Zum Inhalt springen

Auf eBay mit Kryptowährungen bezahlen? Werbebanner legt Akzeptanz von Bitcoin & Co. nahe

Eine Werbebanner suggeriert eine nahende Krypto-Akzeptanz auf eBay. Ein Foto des Banners kursiert seit gestern Mittag, dem 12. Mai, auf Twitter und schlägt seither hohe Wellen. Details über eine mögliche Akzeptanz sind indes noch nicht bestätigt.

David Scheider
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
eBay

Quelle: Shutterstock

„Virtual Currency. It’s happening on eBay.“ Frei übersetzt: „Virtuelle Währung. Es passiert auf eBay.“ So lautet der Werbetext auf einem Banner, mit dem die E-Commerce-Plattform möglicherweise den Schritt ins Krypto-Ökosystem ankündigt.

Twitter User @imNotTheWolf teilte ein entsprechendes Foto des Banners auf Twitter.

Gerüchteküche brodelt

Derlei Nachrichten führen zu einer Welle der Begeisterung im Krypto-Sektor. Auf Twitter und Reddit spekuliert die Szene seit Bekanntwerden des Fotos wie wild über die möglichen Hintergründe. Noch ist allerdings überhaupt nicht klar, mit welcher der vielen Kryptowährungen Kunden des weltweit größten Online-Marktplatzes bald auf eBay shoppen gehen können.

Eine Presseanfrage seitens BTC-ECHO blieb bisher unbeantwortet.

Auf eBay gibt es tatsächlich seit geraumer Zeit die Kategorie Virtual Currency; die Werbeoberfläche könnte entsprechend lediglich auf einen Ausbau des Handels mit Bitcoin, Monero & Co. verweisen.

Bitcoin-Akzeptanz durch Zahlungsdienstleister UTRUST?

Man muss es so deutlich sagen: Bis der E-Commerce-Riese die Neuigkeiten von offizieller Seite bestätigt, bleibt es bei Spekulationen. Im Netz kursiert indes die These, dass eBay eine Partnerschaft mit der Krypto-Payment-Plattform UTRUST eingegangen sein könnte.

Dafür spräche die Personalie Sanja Kon. Die ehemalige Vorständin wechselte nämlich im September 2018 von eBay zu UTRUST. Dass Kon ihre Geschäftskontakte beim alten Arbeitgeber nutzt, um die erste Partnerschaft für den Krypto-Payment-Provider an Land zu ziehen, gilt als plausibel.

Sanjas Erfahrung bei PayPal und eBay macht sie zur perfekten Kandidatin, um UTRUST zu helfen, die Akzeptanz unserer Krypto-Zahlungsplattform zu fördern,

heißt es in einer Pressemitteilung vonseiten UTRUST.

Vor ihrer Position als Head of European Partnerships bei eBay war Kon beim Bezahldienst PayPal tätig.

UTRUST, so heißt es in dem Blog-Beitrag, konvertiert Krypto-Geld während des Bezahlvorgangs in Fiat. Eine mögliche eBay-Integration des Payment Providers wäre dementsprechend eine Bitcoin-Akzeptanz „lite“: Kunden zahlen zwar in Krypto, beim E-Commerce-Platzhirsch kämen allerdings lediglich US-Dollar, Euro & Co. an.

Update:

EBay dementiert den Einsatz von Bitcoin und Co. als Zahlungsmittel. Die Werbeaktion bezieht sich nur auf die Kategorie „Virtuelle Währungen“ unter der etwa Mining-Equipment gelistet ist.

„Kryptowährung wird auf der eBay-Plattform nicht als Zahlungsmittel akzeptiert und ist auch nicht Teil unserer Zahlungsstrategie“, äußerste sich das Unternehmen gegenüber BTC-ECHO.

BTC-ECHO Magazin (Print & Digital) ab 4,99 EUR
Das BTC-ECHO Magazin ist das führende deutschsprachige Magazin seit 2014 zu den Themen Bitcoin, Blockchain, NFTs & Kryptowährungen.
Zum Magazin
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazin
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.