New coins on the Block – BitConnect Coin (BCC)

Quelle: BitConnect

New coins on the Block – BitConnect Coin (BCC)

BitConnect Coin ist als Währung, die man sowohl minen als auch staken kann, noch recht jung – was ist ihr Hintergrund?

Die Reihe “New Coins on the Block” ist nun endgültig jenseits der Top Ten angekommen. Beim zuletzt besprochenen Coin wurde offenkundig, dass nicht jede neue Kryptowährung, welche vergleichsweise hoch im Ranking bei Coinmarketcap steht, automatisch gut sein muss.

Das wird einleuchtend, wenn man sich die Verteilung des Marktkapitals anschaut: fast 90% sind in den Top Ten gebündelt – die anderen aktuell 1006 Kryptowährungen und Kryptoassets machen nur 10% dieses Marktkapitals aus. Entsprechend sollte man hier nicht per se vermuten, dass eine Währung auf Platz 12 automatisch ein besseres Investment als eine Kryptowährung auf Platz 112 sein muss.

Doch zurück zu BitConnect Coin: Dem Beobachter von Coinmarketcap mag seit nicht einmal zwei Monaten eine neue Währung in den Top 20 aufgefallen sein: BitConnect kann sich seit Mitte Juni stabil in dieser Liga halten.

Seit Ende Januar ist der Kurs von 16 Cent auf bis zu 68 Euro angestiegen – BitConnect konnte damit ein Wachstum von über 40.000% vorweisen.

Was ist das für eine Währung, die innerhalb eines halben Jahres ein derartig hohes Wachstum vorweisen konnte? Jedenfalls handelt es sich hier nicht um Bitcoin Cash, obwohl das Währungskürzel dasselbe ist!

BitConnect – pump and hodl for profit?

Einige Charakteristika von BitConnect Coin klingen bekannt: Open Source, Peer-to-Peer, dezentrale Kryptowährung. Soweit unterscheidet sich BitConnect weder von Bitcoin noch von anderen auf den Währungsaspekt fokussierten Kryptowährungen. Ja, sie soll zusätzlich recht schnelle Transaktionen zulassen, was im Vergleich zu Bitcoin erwähnenswert ist, aber diesen Anspruch haben auch andere Kryptowährungen.

Was für viele Investoren einen Reiz ausmacht, ist das Versprechen einer Rendite von astronomischen 120% pro Jahr. Realisiert wird das, indem die Konsensfindung nicht nur auf Proof-of-Work, sondern auch auf Proof-of-Stake gesetzt wird. Dafür muss ein Mindestbetrag von 100 US-Dollar angelegt werden. Dieses Geld bleibt, im Fall eines kleinen Investments von 100 bis 1.000 US-Dollar, für fast ein Jahr gesperrt.

Man kann natürlich verstehen, warum BitConnect so stark im Wert gestiegen ist: Da aktuell Kryptowährungen in aller Munde sind suchen Leute nach Möglichkeiten, schnell einen großen Profit zu machen. Die großen Erfolgsgeschichten Marke “Wenn man im Jahr 2010 1.000€ investiert hätte…” sind Geschichten, die viele gerne an ihrem eigenen Investment sehen würden.

Hier bietet sich für viele eine Währung wie BitConnect an: Staking ist einfacher als Mining oder das Hosten einer MasterNode und dennoch profitabel – und der aktuelle Bullenmarkt tut sein übriges, um den Wert der eigenen Geldanlage dramatisch steigen lassen. Neben dem Mining und Staking kann man BitConnect Coins an einen Trading Bot leihen, der das Geld angeblich profitorientiert investiert. Schließlich ist ein eingerichtetes Referral-Programm eine Möglichkeit, über neu eingerichtete Wallets Geld zu machen.

Genau dieses Referral-Programm ist einer der Punkte, die zu einer gesunden Skepsis bezüglich BitConnect raten. Ein Blick in Foren, welche BitConnect diskutieren, zeigt in jedem zweiten Beitrag einen Referral-Link. Außerdem sind Währungen, die mit einer “get rich quick”-Haltung von sich überzeugen wollen, eher suspekt. Dieses insgesamt kritische Bild wird durch das Fehlen eines Whitepapers unterstrichen.

Falls man sich dennoch für diese Kryptowährung interessiert und gegebenenfalls auch investieren möchte, sei man auf die Webseite, das Announcement und ein interessantes Pitch Deck verwiesen.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Altcoin Deep Dive – 0x (ZRX)
Altcoin Deep Dive – 0x (ZRX)
New Coins on the Block

Mt.Gox, Cryptsy oder Bitgrail zeigen, dass zentralisierte Kryptobörsen ein Single Point of Failure beinhalten. Wie jüngste Entwicklung um Etherdelta und IDEX zeigen, kann derartiges jedoch auch über dezentrale Exchanges gesagt werden. 0x versucht, die Dezentralität einer DEX durch Bereitstellen eines Protokolls zu erhöhen.

