Zum Inhalt springen

Der Traum jedes Investors Deutsches Krypto-Start-up startet Crowdinvesting für Echtzeithandelsplattform

Die vorbörsliche Bewertung von Coinbase mit knapp 100 Milliarden US-Dollar lässt nur erahnen, was Aktionäre in den kommenden Jahren mit ihren Anteilen einnehmen werden. Was aber wäre, wenn man direkt am Gewinn einer Krypto-Börse
verdienen könnte? Zu schön um wahr zu sein?

Sponsored Post
 |  Lesezeit: 3 Minuten
Teilen

Quelle: Binnoex

Das tägliche Handelsvolumen von Binance betrug im März 2021 durchschnittlich ca. 20 Milliarden US-Dollar (USD), was der Echtzeithandelsplattform schätzungsweise 20 Millionen USD täglich einbrachte. Viele Trader wissen nicht, dass das Unternehmen dieses Jahr gerade mal seinen vierten Geburtstag feiert und sein Startkapital 2017 durch ein ICO eingesammelt hatte. 15 Millionen USD sammelte das Unternehmen bei der damaligen Finanzierungsrunde binnen zwanzig Tagen ein. Als Gegenleistung erhielten die Investoren den börseneigenen Binance Coin (BNB).

Natürlich konnte der BNB in den letzten Monaten eine beeindruckende Kurssteigerung verzeichnen. Doch wie würden die Konten der damaligen Investoren erst aussehen, wenn sie direkt am Gewinn und der Unternehmensbewertung der Börse beteiligt gewesen wären? Nicht auszumalen.

Binnoex als Hoffnungsträger um die Positionierungslücke in Europa zu füllen 

Die Binnoex GmbH will die erste deutsche Echtzeithandelsplattform für Kryptowährungen werden, die sich am Weltmarkt etablieren kann. Dabei konzentriert sich das Unternehmen auf die Analyse, die Entwicklung und das Vorantreiben des Krypto-Markts und seiner breit gefächerten Sparten. Um einen großen Bereich abzudecken, ist die Gesellschaftsstruktur in drei Schlüsselbereiche gegliedert. Einen Service für dezentrale Applikationen (Doctor DApp), eine Staking-Plattform (Binnostake) sowie die Entwicklung und der Betrieb einer Handelsplattform. 

Allein die Sparte Staking bescherte dem Unternehmen einen umsatzstarken Start ins Jahr 2021. Das Volumen der eingebundenen Kundengelder ist von 50.000 USD auf über 500.000 USD angestiegen. 

Die Selektion der richtigen Währungen und das damit verbundene Hintergrundwissen zu den verschiedensten Blockchain-Technologien hat Binnoex seinen geschäftsführenden Gesellschafter B. Eng. Sebastian Nickl zu verdanken. Dieser schrieb eine der ersten wissenschaftlichen Arbeiten (Bachelorarbeit) über Kryptowährungen und die Blockchain-Technologie in Deutschland. 

“In spätestens fünf Jahren wird jeder von uns Kryptowährungen nutzen. Aber leider ist der Weg bis zum Besitz einer digitalen Währung noch immer viel zu umständlich oder mit hohen Gebühren verbunden“, sagt Matthias Küffner (ebenfalls Geschäftsführer bei Binnoex). „Der Hype um Krypto wird sich zukünftig nicht mehr abschalten lassen, deswegen gibt es keinen besseren Zeitpunkt, um unser Vorhaben in die Tat umzusetzen.”

Startschuss für Crowdinvesting ist gefallen

Innerhalb der letzten Monate wurden mehrere Milliarden US-Dollar in Krypto-Start-ups investiert, was mittlerweile aber kein großes Aufsehen mehr erregt. Binnoex möchte für sein Vorhaben gerade einmal 1.500.000 € einsammeln. Hierbei erhält der Investor als Gegenleistung keinen Coin, sondern partizipiert direkt am Gewinn des Unternehmens in Form von Gewinnausschüttungen und Teilhabe an der zukünftigen Unternehmensbewertung. Die Crowdinvesting-Plattform Fundernation sieht in dem innovativen Gründerteam ein riesiges Potenzial, weswegen das Vorhaben ab sofort der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt wird. Eine solche Möglichkeit bleibt bei dem aktuell herrschenden Hype um digitale Währungen natürlich nicht lange unbemerkt.

“Hätte ich doch nur 2015 schon in Bitcoin investiert”, ärgern sich sowohl Experten als auch Laien, im Hinblick auf die bisherige Entwicklung von Kryptowährungen. Kein Wunder: Betrachtet man das Wachstum von Coinbase und Co., wird klar, dass sich schnell sein lohnt. Das Crowdinvesting für Binnoex bietet nun die einmalige Chance, bereits früh in eine zukunftsträchtige Plattform zu investieren. Damit man sich später nicht vorwerfen muss: “Hätte ich doch nur 2021 schon in Binnoex investiert”.

Du willst Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir in unserem Ratgeber, wie du in wenigen Minuten Kryptowährungen kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Sponsored Post
Bei Sponsored Posts handelt es sich um bezahlte Artikel für deren Inhalt ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich sind. BTC-ECHO trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investmentempfehlungen.
Mehr zum Thema
Verwandte Themen
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazin
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.