In Kryptowährungen investieren: Was sind Krypto-Investments? | #1 Investment-Guide

Max Kops

von Max Kops

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Max Kops

Quelle: Shutterstock.com - Investment Concept

Teilen
BTC19,315.22 $ 1.06%

Was sind Krypto-Investments? Krypto-Investments erfahren derzeit geradezu einen Hype. Wir möchten Vorurteile aus dem Weg räumen, Neulingen einen Einstieg bieten und gleichzeitig Informationen zur Investmentanalyse bereitstellen. In unserer fünfteiligen Serie geben wir einen Gesamtüberblick über Krypto-Investments.
Teil 1: Was sind Krypto-Investments

Teil 1: Was sind Krypto-Investments

Zunächst einmal möchten wir den Begriff einordnen. Denn Krypto-Investments sind viel umfassender, als sie im ersten Moment klingen. Unter Krypto-Investments verstehen wir die folgenden Kategorien:

1. (Aktives) Trading


Zielt darauf ab, durch den Handel von Kryptowährungen Gewinne über die Marge zwischen Käufen und Verkäufen zu erzielen. Dadurch unterscheidet es sich nur gering vom Trading mit Fiatwährungen. Einzig die regulatorischen Aspekte, Marktplätze und Aufbewahrungen sind anders.

2. Anlage

Langfristige Investments in Kryptowährungen, die auf Kurssteigerungen abzielen. Man kauft Bitcoin, ähnlich wie Gold, um sie langfristig zu halten und mehr oder weniger passiv einen Vermögensaufbau zu ermöglichen.

3. Vermögensabsicherung

Es ist kontrovers, diese Form als eigentliches Investment zu bezeichnen. Viel mehr geht es darum, sein Geld ohne direkte Absicht auf Vermögensaufbau bzw. Gewinne aufzubewahren. Gründe dafür sind bspw. der Schutz vor regulatorischen Eingriffen in Fiatwährungen. Wer sich vor bevorstehenden Inflationen schützen möchte, verlagert sein Vermögen vorher evtl. in weniger inflationsgefährdete Anlageformen.

4. Funding

Mit dem Funding, also der Finanzierung, neuer Projekte, zielt man auf große Gewinne bei i.d.R. höherem Risiko ab. Krypto-Fundings umfassen meist  blockchain-basierende Projekte. Die Gründer sammeln über Crowdfunding-Kampagnen Geld, um die Entwicklung zu finanzieren und bieten dafür meist Anteile an zukünftigen Gewinnen. In der Regel werden bei Kryptowährungen sogenannte ICO’s (Initial Coin Offerings) durchgeführt, d.h. Investoren haben die Möglichkeit, als Erstes die Tokens der Währung zu erwerben und sie später evtl. gewinnbringend weiterzuverkaufen. Mit den Einnahmen des Crowdsales/ICO’s soll die Entwicklung finanziert werden.

5. Spezifische Investments

Unter diese Kategorie fallen alle Investments, die abhängig vom System sind. Beispielsweise kann Mining von Bitcoins als ein Investment angesehen werden, indem man in Hardware investiert, die man anschließend dazu nutzt, um Rechenkapazitäten in das Netzwerk einzuspeisen und dafür Entlohnungen zu erhalten. Mining ist im Fall von Proof-Of-Work Algorithmen möglich, bei Proof-of-Stake Algorithmen legt man hingegen einen hohen Betrag in das System ein und erhält damit das Recht, Transaktionen zu bestätigen. Im Falle von Dash würde man bspw. eine Node einrichten, dort eine festgelegte Menge der Tokens platzieren und erhielte dafür Vergütungen.

Die hier geschilderten fünf Kategorien sind die abstrakte Einordnung von Krypto-Investments in einzelne Anlageklassen. In unseren folgenden Teilen der Investmentserie werden wir uns vor allem auf die ersten vier Anlageklassen konzentrieren, während die Kategorie “Spezifische Investments” in anderen Beiträgen behandelt wird.

Unsere Investmentempfehlung – Der Kryptokompass

Als größte deutschsprachige Medienplattform für Blockchain und Kryptowährungen kennen wir diesen Markt so gut wie kaum jemand anderes. Mit dem Kryptokompass, dem ersten Börsenbrief für digitale Währungen, fassen wir jeden Monat die wichtigsten News zusammen und liefern exklusive Einschätzungen zu Marktentwicklungen, Innovationen und anstehenden ICOs – stets kritisch und unabhängig.

Sichere dir jetzt die erste kostenlose Ausgabe vom Kryptokompass 07/2017:

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

BTC-ECHO

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter