Iran setzt Prämie für illegale Bitcoin Miner aus
Bitcoin, Iran setzt Prämie für illegale Bitcoin Miner aus

Quelle: Shutterstocl

Iran setzt Prämie für illegale Bitcoin Miner aus

Iran geht schärfer gegen illegales Bitcoin Mining mit subventioniertem Strom vor. Gleichzeitig wird die Förderung von Minern versprochen, die künftig erneuerbare Energien nutzen.

Die iranische Regierung hat neue Stromtarife für Bitcoin Miner bekannt gegeben und gleichzeitig eine Prämie für die Aufdeckung illegaler Krypto-Mining-Aktivitäten im Land angeboten.

Ein Sprecher des iranischen Energieministeriums stellte dabei eine Summe von 20 Prozent der eingesparten Kosten als Belohnung in Aussicht, berichtete die lokale Nachrichtenagentur IRIB News.

Iran versucht bereits seit Längerem, illegales Bitcoin Mining im eigenen Land zu unterbinden. Viele verwenden den hoch subventionierte Strom für den Abbau digitaler Währungen. Der Sprecher des Energieministeriums präzisierte nun, unter den neuen Regeln sei der Abbau digitaler Währungen während der Spitzenzeiten des Stromkonsums im Iran verboten. Das Verbot betreffe über 300 Stunden im Jahr.


Iran setzt Prämie für illegale Bitcoin Miner aus
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Er fügte hinzu, dass Krypto-Miner künftig den durchschnittlichen Preis zahlen müssten, den der Iran auch beim Export von Strom berechnet. Das sind derzeit 9.650 Rials (0,08 US-Dollar) für jede Kilowattstunde (KWh).

Bereits im Sommer dieses Jahres hatte der Iran wiederholt mit Razzien versucht, gegen die illegale Nutzung von subventioniertem Strom für den Abbau von Währungen wie Bitcoin vorzugehen. Dabei fand die Polizei Bitcoin Miner an Orten wie verlassenen Fabriken oder Bauernhöfen, wo die Strompreise besonders niedrig sind.

Der Sprecher des Energieministeriums kündigte nun an, dass die Regierung künftig den Abbau digitaler Währungen mit erneuerbaren Energien fördern würde.

Irans Zickzackkurs im Bitcoin-Markt

Iran hatte Bitcoin Mining bereits Mitte 2019 legalisiert. Die Regierung um Präsident Hassan Rouhani will das Mining von BTC und anderen Kryptowährungen sogar im Rahmen seiner Industriepolitik fördern. Miner müssten aber die Erlaubnis des Ministeriums für Industrie einholen. Gleichzeitig ist es im Iran aber verboten, Kryptowährungen bei Inlandstransaktionen zu nutzen. Nur Steuern auf die geschürften Kryptowährungen sollen die Miner natürlich zahlen. Die Steuerpflicht entfalle nur, wenn Miner ihre selbstgeschürften Kryptowährungen exportieren und die Gewinne dann wieder im Iran reinvestieren.

Mehr zum Thema:

Iran setzt Prämie für illegale Bitcoin Miner aus

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Iran setzt Prämie für illegale Bitcoin Miner aus
Datenschutz als „Deckmantel“: SEC verbeißt sich in Telegram
Regierungen

Die US-Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission (SEC) ist nach wie vor brennend am Verbleib der Investorengelder für das Telegram Open Network (TON) interessiert. Nachdem ein erster Eilantrag auf die Offenlegung der Finanzen des Messaging-Anbieters eine Abfuhr erhalten hatte, versucht die Behörde es nun auf ein Neues.

Bitcoin, Iran setzt Prämie für illegale Bitcoin Miner aus
Deutsche Northern Bitcoin AG in größte Mining-Farm der Welt involviert
Mining

Eine Tochter der Northern Bitcoin AG könnte mit dem Betrieb einer texanischen Mining Farm betraut werden. Mit 300 Megawatt Leistung wäre sie dreimal größer als die bisher weltgrößte Mining Farm von Konkurrent Bitmain.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin, Iran setzt Prämie für illegale Bitcoin Miner aus
Deloitte-Bericht zeigt ein halbes Dutzend Herausfordeungen für Libra auf
Insights

Facebooks Libra-Projekt schlägt weiterhin hohe Wellen. Nachdem der Coin schon das Licht der Finanzwelt hätte erblicken wollen, haben Regulierungsbehörden dies zu verhindern gewusst. Wie es um die Chancen des scheinbar in Scherben liegenden Projekts bestellt ist, diskutiert ein aktueller Bericht von Deloitte.

Bitcoin, Iran setzt Prämie für illegale Bitcoin Miner aus
Korrelation am Krypto-Markt: Alle Augen auf Ethereum
Ethereum

Während viele Beobachter Bitcoin für das Zugpferd am Krypto-Markt halten, hat es sich herausgestellt, dass es Ether (ETH) ist. Zumindest in Sachen Korrelation. Das geht aus einer aktuellen Studie der Krypto-Exchange Binance hervor.

Bitcoin, Iran setzt Prämie für illegale Bitcoin Miner aus
Mit Kryptowährungen Gutes tun: Spenden für Buschfeuer in Australien
Funding

30 Tote und rund eine Milliarde verendete Tiere – so die erschütternde Bilanz der jüngsten Waldbrände in Australien. Die verheerenden Großfeuer hinterließen unzählige Opfer, die jetzt vor dem Nichts stehen. Einige der Hilfsorganisationen akzeptieren auch Spenden in Bitcoin & Co. Ein wunderbares Beispiel für die Adaption von Kryptowährungen – und leider auch eine Gelegenheit für Cyberkriminalität.

Bitcoin, Iran setzt Prämie für illegale Bitcoin Miner aus
Silicon Valley Coin fördert die Big Techs der Zukunft
STO

Das Silicon Valley ist die Geburtsstätte gigantischer Technologieunternehmen à la Apple, Facebook und Google. Um den neuen Big Techs von morgen auf die Beine zu helfen, hat Andra Capital den Silicon Valley Coin entwickelt, mit dem Anleger in aufblühende Start-ups investieren können.

Angesagt

Bitcoin-Börse Huobi greift nach dem großen Geld
Unternehmen

Huobi Group, Mutterkonzern der Bitcoin-Börse Huobi, hat während des Weltwirtschaftsforum in Davos die Veröffentlichung einer Broker-Plattform verkündet. Damit hat es das Unternehmen auf das große Geld abgesehen.

Verbrennt Binance willkürlich BNB-Token?
Altcoins

Krypto-Börse Binance hat im vergangenen Jahr Korrekturen am White Paper vorgenommen und verbrennt seitdem BNB Coins. Die Zahlen aus dem letzten Quartal 2019 werfen jedoch einige Fragen auf.

Buchgeld-Tokenisierung: Neuer Wind im Geldsegment
Unternehmen

Algorand und Monerium arbeiten gemeinsam an der Tokenisierung von Buchgeld. Das gaben die beiden Unternehmen jüngst in einer Pressemitteilung bekannt.

Blitzschnell Richtung Mainstream
Szene

Square Crypto arbeitet derzeit an einem Entwickler-Tool-Kit für das Bitcoin-Lightning-Netzwerk. Dieses soll es Entwicklern vereinfachen, die Second-Layer-Lösung für Bitcoin zu integrieren.

Iran setzt Prämie für illegale Bitcoin Miner aus