New Balance: Mit Cardano gegen Fälschungen bei Sportartikeln

Alexandra Kons

von Alexandra Kons

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Alexandra Kons

Alexandra Kons hat Orient- und Asienwissenschaften, Deutsch als Fremdsprache und Arabistik studiert. Seit einigen Jahren widmet sie sich hauptberuflich dem Thema Kryptowährungen.

Quelle: Shutterstock

Teilen
BTC31,972.00 $ -8.35%

Der Sportartikelhersteller New Balance möchte mit Cardano seine Produkte fälschungssicher machen. Die Zusammenarbeit zwischen New Balance und Cardano wurde von IOHK-Chef Charles Hoskinson anlässlich des Cardano Summit in Bulgarien verkündet.

Charles Hoskinson, Gründer der Cardano-Entwicklungsfirma IOHK, hat die Zusammenarbeit mit dem  US-amerikanischen Sportartikelhersteller New Balance angekündigt. Bei der Zusammenarbeit soll es um die Nutzung der Cardano-Plattform gehen. Ziel ist es, die eigenen Sportartikel zu authentifizieren und somit gegen gefälschte Artikel auf dem Markt vorzugehen.


Seit dem Jahr 2013 sind die Umsatzzahlen von New Balance von 2,7 Milliarden US-Dollar auf 4,1 Milliarden US-Dollar im letzten Jahr gestiegen. Der Konzern ist global tätig Die Reichweite von New Balance erklärt, warum das Unternehmen zunehmend mit Produktfälschungen der Markenartikel zu kämpfen hat. Allein im Jahr 2017 soll das Unternehmen einen Urheberrechtsschaden von 1,5 Milliarden US-Dollar verbucht haben. Das schadet auf Dauer nicht nur dem Image und den Umsatzzahlen des Unternehmens, sondern sorgt auch für Verunsicherung bei den Käufern.

Mehr Transparenz für die Käufer von New-Balance-Artikeln

Der CEO von IOHK, Charles Hoskinson, hat die Neuigkeiten zur Zusammenarbeit am 28. September auf dem Cardano Summit in Bulgarien bekannt gegeben. Der Fokus liegt bei dem Authentifizierungs-Pilotprojekt vor allem auf der Verbraucherebene. Das Projekt soll bereits in Kürze starten und dann direkt für den weltweiten Markt gelten. Dabei sollen keine regionalen oder verkaufstechnischen Grenzen gelten. Das neue Projekt soll vor allem den Kunden von New Balance zugute kommen. Für die New-Balance-Kunden bedeutet das, dass sie die Echtheit ihrer Sportartikel leicht selbst nachprüfen können. Die Blockchain könnte also wieder einmal mehr für mehr Transparenz und Vertrauen im Verkaufsbereich sorgen. 

Generell wird das Tracking von Produkten mit der Blockchain bei großen Anbietern und Verkaufsstellen immer beliebter. So setzt beispielsweise der Einzelhandelsriese Walmart auf das Tracking mit der Blockchain, um den Verkäufern mehr Sicherheit zu bieten. Auf diese Weise lässt sich nicht nur die Echtheit eines Produkts garantieren, sondern auch die Frische sicher nachweisen.

Anzeige

Bitcoin, Aktien, Gold und ETFs in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebteste Finanzinstrumente einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY