BRICS, Indien: Gemeinsame Blockchain-Forschung mit BRICS-Staaten

Quelle: shutterstock

Indien: Gemeinsame Blockchain-Forschung mit BRICS-Staaten

Das indische Kabinett, das höchste Legislativorgan des Landes, veröffentlichte in dieser Woche eine Absichtserklärung zum weiteren Vorgehen in Bezug auf die Blockchain. So will die Regierung zukünftig in enger Abstimmung mit den anderen BRICS-Staaten ein tieferes Verständnis von Blockchain und DLT erarbeiten. Zugleich entscheidet sich in Indien auch die Zukunft des Handels mit Kryptowährungen.

Die indische Regierung möchte sich in Zukunft genauer mit der Blockchain-Technologie auseinandersetzen. Dazu hat sich das Kabinett darauf verständigt, zukünftig stärker auf die transnationale Zusammenarbeit zwischen den BRICS-Staaten zu setzen. Dies berichteten lokale indische Medien. Das indische Kabinett ist das höchste Legislativorgan des Landes und besteht aus den Ministern sowie dem Premierminister Narenda Modi.

Eine gemeinsame Initiative der BRICS-Staaten

Die nun erreichte Absichtserklärung sieht vor, gemeinsame Forschung im Rahmen des BRICS Inter-Bank Cooperation Mechanism zu betreiben. Mitglieder dieser Gruppe sind neben der Export-Import Bank of India (Exim Bank) die Banco Nacional de Desenvolvimento Economico e Social (BNDES) aus Brasilien, die China Development Bank (CDB), die russische Vnesheconombank und die Development Bank of Southern Africa (DBSA). Assoziiertes Mitglied ist zudem die New Development Bank, die von den BRICS-Staaten als Alternative zur Weltbank und zum Internationalen Währungsfonds gegründet wurde.

Laut dem Kabinett bringen die Blockchain und Distributed-Ledger-Technologien das Potential mit, viele Probleme im Finanzsektor zu lösen. Dabei sei dies insbesondere aus der Sicht der Schwellenländer, die die BRICS-Staaten vertreten, eine große Chance. Mit der gemeinsamen Initiative ist es besser möglich, Einsatzfelder auszumachen, in denen die Blockchain zu gemeinsamem Wachstum beitragen kann.

Blockchain ja, Kryptowährungen … ?

Während sich die indische Regierung also in Sachen Blockchain-Adaption klar positioniert und mit anderen Ländern an der Erforschung von Möglichkeiten arbeiten möchte, ist die Ausgangslage im Bereich Kryptowährungen nicht so eindeutig. So war für Dienstag, den 11. September, ursprünglich eine Sitzung des indischen Supreme Courts zur angeordneten Schließung der Kryptobörsen durch die indische Zentralbank angesetzt. Aus zeitlichen Gründen wurde die Entscheidung jedoch auf Montag, den 17. September, verlegt. Noch bleibt also abzuwarten, ob dem Blockchain-Enthusiasmus der indischen Regierung auch eine kryptofreundliche Haltung des obersten Gerichts folgt.


BRICS, Indien: Gemeinsame Blockchain-Forschung mit BRICS-Staaten
[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

BRICS, Indien: Gemeinsame Blockchain-Forschung mit BRICS-Staaten
Googles Quantencomputer: Eine Gefahr für Bitcoin?
Blockchain

Google hat den erfolgreichen Einsatz eines Quantencomputers bekannt gegeben. Der Supercomputer habe in einem Test eine nie dagewesene Rechenleistung unter Beweis gestellt. Mit Quantencomputern steht eine neue Ära der Informationstechnik bevor. Doch wie realistisch ist die zeitnahe Umsetzung und welche möglichen Gefahren bestehen für die Bitcoin Blockchain?

