Dash, Neue Dash-Partnerschaft bringt kontaktloses Bezahlen nach Brasilien
Dash, Neue Dash-Partnerschaft bringt kontaktloses Bezahlen nach Brasilien

Quelle: Shutterstock

Krypto-Adaption Neue Dash-Partnerschaft bringt kontaktloses Bezahlen nach Brasilien

Eine neue Kooperation ermöglicht Millionen von Brasilianern das kontaktlose Bezahlen mit der Kryptowährung Dash. Auch darüber hinaus erfreut sich Dash in Südamerika einer wachsenden Beliebtheit.

Brasilianer können ihre Einkaufsrechnungen nun mithilfe eines NFC-Armbands begleichen. Der am 23. Dezember bekannt gegebene Service ist das Resultat einer Kooperation zwischen der Kryptowährung Dash, dem Wallet-Hersteller Atar und der brasilianischen Bitcoin-Börse Stratum. Das kontaktlose Bezahlen mit Dash ist bei allen Händlern möglich, die MasterCard akzeptieren. In ganz Brasilien gibt es somit mehr als 2,5 Millionen neue Annahmestellen für den Privacy Coin.

Nach eigenen Angaben zielt die Partnerschaft darauf ab, die „Adoptionsbarriere“ für Kryptowährungen in Brasilien herabzusetzen. Denn der Service ermöglicht Bezahlungen, ohne Dash vorher in Fiatwährungen umwandeln zu müssen. Hierbei entwickelte Atar die mobile Wallet und das Armband, während die Krypto-Börse Stratum die nötige Bezahlinfrastruktur bereitstellt. Die Kooperation ist weiterhin nicht der einzige Versuch von Dash, in der Welt des kontaktlosen Bezahlens Fuß zu fassen. Die offizielle Wallet der Kryptowährung unterstützt so auch die Apple Watch.

Dash drängt in brasilianischen Markt

Die Zusammenarbeit mit Stratum verspricht unterdessen, die Präsenz von Dash auch jenseits des kontaktlosen Bezahlens zu stärken. Denn die Bitcoin-Börse erlaubt neben den börsentypischen Funktionen auch das Aufladen des eigenen Mobiltelefons und das Begleichen von Rechnungen. Eine Integration von Dash erfolgte im Jahr 2019 zudem auch auf weiteren brasilianischen Krypto-Börsen sowie in der Zahlungsplattform Kamoney, die ebenfalls das Bezahlen von Rechungen möglich macht.


Dash, Neue Dash-Partnerschaft bringt kontaktloses Bezahlen nach Brasilien
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Derartige Plattformen und Krypto-Börsen erfüllen in einem Land wie Brasilien eine wichtige Funktion. Da viele Bürger über kein Bankkonto verfügen, sind sie oftmals der einzige Zugang zu Online-Payment-Diensten. Insbesondere Kamoney erlaubt es Nutzern, zumindest nach Angaben von Dash, die meisten alltäglichen Ausgaben online und mithilfe von Kryptowährungen abzuwickeln.

Die Kryptowährung ist auch in Venezuela gefragt

Aus ähnlichen Gründen entdecken auch die Bürger von anderen südamerikanischen Staaten zunehmend die Vorteile von Kryptowährungen. Hervorzuheben ist dabei insbesondere das von Wirtschaftskrisen gebeutelte Venezuela. Um dem Wertverlust des venezolanischen Bolívar auszugleichen, führte die Regierung unter Präsident Maduro dort die staatseigene Kryptowährung Petro ein. Selbst Rentner erhielten ihr Weihnachtsgeld dieses Jahr in der nach offiziellen Angaben an den Ölpreis gekoppelten Währung.

Solchen Schritten zum Trotz erfreut sich der Petro allem Anschein nach keiner großen Beliebtheit. Die Bürger Venezuelas greifen lieber auf andere Kryptowährungen zurück. Dabei scheint insbesondere Dash in der Gunst der Venezolaner weit oben zu stehen. Denn die digitale Währung wird nicht nur von einer großen Apothekenkette offiziell als Bezahlmittel akzeptiert, der Spiegel bezeichnete sie im Februar gar als die beliebteste Kryptowährung des Landes.

Mehr zum Thema:

Dash, Neue Dash-Partnerschaft bringt kontaktloses Bezahlen nach Brasilien

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Dash, Neue Dash-Partnerschaft bringt kontaktloses Bezahlen nach Brasilien
Streit bei Ethereum: Für und wider ProgPOW
Szene

Beim Core Devs Meeting vom 21. Februar entschlossen sich die Core Developer Ethereums für die Implementierung von ProgPow. Dabei handelt es sich um eine ASIC-resistente Variante von Ethereums Proof-of-Work-Konsens, die das Mining wieder dezentralisieren soll. Doch nicht alle sind von der Idee begeistert.

