Zum Inhalt springen

Bald sechsstellig? Bitcoin erreicht neues Allzeithoch – wie geht es jetzt weiter?

Bitcoin erreicht ein neues Allzeithoch. Nimmt die Kryptowährung jetzt Kurs auf die 100.000 US-Dollar?

David Scheider
 | 
Teilen
Champagnerflasche

Beitragsbild: Shutterstock

Es ist so weit: Das am 14. April dieses Jahres aufgestellte Bitcoin-Allzeithoch bei 63.800 US-Dollar ist geknackt. Den neuen Höchststand von aktuell 64.808 US-Dollar erreichte die Krypto-Leitwährung nach Daten von Coingecko um 15:40 Uhr deutscher Zeit.

Damit sind alle Anleger:innen, die jemals in Bitcoin investiert haben, erstmals seit April im profitablen Bereich. Nachdem das digitale Gold im Frühjahr dieses Jahres zu seiner letzten Rallye angesetzt hatte, handelte Bitcoin rund zwei Monate im Korrekturmodus. Seinen zwischenzeitlichen Boden fand die Krypto-Leitwährung indes bei rund 30.000 US-Dollar – seither geht es bergauf. So konnte sich der Kurs der Kryptowährung Nr. 1 alleine innerhalb der letzten drei Monate mehr als verdoppeln.

Viele Marktbeobachter:innen sehen in dem neuen Allzeithoch eine Art Dammbruch für den weiteren Einfall von Anlegerinnen und Anleger. Schließlich sah so mancher den Bullenmarkt beim Korrekturboden bei 30.000 US-Dollar am Boden der Tatsachen angekommen; doch dass Bitcoin die Bären Lügen straft, ist kein einmaliges Phänomen.

On-Chain-Indikatoren: Von hier an aufwärts

On-Chain-Indikatoren jedenfalls sprechen eine bullishe Sprache. So befindet sich der MVRV z-score zweifelsfrei in Bullenterritorium. Beim MVRV handelt es sich um einen Indikator, bei dem das Verhältnis des Marktwertes zum realisierten Wert am Markt gemessen wird (MV=Market Value, RV= Realized Value). Wie Charles Edwards, seines Zeichens Gründer bei Argo Capital, via Twitter herausstellt, folgte auf einen MVRV-Wert >3 bisher immer ein veritabler Kurs-Pump. Genau das erwarten Marktbeobachter wie Edwards nun in den kommenden Monaten.

Als Fahrplan für die zweite Hälfte des Bullenmarktes kann auch ein Blick auf vergangene Zyklen helfen. Skaliert auf Zyklus eins würde Bitcoin etwa bei 800.000 US-Dollar austoppen. Folgt der Kurs der Kryptowährung eher Zyklus zwei, wäre ein Top zwischen 200.000 und 300.000 US-Dollar denkbar.

Auch in Sachen Stock-to-Flow macht das digitale Gold wieder eine gute Figur. So pirscht sich Bitcoin aufgrund des rapiden Kurswachstums in der letzten Zeit wieder in den dunkelblauen Bereich und rettet so auch die Reputation seines Urhebers PlanB. Dem Modell zufolge müsste BTC aktuell sogar bereits bei über 100.000 USD angelangt sein; aktuell notiert die Kryptowährung noch bei etwas mehr als der Hälfe dessen.

Der Vollständigkeit halber: PlanB sieht Bitcoins Cycle Top bei rund 288.00 US-Dollar.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Du möchtest Ethereum (ETH) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #66 Dezember 2022
Jahresabo
Ausgabe #65 November 2022
Ausgabe #64 Oktober 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.