Gesamtmarktanalyse Bitcoin-Kurs: Blutiger Wochenstart zieht auch Altcoin-Kurse gen Süden
Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 7 Minuten

Kryptomarkt

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC60,323.00 $ -1.51%

Zum Wochenstart muss der gesamte Kryptomarkt deutlichere Kursabschläge verkraften. Die Schwäche der Krypto-Leitwährung Bitcoin (BTC) sorgt auch bei den meisten Altcoins für deutlichere Kursabschläge.

Viele Altcoins konnten sich am Wochenende etwas von ihren Kursabschlägen der Vorwoche erholen, rutschen im Zuge der Bitcoin Schwäche in den letzten Handelsstunden jedoch erneut stärker gen Süden. Solange Bitcoin nicht per Tagesschlusskurs unter das Vorwochentief im Bereich der 42.923 USD zurückfällt, gilt es für Anleger vorerst Ruhe zu bewahren. Dennoch ist eine Absicherung von bestehenden Gewinnen durchaus ratsam. Der Gesamtmarkt wartet weiter auf Neuigkeiten im Bereich der Regulierung und Besteuerung von Krypto-Assets sowie der schwierigen Lage im Immobilienbereich in China, deren Ausgang weiterhin ungewiss ist.


Beste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins:

Avalanche (AVAX):

Kursanalyse Avalanche (AVAX) KW35

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares  AVAX/USD auf Binance

Der Kurs des Neulings unter den Top-10 Altcoins, Avalanche, muss nach einer starken Vorwochen-Perfomance in den letzten Handelsstunden ebenfalls deutlicher Federn lassen. Auf Wochensicht kann AVAX jedoch immerhin ein leichtes Kursplus von rund sieben Prozent aufweisen und zeigt sich damit stärker als große Teile des Gesamtmarkts. Der AVAX-Kurs erreichte am Wochenende sein erstes wichtiges Fibonacci-Extension bei 74,02 USD, bevor es zu verstärkten Gewinnmitnahmen kam. Solange sich Avalanche oberhalb der 55,01 USD (EMA20) (rot) stabilisieren kann, ist der Blick weiter gen Norden gerichtet.

Bullishe Variante (Avalanche)

Die aktuelle Kursschwäche am Gesamtmarkt lässt auch Avalanche deutlicher konsolidieren. Solange es den Bullen gelingt, den AVAX-Kurs oberhalb der 50,00 USD, optimalerweise sogar nördlich der 55,51 USD zu stabilisieren, sind weitere Kursanstiege perspektivisch vorstellbar. Sodann wäre ein neuer Anstiegsversuch bis an die 67,56 USD einzuplanen. Wird auch dieser Widerstand überwunden, rückt der Bereich des Allzeithochs zwischen 74,02 USD und 79,76 USD abermals in den Fokus. Erst wenn auch das 138er-Fibonacci-Extension per Tagesschlusskurs durchbrochen werden kann, ergibt sich neues Kurspotential in Richtung des 161er-Fibonacci-Extensions bei 91,66 USD. Hier dürfte es erneut zu Gewinnmitnahmen kommen. Sollte auch dieser starke Widerstand perspektivisch überwunden werden, aktiviert sich das nächste Kursziel bei 111,09 USD. Hier findet sich das 200er-Fibonacci-Extension. Als maximales Kursziel für die kommenden Wochen ist der die Widerstandsmarke bei 142,51 USD zu nennen. Hier verläuft die 261er-Fibonacci-Projektion der aktuellen Aufwärtsbewegung.

Baerishe Variante (Avalanche)

Korrigiert der AXAX-Kurs hingegen weiter und rutscht zurück unter sein Ausbruchslevel bei 59,11 USD, wird es an der EMA20 (rot) zu einer ersten Richtungsentscheidung kommen. Unterbietet Avalanche die 55,01 USD dynamisch, ist ein Rückfall bis in den lila Supportbereich einzuplanen. Hier findet sich auch das Ausbruchslevel aus der bullishen Flagge vom 11. September. Kommt es hier zu keiner Gegenwehr des Käuferlagers, dürfte ein Retest des Kreuzwiderstands aus Supertrend und EMA50 (orange) bei 42,88 USD anstehen. Schaffen es die Bären auch diesen Support dynamisch zu unterbieten, aktivieren sich Kursziele im Bereich der Unterkante des orangen Unterstützungsbereichs bei 37,85 USD. Wird auch diese Zone nachhaltig aufgegeben, rückt das Verlaufstief bei 32,49 USD in den Blick.

