New coins on the Block – BitConnect Coin (BCC)

Quelle: BitConnect

New coins on the Block – BitConnect Coin (BCC)

BitConnect Coin ist als Währung, die man sowohl minen als auch staken kann, noch recht jung – was ist ihr Hintergrund?

Die Reihe “New Coins on the Block” ist nun endgültig jenseits der Top Ten angekommen. Beim zuletzt besprochenen Coin wurde offenkundig, dass nicht jede neue Kryptowährung, welche vergleichsweise hoch im Ranking bei Coinmarketcap steht, automatisch gut sein muss.

Das wird einleuchtend, wenn man sich die Verteilung des Marktkapitals anschaut: fast 90% sind in den Top Ten gebündelt – die anderen aktuell 1006 Kryptowährungen und Kryptoassets machen nur 10% dieses Marktkapitals aus. Entsprechend sollte man hier nicht per se vermuten, dass eine Währung auf Platz 12 automatisch ein besseres Investment als eine Kryptowährung auf Platz 112 sein muss.

Doch zurück zu BitConnect Coin: Dem Beobachter von Coinmarketcap mag seit nicht einmal zwei Monaten eine neue Währung in den Top 20 aufgefallen sein: BitConnect kann sich seit Mitte Juni stabil in dieser Liga halten.

Seit Ende Januar ist der Kurs von 16 Cent auf bis zu 68 Euro angestiegen – BitConnect konnte damit ein Wachstum von über 40.000% vorweisen.


[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Was ist das für eine Währung, die innerhalb eines halben Jahres ein derartig hohes Wachstum vorweisen konnte? Jedenfalls handelt es sich hier nicht um Bitcoin Cash, obwohl das Währungskürzel dasselbe ist!

BitConnect – pump and hodl for profit?

Einige Charakteristika von BitConnect Coin klingen bekannt: Open Source, Peer-to-Peer, dezentrale Kryptowährung. Soweit unterscheidet sich BitConnect weder von Bitcoin noch von anderen auf den Währungsaspekt fokussierten Kryptowährungen. Ja, sie soll zusätzlich recht schnelle Transaktionen zulassen, was im Vergleich zu Bitcoin erwähnenswert ist, aber diesen Anspruch haben auch andere Kryptowährungen.

Was für viele Investoren einen Reiz ausmacht, ist das Versprechen einer Rendite von astronomischen 120% pro Jahr. Realisiert wird das, indem die Konsensfindung nicht nur auf Proof-of-Work, sondern auch auf Proof-of-Stake gesetzt wird. Dafür muss ein Mindestbetrag von 100 US-Dollar angelegt werden. Dieses Geld bleibt, im Fall eines kleinen Investments von 100 bis 1.000 US-Dollar, für fast ein Jahr gesperrt.

Man kann natürlich verstehen, warum BitConnect so stark im Wert gestiegen ist: Da aktuell Kryptowährungen in aller Munde sind suchen Leute nach Möglichkeiten, schnell einen großen Profit zu machen. Die großen Erfolgsgeschichten Marke “Wenn man im Jahr 2010 1.000€ investiert hätte…” sind Geschichten, die viele gerne an ihrem eigenen Investment sehen würden.

Hier bietet sich für viele eine Währung wie BitConnect an: Staking ist einfacher als Mining oder das Hosten einer MasterNode und dennoch profitabel – und der aktuelle Bullenmarkt tut sein übriges, um den Wert der eigenen Geldanlage dramatisch steigen lassen. Neben dem Mining und Staking kann man BitConnect Coins an einen Trading Bot leihen, der das Geld angeblich profitorientiert investiert. Schließlich ist ein eingerichtetes Referral-Programm eine Möglichkeit, über neu eingerichtete Wallets Geld zu machen.

Genau dieses Referral-Programm ist einer der Punkte, die zu einer gesunden Skepsis bezüglich BitConnect raten. Ein Blick in Foren, welche BitConnect diskutieren, zeigt in jedem zweiten Beitrag einen Referral-Link. Außerdem sind Währungen, die mit einer “get rich quick”-Haltung von sich überzeugen wollen, eher suspekt. Dieses insgesamt kritische Bild wird durch das Fehlen eines Whitepapers unterstrichen.

Falls man sich dennoch für diese Kryptowährung interessiert und gegebenenfalls auch investieren möchte, sei man auf die Webseite, das Announcement und ein interessantes Pitch Deck verwiesen.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Altcoin Deep Dive – 0x (ZRX)
Altcoin Deep Dive – 0x (ZRX)
New Coins on the Block

Mt.Gox, Cryptsy oder Bitgrail zeigen, dass zentralisierte Kryptobörsen ein Single Point of Failure beinhalten. Wie jüngste Entwicklung um Etherdelta und IDEX zeigen, kann derartiges jedoch auch über dezentrale Exchanges gesagt werden. 0x versucht, die Dezentralität einer DEX durch Bereitstellen eines Protokolls zu erhöhen.

