Bald ist es so weit Bitcoin Halving: 5 strategische Überlegungen für Investoren 

In seinem Gastbeitrag klärt Jannick Broering, Head of Trading bei Teroxx, die fünf wichtigsten Fragen bezüglich des anstehenden Bitcoin Halvings.

Jannick Broering
Teilen
Zu sehen ist eine Bitcoin-Münze

Beitragsbild: Shutterstock

| Investoren warten auf das Bitcoin Halving

Das Bitcoin Halving ist ein zentrales Ereignis in der Welt der Kryptowährungen, das weitreichende Auswirkungen auf den Markt hat. Das Halving, das etwa alle vier Jahre stattfindet, reduziert die Belohnung für das Mining von Bitcoin (BTC) um die Hälfte und ist ein periodischer Schlüsselmoment, der Angebot und Nachfrage und damit den Kurs von Bitcoin beeinflusst. Für Investoren und Trader bietet das Halving sowohl Herausforderungen als auch Chancen.

1. Angebotsverknappung und Marktreaktion

Die Halbierung der Blockbelohnungen reduziert das Angebot neu „geschürfter“ BTC drastisch. Dies kann besonders in Zeiten hoher Nachfrage das Angebot verknappen und damit zu einer erhöhten Volatilität im Preis führen. Ein Blick auf die Kursentwicklung nach früheren Bitcoin Halvings zeigt, dass signifikante Kursanstiege die Regel waren. Investoren könnten in der Phase vor dem Halving in Bitcoin investieren, um von erwarteten Preisanstiegen zu profitieren, sollten jedoch Vorsicht walten lassen, da nach dem Halving oft unerwartete Schwankungen auftreten können. Eine langfristige Perspektive und eine flexible Handelsstrategie sind hierbei unerlässlich.

Podcast

2. Die Verzögerung der Marktauswirkungen

Das Halving selbst wird häufig als bereits eingepreistes Non-Event betrachtet, denn seine fundamentalen Auswirkungen auf den Markt werden erst Monate später sichtbar – allerdings ist zu erwarten, dass eine breitere Medienberichterstattung in den Wochen vor dem Halving noch einmal für größere Volatilität und möglicherweise das ein oder andere Strohfeuer sorgen wird. In der Vergangenheit haben sich signifikante Marktveränderungen oft in einem Zeitraum von sechs bis zwölf Monaten nach dem Halving manifestiert. Erfahrene Händler könnten eine defensive Haltung unmittelbar nach dem Halving einnehmen und darauf warten, dass der Markt Anzeichen einer Erholung zeigt, bevor sie signifikante Investitionen tätigen. Diese verzögerte Reaktion bietet eine Chance, Markttrends zu analysieren und strategisch zu handeln, anstatt von kurzfristigen Preisbewegungen getrieben zu werden.

3. Auswirkungen auf andere Proof-of-Work Coins

Das Bitcoin Halving beeinflusst nicht nur Bitcoin selbst, sondern wirkt sich auch auf andere Proof-of-Work-basierte Kryptowährungen aus. Coins wie Litecoin, die ähnliche Mining-Mechanismen nutzen, zeigen oft korrelierte Preismuster. Eine ganzheitliche Marktanalyse, die über Bitcoin hinausgeht, kann Aufschluss darüber geben, wie sich das Halving auf das gesamte Spektrum der Proof-of-Work Coins auswirkt. Diversifizierung ist ein Schlüsselkonzept hierbei; Investoren könnten davon profitieren, ein Portfolio aufzubauen, das verschiedene Proof-of-Work Coins enthält, um das Risiko zu verteilen und von den unterschiedlichen Marktbewegungen zu profitieren.

4. Langfristige Marktveränderungen und institutionelle Akzeptanz

Die zunehmende Beteiligung institutioneller Investoren und die Konzentration der Mining-Power in großen Pools haben die Dynamik des Bitcoin-Marktes verändert. Diese Veränderungen deuten auf eine zunehmende Reife und Stabilität des Marktes hin, was die Bedeutung des Halvings im Vergleich zu früheren Jahren verändert. Eine gründliche Analyse der Aktivitäten großer Mining-Pools, der regulatorischen Landschaft und der institutionellen Marktbeteiligung ist entscheidend, um die zukünftige Richtung des Bitcoin-Marktes fundiert zu prognostizieren. Investoren sollten diese Faktoren im Auge behalten, da sie wichtige Indikatoren für die langfristige Marktentwicklung und die Akzeptanz von Bitcoin als Anlageklasse sind.

5. Nach dem Halving ist vor dem Halving

Das Halving bietet eine einzigartige Gelegenheit zur Neubewertung und Anpassung der Handelsstrategien. Freilich lässt sich dabei alleine aus der Vergangenheit keine hundertprozentige Prognose für künftige Kursentwicklungen destillieren. Wichtige makroökonomische Faktoren wie Zinssenkungen, geopolitische Ereignisse und die Entwicklung von Bitcoin-bezogenen Finanzprodukten wie Spot ETFs sollten genau beobachtet werden. Diese Faktoren werden den Markt nachhaltig beeinflussen und bieten potenzielle Chancen für strategische Anpassungen im Portfolio. Investoren sollten bereit sein, ihre Strategien zu überdenken und auf neue Marktbedingungen schnell zu reagieren, um von den sich ergebenden Chancen optimal zu profitieren. 

Du willst Bitcoin (BTC) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Bitcoin (BTC) kaufen kannst.
Bitcoin kaufen