Altcoin Deep Dive – Das Token Utility Canvas am Beispiel Bitcoin
Altcoin Deep Dive – Das Token Utility Canvas am Beispiel Bitcoin
New Coins on the Block

Zur Analyse und Bewertung von Kryptowährungen sind Einordnungsschemata häufig hilfreich und sollen zukünftig mehr Verwendung finden. In dem ersten Artikel der Reihe Altcoin Deep Dive schauen wir deshalb nicht auf eine einzelne Kryptowährung, sondern betrachten ein Analyse-Framework von ConsenSys.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin-Report August 2019 – Ein Blick auf Bitcoin und seine Forks
Bitcoin-Report August 2019 – Ein Blick auf Bitcoin und seine Forks
Wissen

In diesem und weiteren Reports möchten wir einen genaueren Blick auf die Bitcoin-Blockchain und die generelle Kursentwicklung werfen. Wir schauen dabei diesmal auf Bitcoin, Bitcoin Cash und Bitcoin SV.

Bitcoin und klassische Märkte: Analoges Gold schlägt digitales Gold
Bitcoin und klassische Märkte: Analoges Gold schlägt digitales Gold
Märkte

Die Korrelation Bitcoins zu den klassischen Märkten ist weiterhin minimal. Ebenso ist die Volatilität auf Werte gesunken, die der Bitcoin-Kurs seit über einem Monat nicht mehr gesehen hat. Dies wird von einer akzeptablen positiven Performance begleitet, die jedoch aktuell nicht die von Gold schlagen kann.

Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
Kolumne

Neues bei IOTA, Bitcoin-Akzeptanz in Österreich und ein neuer Satoshi Nakamoto: der BTC-ECHO-Newsflash.

NEO-CEO Da Hongfei im Interview: „Es gibt große Unterschiede zwischen NEO und Ethereum“
NEO-CEO Da Hongfei im Interview: „Es gibt große Unterschiede zwischen NEO und Ethereum“
Altcoins

Die größte Veranstaltung der Blockchain Week in Berlin war der Web3 Summit. Hier versammelt sich die globale Tech-Elite und mit ihr die CEOs und CTOs der Blockchain-Szene. Auch der prominente Blockchain-Unternehmer Da Hongfei, Gründer und CEO der NEO-Plattform, war vor Ort. Wir haben die Gelegenheit genutzt und mit ihm über seine Plattform und die größten Hürden der Krypto-Ökonomie gesprochen.

Angesagt

Bitcoin im Kampf gegen die Inflation: Venezolanische Kaufhauskette Traki will BTC akzeptieren
Bitcoin

Die venezolanische Kaufhauskette Traki will künftig neben Bitcoin und Ether einen breiten Katalog an Kryptowährungen akzeptieren. Dabei helfen soll das Bezahlsystem XPOS des Singapurer Krypto-Start-ups Pundi X. Mit der jüngsten Kooperation will Traki dem Wertverfall des Bolivars trotzen und die Beliebtheit von Bitcoin & Co. für sich nutzen.

Bitcoin-Scam? GGMT & Eldo Coin mahnen zur Vorsicht
Szene

Die österreichische GGMT wirbt damit, „das größte Geschäft aller Zeiten“ zu ermöglichen. Ein fragwürdiger Bitcoin-Abkömmling namens Eldo Coin sowie Versprechen von passivem Einkommen lassen jedoch erhebliche Zweifel am Projekt aufkommen. 

Überhitzte Amazon Server verursachen absurd niedrige Bitcoin-Kurse
Märkte

Den Betreibern einiger asiatischer Bitcoin-Börsen dürfte heute Morgen das Herz in die Hose gerutscht sein: Ausgefallene Server von Amazon Web Services (AWS), dem Cloud-Dienst von Amazon, sorgten zeitweise für hahnebüchene Krypto-Kurse. Durch die Störung gelang es einigen Tradern, BTC für weniger als einen US-Dollar zu kaufen. 

Blockchain-Kurse starten an kalifornischen Universitäten
Blockchain

Mouse Belt kooperiert mit drei kalifornischen Universitäten, um der hohen Nachfrage nach Blockchain-Kursen entgegenzuwirken. Neben einer Spende von 500.000 US-Dollar werden auch weitere Blockchain-Projekte finanziell gefördert. Die kalifornischen Unis streben danach, eine treibende Kraft in der Blockchain-Ausbildung zu werden.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: