Zum Inhalt springen

Kursziele für 2023 Avalanche: Partnerschaft mit Amazon sorgt für Kursstärke

Der lawinenartige Kursrückgang bei Avalanche (AVAX) ist gestoppt. Die Kurserholung nimmt Formen an. Welche Kursmarken nun relevant werden, sagt dir diese Analyse.

Stefan Lübeck
Teilen
Avalanche

Beitragsbild: Shutterstock

| Der Kurs von Avalanche (AVAX) gehört in dieser Woche zu den größten Kursgewinnern

Die einstige Top-10 Kryptowährung Avalanche kann nach einer bearishen zweiten Jahreshälfte in 2022 zu Jahresbeginn gleich mit mehreren positiven Neuigkeiten aufwarten. Neben einer Partnerschaft mit dem Softwareanbieter für Online-Shops Shopify und der Möglichkeit, für die Händler nun Non-Fungible-Tokens (NFTs) auf der Layer1-Lösung Avalanche in ihren Stores anbieten zu können, sorgte in den vergangenen Handelstagen vor allem die verkündete Partnerschaft mit dem Online-Riesen Amazon für einen deutlichen Kursprung.

Damit scheint der AVAX-Kurs seine Schwäche der letzten Monate vorerst abgeschüttelt zu haben. Avalanche legte im Wochenvergleich um rund 32 Prozentpunkte im Wert zu und gehört damit aktuell zu Outperformern im Kryptomarkt. Setzt AVAX seinen positiven Trend der letzten Wochen fort und stabilisiert sich oberhalb der lila Supportzone im Bereich zwischen 14,37 USD und 14,76 USD und überwindet die horizontale Widerstandslinie bei 15,85 USD per Tagesschlusskurs, ist ein Folgeanstieg bis mindestens 17,51 USD wahrscheinlich. Damit würde der AVAX-Kurs auch seinen Ausbruch aus dem Keil (rot) bestätigen, was Avalanche weiter Auftrieb verleihen dürfte.

Kursanalyse Avalanche (AVAX) 13.01.22
Kursanalyse auf Basis des Wertepaares AVAX/USDT auf Binance

Bullishe Kursziele: 15,85 USD, 17,51 USD, 19,78/21,42 USD, 23,51 USD, 25,89 USD, 29,19 USD, 32,23 USD, 36,72 USD, 40,95 USD, 44,56 USD, 55,09/59,67 USD, 69,72 USD

Avalanche: Bullishe Kursziele für die kommenden Monate

Zunächst gilt es für die Käuferseite den Ausbruch über die Oberkante des fallenden Keils zu bestätigen. Ein dynamischer Kursanstieg über die 15,85 USD in Richtung 17,51 USD wäre ein deutliches Indiz für eine Trendfortsetzung. Gelingt den Bullen dieses Unterfangen und auch der horizontale Resist bei 17,51 USD wird pulverisiert, rückt der erste relevante Zielbereich in den Blick. Zwischen 19,78 USD und 21,42 USD findet sich ein ganzes Bündel an Widerstandsmarken. Neben dem Zwischenhoch aus dem November 2022 verlaufen hier der EMA200 (blau), das übergeordnete 50er Fibonacci-Retracement sowie das Golden Pocket der aktuellen Trendbewegung. Hier werden erste Anleger Gewinne der Kursrallye seit Jahresbeginn realisieren.

Ein Abpraller gen Süden ist daher sehr wahrscheinlich. Solange die blaue Widerstandszone nicht nachhaltig überwunden ist, muss jederzeit mit einem Gegenschlag der Bären gerechnet werden. Sollte Avalanche in den kommenden Wochen auch diesen Bereich durchbrechen und sich oberhalb stabilisieren, hellt sich das Chartbild deutlich auf. Kann der AVAX-Kurs in einem positven Marktumfeld auch den horizontalen Resist bei 23,51 USD überspringen, weitet sich die Aufwärtsbewegung bis in die grüne Widerstandszone aus. Hier findet sich mit dem Verlaufshoch aus dem August des Vorjahres die nächste relevante charttechnische Hürde. Insbesondere die Marken von 25,89 USD und 29,19 USD stellen starke Widerstandslevel dar. Ein Kursrücksetzer im ersten Anlauf muss daher eingeplant werden.

Weiteres Kurspotential bei Avalanche aktiviert

Gelingt perspektvisch auch eine Rückeroberung dieser Zone und der AVAX-Kurs kann in der Folge auch den Kreuzresist bei 32,23 USD nach oben durchbrechen, wechselt die aktuell bearishe Marktstruktur auf bullish. Ein schneller Durchmarsch bis 36,72 USD ist daher einzuplanen. Hier muss das Käuferlager dann erneut alle Kraft aufwenden, um diese wichtige charttechnische Level zu überwinden. Eine vorübergehende Korrektur zurück in Richtung 30,89 USD würde den Trend jedoch nicht gefährden. Durchbricht Avalanche zusammen mit einem wiedererstarkenden Bitcoin-Kurs sodann auch die 36,72 USD, aktiviert sich der nächste Zielbereich zwischen 40,95 USD und 44,56 USD.

