuell laufende breitflächige Erholung am Kryptomarkt.
  • Die deutliche Korrektur der Marktdominanz Bitcoins untermauert die relative Stärke der Altcoins in den letzten sieben Handelstagen.

  • Dass sich die Dominanz des Stablecoins Tether (USDT) in der letzten Handelswoche ebenfalls deutlich reduzierte, zeigt ebenfalls, dass Anleger wieder vermehrt Geld zurück in den Kryptomarkt investiert haben.
  • Die Rangliste der Top-10 Altcoins weist in dieser Woche erneut eine Veränderung auf. Polygon springt durch seinen starken Kursanstieg um sechs Ranglistenplätze nach oben auf Rang 9 und schiebt sich damit vor Shiba Inu, der auf Platz 10 zurückfällt. Damit rutscht das Krypto-Urgestein Tron (TRX) nach einem kurzen Besuch der Top-10 erneut aus der Rangliste.

Gewinner und Verlierer der Woche

  • Der gesamte Kryptomarkt kann sich in den letzten sieben Handelstagen deutlich von seiner Underperformance in den letzten Wochen erholen.
  • Nur zwei der Top-100 Altcoins weisen einen Kursverlust im Wochenvergleich auf.
  • Lediglich Chain (XCN) mit 6 Prozent Kursabschlag sowie der LEO Token (LEO) mit 3 Prozent Kursrückgang tendieren leichter als in der Vorwoche.
  • Diese bullishe Entwicklung ist anteilig auf die Erholung am klassischen Finanzmarkt zurückzuführen. Der Technologieindex Nasdaq kann sich zu Beginn der Berichtssaison ebenfalls berappeln und in den letzten Handelstagen spürbar von seinen Vorwochentiefs absetzen.   
  • Die lange Liste der Wochengewinner wird mit großem Abstand angeführt vom Liquid-Staking Protokoll Lido Finance (LDO) mit einem Kurssprung von 148 Prozentpunkten. Auf Platz der Liste rangiert Ethereum Classic (ETC) mit 78 Prozent Wertzuwachs.

Der DeFi-Sektor macht Boden gut

  • Mit jeweils gut 42 Prozent Wochenplus können sich die beiden DeFi-Protokolle Curve DAO (CRV) und Aave (AAVE) ebenfalls unter die Top-Performer mischen.
  • Ein Blick durch die Liste der größten Wochengewinner zeigt eine klare Anlagetendenz der Investoren.
  • Neben vielen DeFi-Protokollen, welche nach der Terra-Pleite in den vergangenen Monaten deutlich unter die Räder gekommen waren, finden sich zudem viele Layer-1 Ökosysteme. Avalanche (AVAX) sowie das NEAR Protokoll (NEAR) können sich mit knapp 40 Prozent Wertzuwachs ähnlich deutlich wie Ethereum von ihren Jahrestiefstkursen erholen.   
  • Die breitflächige Kurserholung am Gesamtmarkt ließ auch die Gesamtmarktkapitalisierung zurück über die 1 Billion US-Dollar Marke ausbrechen. Kann sich der Kryptomarkt in den kommenden Handelstagen oberhalb dieser psychologisch wichtigen Marke stabilisieren, ist eine anhaltende Gesamtmarkterholung zurück in Richtung 1,2 Billionen US-Dollar einzuplanen.
  • Kurzfristig sollte der Kryptomarkt einen Boden gefunden haben und seine Erholung in den nächsten Tagen und Wochen weiter fortsetzen.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,96 Euro.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.