Zum Inhalt springen

Über Bitcoin, NFTs und DAOs  Die 5 besten Krypto-Dokus bei ARD, ZDF und Co.

Was früher fast keinen Platz im deutschen Nachmittagsfernsehen gefunden hat, scheint aktuell geradezu im Trend: Inzwischen produzieren auch Sender wie das ZDF Beiträge zum Thema Bitcoin und Co.

Marlen Kremer
 | 
Teilen
Popcorn

Beitragsbild: Shutterstock

| Auch der öffentlich-rechtliche Rundfunk scheint mittlerweile auf den Krypto-Geschmack gekommen zu sein.

Wenn in der Vergangenheit in ARD, ZDF und Co. über Bitcoin berichtet wurde, folgte im Krypto-Space oft Entsetzen. Doch dieses Jahr zeigte sich, dass Krypto nicht mehr nur ein Randphänomen in der deutschen Medienlandschaft ist. Auch die Mainstream-Sender des öffentlich-rechtlichen Rundfunks produzierten Beiträge zum Thema Bitcoin und Co. und trugen ihren Teil zur Aufklärungsarbeit bei.

“Früher wurde oftmals das Thema Kriminalitätsfinanzierung und der hohe Stromverbrauch thematisiert, nach etwaigen Nutzwerten von Krypto-Assets wurde oftmals gar nicht gefragt”, erklärt Prof. Dr. Philipp Sandner vom Blockchain Center der Frankfurt School, der selbst zu mehreren Sendungen als Krypto-Experte beigetragen hat, gegenüber BTC-ECHO.

“Inzwischen beginnen sich die Medien in Deutschland intensiv mit der Frage auseinanderzusetzen, wo die Vorteile und Nachteile sind”, so Sandner. Das Ergebnis sei eine “zunehmend ausbalancierte Berichterstattung”.

1. Die Gründungsgeschichte Bitcoins und das Rätsel um Satoshi Nakamoto (Arte)

“Freiheit muss immer und immer wieder neu errungen werden. Und dafür kämpfen wir.” Es sind insbesondere die Schlussworte des Beitrags des deutsch-französischen Kultur-Senders Arte, die der Dokumentation großen Ausdruck verleihen.

Die insgesamt sechsteilige Videoreihe rekonstruiert die Geschichte von Bitcoin und beleuchtet das bis heute nicht gelöste Rätsel um Satoshi Nakamoto.

In einem (weitestgehend frei erfundenen) Monolog lassen die Produzent:innen das Pseudonym hinter der Erfindung Bitcoins zum Leben erwecken. Dabei wird unter anderem das wirtschaftliche Gefüge erklärt, in dem Bitcoin seinen Platz finden soll. Zum anderen werden Interviews mit Expert:innen zum Thema Kryptowährungen gezeigt.

2. Harald Lesch über Bitcoin, den Goldstandard und die Krypto-Ökologie (ZDF)

In dem knapp halbstündigen Beitrag begibt sich Physik-Professor Harald Lesch auf die Suche nach Antworten auf die Fragen, die sich hauptsächlich Menschen ohne großes Vorwissen im Krypto-Bereich stellen: Sind Bitcoin und Co. reine Spekulation? Erlangen wir dadurch mehr Kontrolle über unser Vermögen? Und wie sieht es mit der Umweltdiskussion aus?

“Jede Münze hat zwei Seiten – auch die der Kryptowährung”, heißt es am Anfang der Dokumentation. Und diese zwei Seiten werden in dem Beitrag gründlich erörtert.

Dazu trifft Lesch Menschen aus dem Krypto-Space, die ihm unterschiedliche Einblicke mit auf den Weg geben. Außerdem enthält der Beitrag Erkläreinheiten, beispielsweise über den Goldstandard, die Bankenkrise und das Bitcoin-Mining.

Zur Dokumentation geht es hier entlang.

3. Sind Kryptowährungen das bessere Geld? (Arte)

Um diese Frage zu beantworten, startet der Beitrag mit der Frage: Was ist Geld überhaupt?

Im Folgenden thematisiert die Sendung die Geschichte des Handels, die Krypto-Adoption in El Salvador, die Bankenkrise und das Bitcoin-Mining.

Von einer volkswirtschaftlichen, aber auch praktischen, und vor allem auch zugänglichen Perspektive erklärt Produzentin Katja Döhne in ihrer Dokumentation, woher Geld eigentlich seinen Wert erlangt und was Bitcoin und Co. überhaupt besser machen wollen als der Euro oder der US-Dollar.

4. Krypto-Trilogie über Bitcoin, NFTs und DAOs (BR)

Ob Bitcoin seiner Philosophie “Bank the unbanked” gerecht werden kann, wird in einem Beitrag des Bayerischen Rundfunks (BR) diskutiert und dokumentiert.

Der erste Teil der Krypto-Trilogie enthält nicht nur Erklärungen wirtschaftlicher Hintergründe und Mechanismen unseres Geldsystems, sondern zeigt beispielsweise auch Gespräche mit Bitcoin-Befürworterin Anita Posch und Aufnahmen von einem ihrer Projekte in Südafrika.

Teil zwei beschäftigt sich derweil mit NFTs, der letzte Beitrag mit DAOs.

Alle drei Teile kann man sich hier anschauen.

5. Dr. Mai Thi Nguyen-Kim über Bitcoin und Kryptobros – mit einer Portion Humor (ZDF neo)

Die Wissenschaftsjournalistin und Fernsehmoderatorin Dr. Mai Thi Nguyen-Kim diskutiert in ihrer Sendung MAITHINK X die Frage, ob Bitcoin ein alternatives Geldsystem darstellen könnte

“Wir wollen hinter die Fassade aus weirden Krypto-Bros schauen, auf ein alternatives Geldsystem”, heißt es in der Einleitung zur Sendung. Zurecht: Umstrittene Persönlichkeiten gibt es im Krypto-Space – wie in anderen Sektoren auch – nicht zu knapp und machen es für die bei einigen bereits verrufene Industrie nicht leicht.

Nguyen-Kim mischt die technische Komplexität hinter Kryptowährungen sowie wirtschaftliche Zusammenhänge mit einer gehörigen Portion Spaß – und macht das Thema damit zugänglich.

Auch eine kritische Auseinandersetzung mit Bitcoin und Co. bleibt in dem Beitrag nicht aus. Letztendlich zieht Nguyen-Kim Bilanz: “Bitcoin ist keine gute Alternative zum aktuellen Bankensystem.” Etwas lernen können Zuschauer:innen dennoch.

Hier könnt ihr euch die Sendung anschauen.

Du möchtest die besten Wallets vergleichen?
Wir zeigen dir in unserem BTC-ECHO Vergleichsportal die besten Wallets, mit denen du deine Krypto-Werte sicher aufbewahren kannst.
Zum Wallet-Vergleich
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #66 Dezember 2022
Jahresabo
Ausgabe #65 November 2022
Ausgabe #64 Oktober 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.