Bitcoin, Kein Bitcoin ETF, dafür neue Optionen
Bitcoin, Kein Bitcoin ETF, dafür neue Optionen

Quelle: Shutterstock

Regulierungs-ECHO Kein Bitcoin ETF, dafür neue Optionen

Während die OECD ein Blockchain-Expertengremium zusammentrommelt, tüftelt China weiterhin an einer digitalen Zentralbankenwährung. Ungeachtet dessen erreichen Bitcoin-Optionen den börslichen Handel, obwohl die SEC ihrer krypto-skeptischen Linie treu bleibt. Das Regulierungs-ECHO.

Willkommen zum Regulierungs-ECHO. Alle wichtigen Nachrichten rund um das Bitcoin-Ökosystem der vergangenen Woche im Überblick.

CME-Börse eröffnet Handel mit Bitcoin-Optionen

Bitcoin öffnet sich dem börslichen Handel. Nachdem Bakkt bereits im Dezember den Handel mit Optionsscheinen eingeführt hat, folgte nun die Chicago Mercantile Exchange (CME), eine der größten Terminbörsen weltweit. Der Markt mit Bitcoin-Optionsscheinen, die ihren Basiswert aus Futures beziehen, steht somit auch institutionellen und professionellen Anlegern frei.

Chinas CBDC: Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Chinas Bemühungen um eine digitale Zentralbankenwährung (Central Bank Digital Currency, CBDC) konkretisieren sich allmählich. Die chinesische Nachrichtenplattform QKLW hat vermeldet, dass das Design bereits Gestalt angenommen hat. Zudem seien die ersten Tests erfolgreich abgeschlossen worden. Die digitale Zentralbankenwährung soll künftig Offline-Zahlungen sowie anonyme Zahlungen ermöglichen.

OECD gründet hochrangig besetzte Blockchain-Expertengruppe


Bitcoin, Kein Bitcoin ETF, dafür neue Optionen
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hat ein Blockchain-Gremium ins Leben gerufen. Das Netzwerk setzt sich aus Regierungsvertretern, Mitgliedern der Europäischen Kommission sowie aus Industrie und Zivilgesellschaft zusammen. Das „Blockchain Expert Policy Advisory Board” (BEPAB) soll beratende Funktionen bei der Regulierung der Blockchain-Technologie übernehmen. 

Bitcoin-Kurs-Manipulation: Das Drama geht weiter

Krypto-Exchange BitFinex und Tether wird vorgeworfen, Kursmanipulationen von Bitcoin zu betreiben. Der Vorwurf: Indem mit neu gedruckten Tether an entsprechenden Krypto-Exchanges Kaufaufträge gestellt wurden, soll der Bitcoin-Kurs in die Höhe getrieben worden sein. Da die Herausgabe neuer Tether über Tether Limited erfolgt, lässt sich der Nachdruck neuer Tether nur schwerlich nachvollziehen.

Bitwise legt Bitcoin ETF vorläufig auf Eis

Krypto-Verwaltungsunternehmen Bitwise hat den Antrag eines ersten Bitcoin ETFs bei der US-Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) zurückgezogen. Nachdem bereits mehrere Versuche gescheitert waren, zog Bitwise den jüngsten Antrag eigenhändig zurück. Bitwise hat jedoch bereits angekündigt, einen weiteren Versuch zu starten.

US-Börsenaufsicht warnt vor IEOs

Die US-amerikanische Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) warnt Anleger vor Initial Exchange Offerings (IEOs). Laut der SEC haben vergangene Fälle gezeigt, dass Betrüger den wachsenden Markt digitaler Assets sowie ICOs genutzt hätten, um Investoren um ihr Geld zu bringen. Daher rät die Börsenaufsicht Anlegern zur Vorsicht.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Kein Bitcoin ETF, dafür neue Optionen
Bloomberg packt Bitcoin-Regulierung an und Libra gerät ins Straucheln
Regulierung

Bloomberg will das Krypto-Heft in die Hand nehmen, Südkorea das Anleihensystem umkrempeln und Nornickel Bodenschätze zu digitalem Gold machen. Derweil wird Libra erneut in die Mangel genommen, während die BigTechs Kurs auf den Finanzsektor setzen und Schweden an einer virtuellen Krone bastelt. Das Regulierungs-ECHO.