Weitet sich die Korrektur in den kommenden Wochen weiter aus, ist ein Konsistenztest der grünen Unterstützungszone zwischen 28,31 USD und 25,20 USD vorstellbar. Kommt es wider Erwarten zu einer Aufgabe dieses zentralen Unterstützungsbereichs, ist auch ein Rückfall bis an das maximale baerishe Kursziel bei 21,39 USD nicht ausgeschlossen. Hier findet sich das 23er Fibonacci-Retracement sowie der Ausgangspunkt der dynamischen Rallye bei Avalanche. Vorerst ist ein Rückfall in diese Chart-Region jedoch als unwahrscheinlich anzusehen. Das Chartbild könnte sich schlagartig eintrüben, sollte Bitcoin deutlich zurück unter 38.000 USD wegbrechen.

Indikatoren (Avalanche):

Der RSI wie auch der MACD-Indikator weisen im Tageschart weiterhin ein Kaufsignal auf, tendieren aktuell aber gen Süden. Eine Ausweitung der Kurskorrektur könnte hier in den kommenden Handelstagen zu einer Ausbildung frischer Verkaufssignale führen.

Schlechteste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins:

Terra (LUNA)

Kursanalyse Terra (LUNA) KW35

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares LUNA/USD auf Binance

Der Kurs von Terra muss diese Woche deutliche Kursabschläge verkraften. Mit einem Minus von rund 25 Prozentpunkten rutsche der LUNA-Kurs deutlich unter seinen EMA20 (rot) und fiel am heutigen Montagmorgen zeitweilig sogar unter den EMA50 (orange). Aktuell kann sich Terra jedoch leicht von seinen Tagestiefs lösen und damit vorerst auch den EMA50 (orange) zurückerobern. Somit konnte auch der Bruch der blauen Zone vorerst abgewendet werden.

Bullishe Variante (Terra)

Der LUNA-Kurs muss nach seinem Anstieg auf ein neues Allzeithoch bei 45,02 USD aktuell einen deutlichen Kursrückgang verkraften. Ziel der Bullen muss es nun sein, den Kurs spätestens im Bereich der Unterkante des blauen Bereichs zu stabilisieren. Maximal wäre ein kurzer Absacker bis an die 23,09 USD vorstellbar. Spätestens hier müssen die Käufer Flagge bekennen. Schaffen es die Bullen den LUNA-Kurs oberhalb des EMA50 bei 27,95 USD zu stabilisieren, ist ein Angriff zurück bis 31,00 USD von großer Relevanz. Gelingt die Rückeroberung, rückt der EMA20 (rot) bei 31,31 USD wieder in den Blick.


Erst wenn Terra auch diesen gleitenden Widerstand dynamisch zurückerobert und in der Folge auch das 78er-Fibonacci-Retracement überwindet, ist mit einem Folgeanstieg bis an die 40,25 USD zu rechnen. Oberhalb werden die Bullen alles daran setzen das Allzeithoch anzugreifen. Ein Ausbruch über die 45,02 USD dürfte weiteres Kurspotential in Richtung 56,00 USD sowie 60,53 USD bieten. Zeigt sich der Gesamtmarkt in den kommenden Monaten erneut von seiner freundlichen Seite, ist perspektivisch auch ein Kursanstieg bis zum 161er-Fibonacci-Extension bei 69,98 USD vorstellbar. Als maximales Kursziel für Terra ist aktuell der Bereich um 85,41 USD zu nennen. Hier verläuft das 200er-Fibonacci-Extension der aktuellen Trendbewegung.

