Krypto-Token mit „Daddeln“ verdienen: PUBG ist neuer Partner von Refereal – RFR startet durch

Quelle: Shutterstock

Krypto-Token mit „Daddeln“ verdienen: PUBG ist neuer Partner von Refereal – RFR startet durch

Refereum kooperiert mit dem Entwickler des Kassenschlagers PlayerUnknown’s Battleground für ein Belohnungsprogramm, das Spieler für gute Leistungen mit ERC20-Token RFR belohnt. Dessen Kurs reagierte auf die Verkündung mit einem Freudensprung. Doch die Konkurrenz schläft nicht.

Spieler des populären Mehrspieler-Shooters PlayerUnknown’s Battleground (PUBG) können sich ihre Leistungen künftig mit Krypto-Token vergolden lassen. Ermöglichen soll dies eine Partnerschaft zwischen der PUBG Corporation und Refereum, einem blockchainbasierten Streaming- und Gaming-Ökosystem mit eigenem Token. Der auf Ethereum basierende Utility Token mit dem Tickersymbol RFR soll PUBG-Gamer für Errungenschaften wie etwa den Sieg einer Partie belohnen. Diese „ingame“-Belohnungen stellen ein Novum für Refereum dar. Zuvor bestanden die Verdienstmöglichkeiten für Spieler im Streaming und anderweitigen Social-Media-Aktivitäten dar. Gamer verkaufen ihre Marketing-Macht unter Wert, findet Refereum-Chef Dylan Jones in der Pressemitteilung zur Kooperation:

Spieler machen so viel kostenloses Marketing für Spiele über Streaming-Dienste und Social Media, aber sie werden selten ausreichend dafür bezahlt. Das ist das Problem, das Refereum lösen will – und jetzt, mit dieser revolutionären neuen Art der Belohnung von Spielern für ihr Engagement im Spiel mit PUBG, belohnen wir sie nicht nur für ein Spiel, das sie lieben, sondern auch für ihr Engagement, bessere Spieler zu werden.

Wie das Ganze in der Praxis aussieht, verrät ein Blick auf die Homepage von Refereum (Screenshot):

Für die Aufbewahrung der verdienten Token müssen sich PUBG-Spieler eine Wallet zulegen, die den ERC20-Token unterstützt. Für krypto-unerfahrene Spieler könnte dies bereits den größten Hemmschuh bilden. Das Belohnungsprogramm hat vorerst eine Laufzeit bis zum 20. August 2019. Der RFR-Kurs kann zu Redaktionsschluss ein sattes Plus von über 20 Prozent verbuchen.

„Daddeln“ und Krypto: Die Konkurrenz schläft nicht

Refereum ist nicht das einzige Krypto-Projekt, das sich die Vermählung von Blockchain und Gaming auf die Fahne geschrieben hat. So verfolgt etwa die Spieleplattform „The Abyss“ ebenfalls den Ansatz, die Branche durch Token-Belohnungen zu fördern. Zuletzt verkündete The Abyss im Mai eine Kooperation mit dem Fortnite-Entwickler Epic Games, die Entwicklern von Spielen mit der Unreal Engine günstige Konditionen für den Verkauf ihrer Spiele auf der Abyss-Plattform ermöglicht. Insiderberichten zufolge soll auch der Branchenriese Ubisoft an einem Ethereum-basierten Marktplatz arbeiten, die dem Publisher eine neue Einnahmequelle in Form von Mikropayments mit Kryptowährungen bescheren soll.

JETZT NEU: DER BTC-NAVIGATOR

Das deutschsprachige Blockchain-Ökosystem an einem Platz vereint:

HANDELSPLÄTZEJOBSEVENTSUNTERNEHMENPRODUKTEAKZEPTANZSTELLENWEBSEITEN

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Blockchain Week Berlin: Treffen der internationalen Tech-Elite
Blockchain Week Berlin: Treffen der internationalen Tech-Elite
Blockchain

Nächste Woche beginnt die Blockchain Week Berlin. Vom 18. bis zum 29. August versammeln sich in der deutschen Hauptstadt Blockchain-Experten aus aller Welt. 