Dash, Neue Dash-Partnerschaft bringt kontaktloses Bezahlen nach Brasilien
Verheimlichen die Simpsons Satoshis wahre Identität?
Szene

Eine Erwähnung bei den Simpsons gleicht einem Ritterschlag. Die Serie fesselt nach wie vor ein Millionenpublikum und ist seit über dreißig Jahren nicht aus der Fernsehlandschaft wegzudenken. In der jüngsten Folge finden nun auch Kryptowährungen ihren Weg nach Springfield. Dabei lässt eine Andeutung das Kryptoversum aufhorchen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Dash, Neue Dash-Partnerschaft bringt kontaktloses Bezahlen nach Brasilien
„Die Datenverfügbarkeit im Krypto-Sektor ist extrem gut“
Interview

Dass unsere Finanzmärkte immer stärker durch Künstliche Intelligenz beziehungsweise Algorithmen bestimmt werden, ist kein Geheimwissen mehr. Auch im Krypto-Markt spielt die Automatisierung von Handelsprozessen eine gewichtige Rolle. Die Suche nach den besten Algorithmen beschäftigt nicht nur Investmentbanken und Hedgefonds, sondern auch immer mehr spezialisierte Trading-Dienstleister. Ein Player, der sich auf den Krypto-Sektor spezialisiert hat, ist Rubinstein & Schmiedel. Im Interview hat uns der CTO und Mitbegründer, Thomas Schmiedel, verraten, worauf es beim Trading mit Algorithmen im Krypto-Markt ankommt.

Dash, Neue Dash-Partnerschaft bringt kontaktloses Bezahlen nach Brasilien
IOTA leckt die Wunden
Altcoins

Nachdem der Hack auf die Trinity Wallet des IOTA-Netzwerks bekannt wurde, ist schnell über mögliche Zusammenhänge gemutmaßt worden. Während das Leck ausfindig gemacht werden konnte, bezieht die IOTA Foundation derweil Stellung und gibt potenziell gefährdeten Nutzern Sicherheitsvorkehrungen an die Hand.

Dash, Neue Dash-Partnerschaft bringt kontaktloses Bezahlen nach Brasilien
Libra-Netzwerk bekommt prominenten Zuwachs
Altcoins

Die Libra Association durchlebt ein Wechselbad der Gefühle. Der Widerstand, der dem Libra-Projekt aufseiten der Regulierungsbehörden entgegentritt, reißt nicht ab. Zumindest kurzzeitig dürfte da die Bekanntgabe von Shopify als neuestes Mitglied der Association die Sorgen um Libra vergessen machen.

Dash, Neue Dash-Partnerschaft bringt kontaktloses Bezahlen nach Brasilien
Streit bei Ethereum: Für und wider ProgPOW
Szene

Beim Core Devs Meeting vom 21. Februar entschlossen sich die Core Developer Ethereums für die Implementierung von ProgPow. Dabei handelt es sich um eine ASIC-resistente Variante von Ethereums Proof-of-Work-Konsens, die das Mining wieder dezentralisieren soll. Doch nicht alle sind von der Idee begeistert.

Angesagt

Altcoin-Marktanalyse: Die Zeichen stehen auf Konsolidierung
Kursanalyse

Viele Kryptowährungen zeigen auch in dieser Woche eine bullishe Konsolidierung. Die große Mehrheit der Altcoins konsolidiert aktuell und tendiert in Richtung der Ausbruchsniveaus aus dem Januar 2020.

Verheimlichen die Simpsons Satoshis wahre Identität?
Szene

Eine Erwähnung bei den Simpsons gleicht einem Ritterschlag. Die Serie fesselt nach wie vor ein Millionenpublikum und ist seit über dreißig Jahren nicht aus der Fernsehlandschaft wegzudenken. In der jüngsten Folge finden nun auch Kryptowährungen ihren Weg nach Springfield. Dabei lässt eine Andeutung das Kryptoversum aufhorchen.

Irischer Drogendealer verliert Bitcoin im Wert von 53,2 Millionen Euro
Sicherheit

Wer seine Private Keys für Tausende von Bitcoin auf einem Blatt Papier lagert, tut gut daran, letzteres wie seinen Augapfel zu hüten. Im Fall eines verhafteten irischen Drogendealers ist der Worst Case – der Verlust des Blatts – eingetreten. Bleibt die Frage, wer sich mehr über die verschwundenen Bitcoin ärgert, der Dealer oder die Strafverfolgungsbehörden?

Bloomberg packt Bitcoin-Regulierung an und Libra gerät ins Straucheln
Regulierung

Bloomberg will das Krypto-Heft in die Hand nehmen, Südkorea das Anleihensystem umkrempeln und Nornickel Bodenschätze zu digitalem Gold machen. Derweil wird Libra erneut in die Mangel genommen, während die BigTechs Kurs auf den Finanzsektor setzen und Schweden an einer virtuellen Krone bastelt. Das Regulierungs-ECHO.

Dash, Neue Dash-Partnerschaft bringt kontaktloses Bezahlen nach Brasilien

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Dash, Neue Dash-Partnerschaft bringt kontaktloses Bezahlen nach Brasilien