Altcoin Deep Dive – Das Token Utility Canvas am Beispiel Bitcoin
Altcoin Deep Dive – Das Token Utility Canvas am Beispiel Bitcoin
New Coins on the Block

Zur Analyse und Bewertung von Kryptowährungen sind Einordnungsschemata häufig hilfreich und sollen zukünftig mehr Verwendung finden. In dem ersten Artikel der Reihe Altcoin Deep Dive schauen wir deshalb nicht auf eine einzelne Kryptowährung, sondern betrachten ein Analyse-Framework von ConsenSys.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin-Kurs- und Marktbetrachtung: BTC bald wieder über 10.000 US-Dollar?
Bitcoin-Kurs- und Marktbetrachtung: BTC bald wieder über 10.000 US-Dollar?
Kursanalyse

Die aktuelle Kursentwicklung vom Bitcoin-Kurs sieht danach aus, als könnte im November der Kurs auf 11.700 US-Dollar steigen. XRP kann sich trotz eines negativen Quartalsbericht zu Ripple über ein Kursplus von 20 Prozent freuen. Ethereum schließlich schwächelt, könnte aber auch langfristig die 320 US-Dollar anpeilen. 

Bitcoin, Community und DIY-Kultur – Was die Lightning Conference besonders machte
Bitcoin, Community und DIY-Kultur – Was die Lightning Conference besonders machte
Szene

Am 19. und 20. Oktober versammelte Fulmo die Lightning Community zur Lightning Conference. Dieses Event, in der Tradition der Lightning Hackdays stehend, war von einem starken DIY-Charakter geprägt. Dieser Charakter zeigte sich besonders in Hacking Sessions wie dem „Quickening“.

Altcoin-Marktanalyse: Rückblick auf eine ruhige Woche im Krypto-Markt
Altcoin-Marktanalyse: Rückblick auf eine ruhige Woche im Krypto-Markt
Kursanalyse

Die Leitwährung Bitcoin beendete nach erfolgreicher Verteidigung der 7.800-US-Dollar-Marke die vergangene Woche bei 8.233 US-Dollar. Bei den Top-10-Altcoins verzeichneten diese Woche sieben der zehn Kryptowährungen ein Kursplus. Die aufgestellte Vermutung, dass die größte Gefahr einer weiteren Konsolidierung vorerst geringer scheint, bewahrheitet sich aktuell.

Von wegen Hype: Killerapp Blockchain Banking
Von wegen Hype: Killerapp Blockchain Banking
Sponsored

Keine Frage: Bitcoin ist gekommen, um zu bleiben. Allein, bislang muss man Apps, die das „digitale Gold“ in den Alltag integrieren, noch mit der Lupe suchen – aber es gibt sie. Ein besonders vielversprechendes Anwendungsgebiet ist die Verknüpfung von Bitcoin Wallet und Bankkonto: Eine potenzielle Killerapp für Bitcoin und Blockchain-Technologie kommt aus Deutschland.

Angesagt

HTC kündigt Bitcoin Full Node auf Budget-Smartphone an
Bitcoin

Auf dem HTC Exodus 1s wird laut Hersteller eine Bitcoin Full Node laufen können. Damit werden Besitzer des Smartphones zu souveränen Teilnehmern des Bitcoin-Netzwerks: Sie können Transaktionen verifizieren und sorgen so für mehr Dezentralität im Netzwerk. In der Szene schlägt die Ankündigung große Wellen.

Bitfinex verlangt 880 Millionen US-Dollar von Crypto Capitol
Altcoins

Die Muttergesellschaft der Bitcoin-Börse Bitfinex, iFinex Inc., hat am 18. Oktober eine Vorladung eingereicht, um 880 Millionen US-Dollar an eingefrorenen Geldern zurückzuerhalten. Das Geld soll derzeit bei der Krypto-Börse Crypto Capitol und anderen Unternehmen, deren Konten von Regierungen eingefroren wurden, liegen.

Ghana will Bargeld aus öffentlicher Verwaltung verbannen – Welche Rolle spielt die Blockchain?
Regierungen

Im Zuge einer großangelegten Digitaloffensive will Ghana seine öffentliche Verwaltung umbauen. Künftig sollen Bargeldzahlungen dabei aus nahezu sämtlichen Amtsvorgängen verbannt werden. Zudem will die Regierung in Zukunft digitale Ausweispapier einführen. Auf welche technischen Lösungen das westafrikanische Land dabei setzt, ist unklar. Bei der Adaption von Blockchain-Technologien kann Ghana jedoch auf erste Erfahrungen zählen.

Bitcoin trifft Fortnite: „Lightnite“ vereint Lightning mit Battle Royale
Bitcoin

Ein Computerspiel will Bitcoin und Gaming vereinen. Lightnite – so der Name des geplanten Games – verwendet das Bitcoin-Lightning-Netzwerk, um Spielerinteraktionen zu belohnen – oder zu bestrafen. Hinter dem Lightnite steckt das Entwicklerstudio Satoshis Games, das auf seiner gleichnamigen 8-Bit-Gaming-Plattform bereits Erfahrungen bei der Verknüpfung von Bitcoin und Gaming gesammelt hat.

×
Anzeige