Dieser Bereich war bereits in 2021 und 2022 mehrfach von erhöhter Relevanz. Erst wenn auch diese Zone per Wochenschluss übersprungen werden kann, rückt die alte Abrisskante von Anfang Mai 2022 als Zielbereich wieder in den Fokus der Investoren. Der Widerstand bei 55,09 USD ist vorerst als maximales bullishes Kursziel anzusehen. Erst wenn es den Anleger gelingen würde, auch den gelben Resistbereich zu pulverisieren und die Oberkante dieser Zone bei 59,67 USD dynamisch zu durchbrechen, wäre ein Folgeanstieg bis an das langfristige maximale Kursziel bei 69,72 USD überhaupt vorstellbar.

Bearishe Kursziele: 14,74/14,37 USD, 13,72 USD, 12,92 USD, 12,13 USD, 11,43/11,12 USD, 10,55, USD, 9,33 USD, 7,03/6,46 USD, 4,97 USD

Avalanche: Bearishe Kursziele für die kommenden Monate

Die Bären gerieten nach einem starken Jahresauftakt des AVAX-Kurses zuletzt ins Hintertreffen. In den letzten zwei Handelstagen konnte die Verkäuferseite einen direkten Ausbruch über die wichtige Widerstandsmarke bei 15,85 USD jedoch wiederholt verhindern. Sollte Avalanche zusammen mit einer erneuten Korrektur am Kryptomarkt zurück unter die rote Abwärtstrendlinie nachgeben und die lila Ausbruchszone um 14,74 USD nachhaltig aufgeben, steht ein Fehlausbruch zur Disposition.

Können die Bullen sodann genug Abgabedruck erzeugen und auch den horizontalen Support bei 13,72 USD durchschlagen, ist mit einem erneuten Rückfall bis mindestens 12,92 USD (EMA50) wahrscheinlicher. Jedoch ist mit einem Abverkauf bis an den Supertrend bei 12,13 USD zu rechnen. Hier müssen die Bullen zwingend Flagge bekennen, um einen Kursrückgang in Richtung des Dezembertiefs abzuwenden. Bleibt die Käuferseite jedoch auch hier abstinent, dürfte sich die Korrektur schnell bis 11,43 USD ausweiten. Eine Aufgabe dieses Bereichs würde unweigerlich in einem Retest der letzten Tiefstkurse zwischen 11,12 USD und 10,55 USD münden.

Neue Verlaufstiefs werden wahrscheinlich

Gelingt es Avalanche nicht, einen Doppelboden auszubilden und der AVAX-Kurs rutscht auf ein neues Verlaufstief ab, würde sich die Trendbewegung gen Süden wahrscheinlich bis in Bereich um das 2022er-Tief bei 9,33 USD ausweiten. Hier macht ein erneuter Einstieg aufgrund eines guten Chance-Risiko-Verhältnisses Sinn. Schlägt ein Stabilisierungsversuch hingegen fehl und die Gegenbewegung wird von den Bären gekontert, dürfte der AVAX-Kurs abermals deutlich nachgeben. Dabei könnte er in die Zone um das übergeordnete 78er Fibonacci-Retracement zwischen 7,03 USD und 6,46 USD wegbrechen. Abermals ist mit einer bullishen Kursreaktion zu planen. Nur wenn auch Bitcoin weiter massiv in Richtung 13.850 USD oder sogar 12.500 USD korrigieren würde, wäre auch bei Avalanche ein Rückfall bis an das alte Ausbruchslevel um 4,97 USD und darunter nicht mehr auszuschließen.

Mit Blick auf die Indikatoren zeigt sich momentan ein positives Bild, welche das bullishe Szenario für die kommenden Wochen favorisiert. Zwar ist der RSI auf Tagesbasis mit einem Wert von 76 aktuell überkauft. Im Wochenchart weist er hingegen noch deutlich Luft nach oben auf. Das positive Bild bei den Indikatoren wird untermauert beim Blick auf den MACD. Dieser hat ein frisches Kaufsignal generieren können und hat im Tageschart noch deutlich Platz für eine anhaltende Trendbewegung gen Norden.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,92 Euro.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade die populärsten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum mit Hebel auf Plus500, der führenden Plattform für den Handel mit CFDs (77 Prozent der Kleinanlegerkonten verlieren Geld bei dem Anbieter).
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #68 Februar 2023
Jahresabo
Ausgabe #67 Januar 2023
Ausgabe #66 Dezember 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Top- & Flop-Coins, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.