BRICS, Indien: Gemeinsame Blockchain-Forschung mit BRICS-Staaten
Ethereum im Orbit: ConsenSys Space startet TruSat
Ethereum

ConsenSys Space will die Ethereum Blockchain zur Basis für kollektive Weltraumforschung machen. Eine erster Proof of Concept widmet sich der Erfassung und dem Timing von Satelliten durch Hobbyforscher.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

BRICS, Indien: Gemeinsame Blockchain-Forschung mit BRICS-Staaten
SAP und EY unterstützen Ethereum-basierte Weinplattform
Blockchain

Track ALL the things! Getreu diesem Motto startete ein Unternehmen aus Singapur jüngst einen blockchainbasierten Marktplatz für Wein. Eine derartige Plattform ist heutzutage bei weitem kein Einzelfall mehr. Ob Trinken oder Essen, ob mit oder ohne Alkohol, immer mehr Unternehmen beginnen, die inhärenten Vorteile der Blockchain-Technologie zu nutzen.

BRICS, Indien: Gemeinsame Blockchain-Forschung mit BRICS-Staaten
CashOnLedger im Interview: „Wir haben den Euro auf die Blockchain gebracht“
Blockchain

Oftmals fehlt es noch an Schnittstellen, um die traditionelle Bankenwelt mit der Krypto-Ökonomie zu verbinden. Genau dies möchten die Gründer von CashOnLedger ändern und haben eine Art Tokenisierungsschnittstelle zwischen Bankkonto und Wallet entwickelt. Wie der Euro auf der Blockchain funktioniert und welche Hürden noch genommen werden müssen, haben uns Serkan Katilmis und Maximilian Forster von CashOnLedger im Interview verraten.

BRICS, Indien: Gemeinsame Blockchain-Forschung mit BRICS-Staaten
Telegram schießt zurück: SEC betreibe „Ad-hoc“-Justiz
Altcoins

Im Rechtsstreit zwischen dem Messaging-Anbieter Telegram und der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC) hat Telegram nun seinerseits Vorwürfe gegen die SEC erhoben. Telegram unterstellt der SEC unter anderem, es versäumt zu haben, hinreichende Klarheit darüber zu schaffen, wie digitale Assets wie Kryptowährungen zu klassifizieren sind. Dabei führt Telegram auch Aussagen an, die von KommissarInnen der SEC selbst stammen.

BRICS, Indien: Gemeinsame Blockchain-Forschung mit BRICS-Staaten
Ripple: Thailand und Laos proben Sofortüberweisungen mit ILP
Blockchain

Die thailändische Bankeinheit der japanischen MUFG Bankengruppe startet grenzüberschreitende Blockchain-Zahlungen.

Angesagt

McDonalds, Nestlé und Co. testen Blockchain für Werbung
Blockchain

Die Blockchain Technologie hat schon in vielen Lebensbereichen für mehr Transparenz und Effizienz gesorgt. Kein Wunder also, dass die Technologie auch im Sektor der digitalen Werbung mit Mehrwert Verwendung findet. Die in Großbritannien ansässige, branchenübergreifende Organisation JICWEBS hat nun neue Teilnehmer an ihrem Blockchain-Pilotprojekt für digitale Werbung bekannt gegeben. Zu den großen Teilnehmern gehören beispielsweise Nestlé, O2 und McDonalds.

Nach Libra: Facebook führt Zahlungssystem Facebook Pay ein
Unternehmen

Facebook führt ein eigenes Zahlungssystem ein. Mit Facebook Pay können Nutzer zukünftig Transaktionen über den Messenger-Dienst und über die eigene Social-Media-Plattform tätigen. Das Zahlungssystem wird zunächst in den USA eingeführt und soll bald auf weitere Länder und Plattformen wie Instagram & Co. übertragen werden.

Südkorea: 16 Jahre Haft für Bitcoin-Börsenchef von Coinup
Sicherheit

Südkoreanische Behörden versuchen schon länger, die Krypto-Szene im eigenen Land unter Kontrolle zu bekommen. Nun hat ein Gericht mit hohen Haftstrafen gegen Führungskräfte der Bitcoin-Börse Coinup ein warnendes Beispiel gesetzt.

Anti-Bitcoin: Chinas Blockchain-Pläne im digitalen Wettrüsten
Kommentar

Eine Regionalzeitung in China titelt „Bitcoin – die erste erfolgreiche Anwendung der Blockchain-Technologie“. Was auf den ersten Blick wie ein Aufklärungs-Artikel zur dezentralen Kryptowährung wirkt, entpuppt sich auf den zweiten Blick als Propaganda-Werkzeug für den digitalen Yuan.