Bearishe Variante (Terra)

Fällt der LUNA-Kurs hingegen zurück unter den blauen Unterstützungsbereich und gibt damit auch den EMA50 auf, kommt es an der 23,09 USD zu einer Richtungsentscheidung. Ein Rückfall unter dieses Kursniveau hätte Signalwirkung. Sodann dürfte Terra bis in den orangen Supportbereich korrigieren. Hier findet sich neben dem Ausbruchslevel der aktuellen Rallye auch das 38er-Fibonacci-Retracement der laufenden Korrekturbewegung. Hält auch diese Unterstützungszone nicht, weitet sich die Korrektur bis mindestens 17,49 USD aus. Auch der grüne Unterstützungsbereich stellt einen starken Support dar.

Mit dem EMA200 (blau) und dem MA200 (grün) verlaufen im Bereich der 16,00 USD gleich zwei wichtige gleitende Unterstützungslinien. Daher ist mit deutlicher Gegenwehr des Käuferlagers zu rechnen. Rutsch Terra hingegen unter diese Unterstützung, aktivieren sich Ziele bei 14,15 USD (23er-Fibonacci-Retracement) sowie 11,77 USD. Der Bereich um 11,77 USD stellt aus aktueller Sicht das maximale baerishe Kursziel dar. Solange der Gesamtmarkt nicht nachhaltig korrigiert, werden diese Ziele für die Bären nur schwer zu erreichen sein. 

Indikatoren (Terra)

Der RSI wie auch der MACD-Indikator weisen im Tageschart ein Verkaufssignal auf. Fällt der RSI zudem unter die 45er-Marke, dürfte diese Schwäche zumindest kurzfristig für weiteren Verkaufsdruck sorgen.

Stabilität der Top 10

Bitcoin verliert zu Wochenbeginn deutlicher an Wert und gibt seine Gewinne vom Wochenende allesamt wieder ab. Im Wochenvergleich fällt der BTC-Kurs um gut drei Prozentpunkte und zieht mit Ausnahme vom Neuling Avalanche (AVAX) sämtliche Top-10 Altcoins mit gen Süden. Die Liste der Verlierer wird diese Woche angeführt von Terra (LUNA) mit 23 Prozent Kursrückgang, gefolgt von Cardano (ADA) und Solana (SOL) mit jeweils knapp 20 Prozent Kurseinbruch. Die Rangliste der zehn größten Kryptowährungen weist für die abgelaufene Handelswoche gleich drei Platzveränderungen auf. Ripple (XRP) erobert seinen fünften Platz von Solana zurück. Zudem steigt mit Avalanche (AVAX) ein weiteres Blockchain-Ökosystem mit Platz neun in die Liste der zehn größten Kryptowährungen auf. Terra fällt einen Rang zurück auf Platz 10 und verdrängt damit Chainlink (LINK) auf den elften Platz.

Gewinner und Verlierer der Woche

Nach einer gemischten Performance vieler Top-100 Altcoins in der Vorwoche, verlieren zu Wochenbeginn rund 80 Prozent der 100 größten Kryptowährungen abermals an Wert. Angeführt wird die kurze Liste der Gewinner von ECOMI (OMI) mit 38 Prozent gefolgt von Cosmos (ATOM) mit gut 12 Prozentpunkten Wertzuwachs. Auch Audius (AUDIO) kann zulegen und steigt um 10 Prozent gen Norden. Die lange Liste der Underperformer wird angeführt von Harmony (ONE) mit 36 Prozent Kursverlust. Ihm folgt Arweave (AR) mit 26 Prozent Kurskorrektur. Auch Algorand (ALGO) sowie der FTX Token (FTT) geben nach einer starken Performance in den letzten Handelswochen deutlicher nach und verlieren rund 25 Prozent an Wert. Insbesondere der Netzwerkausfall der Highspeed-Blockchain Solana sowie die enge Verzahnung zur Kryptobörse FTX ist als Teilgrund für die Kursschwäche von FTT anzuführen.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,85 Euro.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY