Bitfinex implementiert Lightning – Was das für Bitcoin bedeutet
Bitfinex, Bitfinex implementiert Lightning – Was das für Bitcoin bedeutet

Quelle: Shutterstock

My Two Sats Bitfinex implementiert Lightning – Was das für Bitcoin bedeutet

Bitfinex-Kunden können ihre Trading-Konten ab sofort via Lightning mit BTC versorgen. Die Börse nimmt in Sachen Lightning-Adaption damit eine Vorreiterrolle ein. Was das für Bitcoin bedeutet.

Ein kleiner Schritt für Bitfinex, ein – nein, lassen wir das. „Wir freuen uns ankündigen zu können, dass Bitfinex seine Unterstützung für das Lightning-Netzwerk [LN] gestartet hat“, schreibt ausgerechnet die Börse, die mit windigen Klüngeleien immer wieder Schlagzeilen gemacht hat. Wie BTC-ECHO berichtet hatte, steht aktuell der Vorwurf der Marktmanipulation im Raum – nebst Verdacht auf Veruntreuung von 850 Millionen US-Dollar.

Doch das Unternehmen, das auch Tether nahesteht, mimt Normalität und schreibt dieser Tage ausnahmsweise positive News. Denn ab sofort können Händler ihre Trading-Konten bei Bitfinex mittels Lightning-Zahlungen mit Satoshis aufladen. Damit ist die New Yorker Bitcoin-Börse die erste Exchange, die sich das Second-Layer-Netzwerk zunutze macht.

Bitcoin ist als Alternative zu herkömmlichen Finanztransaktionen angetreten; vielen erschien es entsprechend unpraktisch, dass sich First-Layer-Transaktionen nicht instantan haben durchführen lassen. Wer noch Erinnerungen an den zurückliegenden Bull Run hat, weiß um die Probleme schnellen „Auscashens“ von BTC-Vermögen. Lightning könnte Abhilfe schaffen. Allerdings gilt das Netzwerk noch immer als fehleranfällig und Benutzerfreundlichkeit sieht auch anders aus.



Mit wachsender Adaption hat Lightning indes gute Chancen, sich zu etablieren. Genau dafür braucht es Unternehmen, die mutigen Schrittes die Fahne für Second Layer Payments hochhalten.

Das Bitfinex-Geschmäckle einmal außer Acht gelassen: Börsen, die Lightning unterstützen, erweisen dem Netzwerk einen großen Dienst. Schließlich dürfte damit die chronisch geringe Satoshi-Liquidität im Netzwerk ansteigen und auch der Preisfindungsmechanismus gewinnt an Effizienz: Trader können auf Bitfinex ab sofort in Echtzeit BTC handeln. Folgen in Zukunft andere Börsen, ist Arbitrage kaum noch möglich. Der Inbegriff eines effizienten Markts.

Für eine Handvoll Sats

Man dürfe es nur nicht übertreiben, so Ardoino sinngemäß gegenüber dem Bitcoin Magazin. Denn Lightning sei zwar robuster als noch vor einem Jahr, ganz ohne Risiko sind LN-Transaktionen jedoch auch heute noch nicht.

Wenn wir nicht ein wenig mehr Risiko eingehen, werden wir nicht mit der Innovation in unserer Branche Schritt halten können. Bitfinex wird seinen Teil dazu beitragen,

meint Bitfinex CTO Paolo Ardoino.

Die Risiken, von denen der Bitfinex CTO spricht, sind handfester, monetärer Natur. Schließlich kommt es innerhalb des LN immer wieder zu Coin-Verlusten. Jüngst war sogar die Rede von vier BTC, die einem prominenten Lightning-Fan in den Tiefen der Channels abhanden gekommen sind.

Und so sehen sich sowohl Trader als auch Börsen einer Zwickmühle entgegen: Will man zu den Early Adopters gehören und ist man bereit, das Risiko zu tragen, oder wartet man an der Seitenlinie, bis das Netzwerk an Robustheit gewonnen hat?

Bitfinex hat seine Entscheidung getroffen. Satoshi-Verluste von ein paar Tausend US-Dollar könne man schon verkraften, so der Chefentwickler. Trader könnten die bestehenden Risiken jedoch abschrecken; zumal der eingesetzte Lightning Client LND von Lightning Labs Transaktionen über 0,04 BTC per default verbietet. Um große Summen um den Erdball zu schicken, eignet sich die LN-Implementierung von Bitfinex also ohnehin noch nicht.

Allen Unkenrufen zum Trotz ist es ein mutiger Schritt, Lightning in das Börsen-Ökosystem zu integrieren. Bitfinex wird sich das für immer auf die Fahne schreiben können. Ausgerechnet Bitfinex.