Bitcoin, Kein Bitcoin ETF, dafür neue Optionen
Studie: Big Techs mischen den Finanzsektor auf
Regulierung

Die großen Technologie-Konzerne der Welt übernehmen immer mehr Anteile im internationalen Zahlungsverkehr und etablieren sich zunehmend im Finanzsektor. Die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde hat nun die Risiken und Chancen dieser Entwicklung in einem Bericht zusammengefasst.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin, Kein Bitcoin ETF, dafür neue Optionen
„Die Datenverfügbarkeit im Krypto-Sektor ist extrem gut“
Interview

Dass unsere Finanzmärkte immer stärker durch Künstliche Intelligenz beziehungsweise Algorithmen bestimmt werden, ist kein Geheimwissen mehr. Auch im Krypto-Markt spielt die Automatisierung von Handelsprozessen eine gewichtige Rolle. Die Suche nach den besten Algorithmen beschäftigt nicht nur Investmentbanken und Hedgefonds, sondern auch immer mehr spezialisierte Trading-Dienstleister. Ein Player, der sich auf den Krypto-Sektor spezialisiert hat, ist Rubinstein & Schmiedel. Im Interview hat uns der CTO und Mitbegründer, Thomas Schmiedel, verraten, worauf es beim Trading mit Algorithmen im Krypto-Markt ankommt.

Bitcoin, Kein Bitcoin ETF, dafür neue Optionen
IOTA leckt die Wunden
Altcoins

Nachdem der Hack auf die Trinity Wallet des IOTA-Netzwerks bekannt wurde, ist schnell über mögliche Zusammenhänge gemutmaßt worden. Während das Leck ausfindig gemacht werden konnte, bezieht die IOTA Foundation derweil Stellung und gibt potenziell gefährdeten Nutzern Sicherheitsvorkehrungen an die Hand.

Bitcoin, Kein Bitcoin ETF, dafür neue Optionen
Libra-Netzwerk bekommt prominenten Zuwachs
Altcoins

Die Libra Association durchlebt ein Wechselbad der Gefühle. Der Widerstand, der dem Libra-Projekt aufseiten der Regulierungsbehörden entgegentritt, reißt nicht ab. Zumindest kurzzeitig dürfte da die Bekanntgabe von Shopify als neuestes Mitglied der Association die Sorgen um Libra vergessen machen.

Bitcoin, Kein Bitcoin ETF, dafür neue Optionen
Streit bei Ethereum: Für und wider ProgPOW
Szene

Beim Core Devs Meeting vom 21. Februar entschlossen sich die Core Developer Ethereums für die Implementierung von ProgPow. Dabei handelt es sich um eine ASIC-resistente Variante von Ethereums Proof-of-Work-Konsens, die das Mining wieder dezentralisieren soll. Doch nicht alle sind von der Idee begeistert.

Angesagt

Altcoin-Marktanalyse: Die Zeichen stehen auf Konsolidierung
Kursanalyse

Viele Kryptowährungen zeigen auch in dieser Woche eine bullishe Konsolidierung. Die große Mehrheit der Altcoins konsolidiert aktuell und tendiert in Richtung der Ausbruchsniveaus aus dem Januar 2020.

Verheimlichen die Simpsons Satoshis wahre Identität?
Szene

Eine Erwähnung bei den Simpsons gleicht einem Ritterschlag. Die Serie fesselt nach wie vor ein Millionenpublikum und ist seit über dreißig Jahren nicht aus der Fernsehlandschaft wegzudenken. In der jüngsten Folge finden nun auch Kryptowährungen ihren Weg nach Springfield. Dabei lässt eine Andeutung das Kryptoversum aufhorchen.

Irischer Drogendealer verliert Bitcoin im Wert von 53,2 Millionen Euro
Sicherheit

Wer seine Private Keys für Tausende von Bitcoin auf einem Blatt Papier lagert, tut gut daran, letzteres wie seinen Augapfel zu hüten. Im Fall eines verhafteten irischen Drogendealers ist der Worst Case – der Verlust des Blatts – eingetreten. Bleibt die Frage, wer sich mehr über die verschwundenen Bitcoin ärgert, der Dealer oder die Strafverfolgungsbehörden?

Bloomberg packt Bitcoin-Regulierung an und Libra gerät ins Straucheln
Regulierung

Bloomberg will das Krypto-Heft in die Hand nehmen, Südkorea das Anleihensystem umkrempeln und Nornickel Bodenschätze zu digitalem Gold machen. Derweil wird Libra erneut in die Mangel genommen, während die BigTechs Kurs auf den Finanzsektor setzen und Schweden an einer virtuellen Krone bastelt. Das Regulierungs-ECHO.

Bitcoin, Kein Bitcoin ETF, dafür neue Optionen

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Bitcoin, Kein Bitcoin ETF, dafür neue Optionen