Marco Polo: Commerzbank und LBBW gelingt weiterer Meilenstein auf DLT-Plattform
Marco Polo: Commerzbank und LBBW gelingt weiterer Meilenstein auf DLT-Plattform
Tech

Auch jenseits von Bitcoin & Co. blickt die Geschäftswelt sehnsuchtsvoll auf die Potenziale von Blockchain und Distributed-Ledger-Technologie (DLT). Die Commerzbank und die LBBW demonstrierten mit einer gemeinsam abgewickelten Transaktion jüngst ein weiteres Mal die Anwendungsmöglichkeiten, die DLT dem Welthandel zu bieten hat. Dafür machten sie von der auf Corda basierenden Plattform Marco Polo Gebrauch.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin und traditionelle Märkte: Im Gleichschritt mit Gold
Bitcoin und traditionelle Märkte: Im Gleichschritt mit Gold
Märkte

Bitcoins Performance steht aktuell über der von Gold. Die Volatilität ist wieder unter 4 Prozent gefallen. Diese positiven Entwicklungen werden von einer geringen Korrelation zu den übrigen Märkten begleitet.

Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
Kolumne

Der Bitcoin-Kurs rutscht nervös zwischen verschiedenen Markern hin und her und alle fragen sich: Warum? Der BTC-ECHO-Newsflash. Alles, was du letzte Woche verpasst hast.

Bakkt: Start von Bitcoin-Futures für den 23. September angekündigt
Bakkt: Start von Bitcoin-Futures für den 23. September angekündigt
Invest

Lange hat die Krypto-Community auf diesen Termin gewartet. Nun hat Bakkt endlich den Start der Bitcoin-Futures bekannt gegeben. Am 23. September sollen tägliche und monatliche Futures auf der Plattform erhältlich sein. Zuvor gab es einen Testlauf der Terminkontrakte. Der Bitcoin-Kurs wird voraussichtlich profitieren.

Bitcoin-Börse Coinbase will größte Krypto-Verwahrstelle der Welt sein
Bitcoin-Börse Coinbase will größte Krypto-Verwahrstelle der Welt sein
Bitcoin

Die Bitcoin-Börse Coinbase hat sich die Verwahrlösung für institutionelle Kunden von Xapo für 55 Millionen US-Dollar gekauft. Nach eigenen Angaben ist Coinbase damit der weltgrößte Krypto-Verwahrer.

Angesagt

coindex-CEO Kai Kuljurgis: „Eine Diversifizierung macht trotz hoher Bitcoin-Dominanz Sinn“
Interview

Wir haben uns zum Interview mit Kai Kuljurgis, CEO von coindex getroffen, um mit ihm über die Lage am Krypto-Markt zu sprechen. Neben seiner Markteinschätzung geht es auch um die Frage, wie sich die Verschmelzung zwischen traditionellem Finanzsektor und Krypto-Sektor weiterentwickelt.

Die 5 großen Bitcoin-Erzählungen
Bitcoin

Satoshi Nakamotos Bitcoin Whitepaper legt auf neun Seiten das Fundament für ein digitales Asset, das nach zehn Jahren bereits ein Multimilliarden-Ökosystem geschaffen hat. Woher Bitcoin seinen Wert bezieht, ist eine Frage, auf der es eine Vielzahl an Antworten gibt. Diese Woche betrachten wir fünf Innovationen, die Satoshi möglich gemacht hat.

Ripple unterstützt Coil mit einer Milliarde XRP
Ripple

Ripple tätigte eine Großinvestition in das Krypto-Start-up Coil. Die Online-Content-Plattform erhielt eine Milliarde XRP, was etwa 260 Millionen US-Dollar entspricht. Es ist nicht das erste Mal, dass das Unternehmen mit XRP in großem Umfang Projekte unterstützt. Bei der Unterstützung von Coil geht es Ripple vor allem um die einfachere Monetarisierung digitaler Inhalte.

Binance: Mutmaßlicher Bitcoin-Börsen-Hacker droht mit neuem Leak
Krypto

Der mutmaßliche Hacker der Bitcoin-Börse Binance droht mit weiteren Veröffentlichungen. Dabei tun sich jedoch viele Fragezeichen auf.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Neue Ausgabe: Das Kryptokompass Magazin inkl. Bitcoin-T-Shirt GRATIS!