Mehr zum Thema:

Bitfinex implementiert Lightning – Was das für Bitcoin bedeutet

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Bitfinex, Bitfinex implementiert Lightning – Was das für Bitcoin bedeutet
5 Bitcoin Lightning Games, die du kennen solltest
Bitcoin

Bitcoins Second-Layer-Lösung Lightning wächst weiter. Ein Teil des Wachstums ist Anwendungen wie Blockchain Minigames geschuldet. Hier sind fünf Lightning Games, die du kennen solltest.

Bitfinex, Bitfinex implementiert Lightning – Was das für Bitcoin bedeutet
CME-Börse eröffnet Handel mit Bitcoin-Optionen
Bitcoin

Bitcoin erreicht den börslichen Handel. Künftig können Investoren an der CME-Börse Bitcoin-Optionsscheine handeln, die ihren Basiswert aus Futures beziehen. Dies könnte das riskante Wettgeschäft auf sinkende Bitcoin-Kurse beflügeln und zu einer hohen Volatilität der Kryptowährung führen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitfinex, Bitfinex implementiert Lightning – Was das für Bitcoin bedeutet
So stehen deutsche Banken zur Kryptoverwahrung
Insights

Das Verwahrgeschäft für digitale Assets ist eines der Trendthemen 2020. Während manche FinTechs bereits Lösungen zur Token Custody entwickelt haben, scheint bei vielen Banken noch Misstrauen zu herrschen. Wir wollten es genauer wissen und haben direkt bei den deutschen Finanzinstituten nachgefragt. Wie sich deutsche Banken zum Kryptoverwahrgeschäft positionieren, erläutern wir anhand der ersten Reaktionen, die wir in unserer Banken-Umfrage erhalten haben.

Bitfinex, Bitfinex implementiert Lightning – Was das für Bitcoin bedeutet
Maduros Kryptowährung Petro wird für halben Preis gehandelt
Regierungen

Die staatliche Kryptowährung Venezuelas, der Petro, scheint nach einigen Startschwierigkeiten nun auch herbe Wertverluste zu verzeichnen. Petros, die einigen Venezolanern per Airdrop zugeschickt wurden, werden deutlich günstiger verkauft als von der Regierung festgesetzt.

Bitfinex, Bitfinex implementiert Lightning – Was das für Bitcoin bedeutet
ETC Labs unterstützt UNICEF mit einer Million US-Dollar
Blockchain

Ethereum Classic Labs und UNICEF arbeiten zusammen, um blockchainbasierte Lösungen für einige der dringendsten Probleme der Welt voranzutreiben. Durch finanzielle Unterstützung und den Einsatz innovativer Blockchain-Technologie wollen die Partner das Leben der Menschen verbessern.

Bitfinex, Bitfinex implementiert Lightning – Was das für Bitcoin bedeutet
Bitcoin Cash: Kommt die Mining-Steuer?
Altcoins

Ein Teil der Bitcoin Cash Miner plant die Einführung einer Art Mining-Steuer. Der zugehörige Fonds soll helfen, das Ökosystem stabil zu halten und die Infrastruktur weiterzuentwickeln.

Angesagt

Hamburg Energie testet Blockchain-Plattform für dezentrale Energieversorgung
Insights

Dürreperioden, Waldbrände, Gletscherschmelze: Der Klimawandel zeigt sich von vielen Seiten. Die Problemlösung hängt maßgeblich von einer gelingenden Energiewende ab. Der städtische Energieversorger Hamburg Energie hat nun eine blockchainbasierte Plattform entwickelt, die überschüssigen Industriestrom wieder brauchbar macht.

Ebbe bei Ripple: XRP-Verkäufe um 80 Prozent gesunken
Ripple

Schwere Zeiten für Ripple. Ein Marktbericht zum vierten Quartal 2019 belegt drastische Einbrüche verkaufter XRP. Dennoch stellt 2019 das erfolgreichste Wachstumsjahr des Unternehmens dar.

CryptoPunks – Einzigartige Pixel auf der Blockchain
Blockchain

CryptoPunks, der Kunstmarkt und die Blockchain-Technologie: die Chancen der Blockchain-Technologie.

Bitcoin-Dominanz fällt weiter
Kursanalyse

Die bullishe Konsolidierung am Gesamtmarkt lässt die Kurse von Bitcoin und den Altcoins aktuell leicht zurückkommen. Der bullishe Rallye-Ausbruch am Gesamtmarkt ist temporär vertagt, aber weiterhin nicht vom Tisch.

Bitfinex implementiert Lightning – Was das für Bitcoin bedeutet