Haben ICOs ausgedient? 97 Prozent Kapitalverlust in Q1 2019, Bitcoin-Kurs steigt weiter

Quelle: Shutterstock

Haben ICOs ausgedient? 97 Prozent Kapitalverlust in Q1 2019, Bitcoin-Kurs steigt weiter

Der Bitcoin-Kurs steigt unaufhörlich weiter, doch das ehemalige Erfolgsmodell Initial Coin Offering scheint ausgedient zu haben. Die Möglichkeit, in kurzer Zeit viel Kapital einzusammeln, hat im Bitcoin-Ökosystem Konkurrenz bekommen, die mehr Sicherheit für Investoren bieten soll: die Initial Exchange Offerings. Doch sind die Unterschiede so groß, wie sie wirken?

Als der Bitcoin-Kurs Ende 2017 in ungeahnte Höhen schoss, konnte sich auch ein anderes Modell im Krypto-Ökosystem wachsender Beliebtheit erfreuen: die Initial Coin Offerings. Meist emittierten Kapitalbedürftige basierend auf der Ethereum Blockchain einen ERC20-Token, eine Art Platzhalter für die echten Token, die dann „später“ kommen sollten. Dieser verfolgte – zumindest laut zugehörigem White Paper – einen Use Case, hatte also einen zugehörigen Nutzen innerhalb des Token-Ökosystems.

Die erfolgreicheren dieser Projekte kennen wir heute als (mehr oder weniger) etablierte Kryptowährungen in den Top 20 nach Bitcoin: Ethereum, EOS oder Cardano sind nur einige dieser Projekte. Doch spätestens mit dem Platzen der ICO-Blase ab Anfang 2018 galt das Modell als absteigender Ast für Investoren. Ihr Ruf wurde zunehmend schlechter, ihre Use Cases mit jedem neuen Token fragwürdiger.

Bitcoin-Kurs steigt wieder, IEOs bieten neue Investitionsmöglichkeiten

Während sich der Bitcoin-Kurs nun seit Beginn 2019 wieder zunehmend zu erholen scheint, kamen auch auf Investoren neue Möglichkeiten hinzu, ihr Kapital in neue Projekte zu stecken. Das neue Heilsversprechen im Bitcoin-Ökosystem: Initial Exchange Offerings. Ein solches folgt im Prinzip den selben Regeln wie ein Initial Coin Offering. Einer der Hauptunterschiede ist dabei, dass es auf einer bereits vorhandenen Bitcoin-Börse stattfindet. Damit sollen Investoren letztlich mehr Sicherheit für ein mögliches Investment suggeriert werden. Sobald ein Token bzw. neues Projekt auf einem Handelsplatz für Kryptowährungen gelistet ist. So die Idee, gibt es auch mehr Sicherheit für Investoren.

In diesem Zusammenhang dürfte es auch kaum verwundern, dass IEOs dabei sind, ICOs komplett zu verdrängen. So fand BitMex im Rahmen einer Studie heraus, dass die Höhe von ICO-Einnahmen im ersten Quartal 2019 um gut 97 Prozent Richtung Keller gerasselt ist. Im konkurrierenden IEO-Sektor sollen es hingegen bereits 40 Millionen US-Dollar sein, die Investoren in die neue Anlageform gesteckt haben.

Trotz kürzlicher Querelen und Unsicherheiten in der technologischen Infrastruktur bleibt Binance bisher Spitzenreiter im Bereich der IEOs. Denn wie man der Studie weiter entnehmen kann, gehört die weltweit größte Bitcoin-Börse auch zu den größten Anbietern für Initial Exchange Offerings. Mit über 16 Millionen US-Dollar sammelten Herausgeber dort am meisten Kapital ein. Die weiteren Bitcoin-Börsen nach absteigendem IEO-Volumen: Huobi, Bittrex, Kucoin, OKEX, BitMax.

Die Autoren der Studie können indes keine Aussage über die Zukunft von Initial Exchange Offerings machen. Dennoch sehen sie für Langzeitinvestoren eher schlechte Chancen, müssten für die Fundierung solcher Aussagen jedoch noch weiterführende Studien durchführen. Diese scheinen, zumindest im Hinblick auf den aktuellen Bitcoin-Kurs, bei der Kryptowährung Nr. 1 deutlich besser beraten.

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Adios ICOs? Initial Coin Offerings im Jahresvergleich
Adios ICOs? Initial Coin Offerings im Jahresvergleich
ICO

Einem Bericht einer US-amerikanischen Tageszeitung zufolge, sind Investitionen in ICOs um einen Faktor von 58 gesunken.

envion AG: FINMA beendet Enforcement-Verfahren – was geschieht mit der Konkursmasse?
envion AG: FINMA beendet Enforcement-Verfahren – was geschieht mit der Konkursmasse?
ICO

Die schweizerische Finanzmarktaufsicht FINMA hat das Enforcement-Verfahren gegen die envion AG abgeschlossen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW21 – Seitwärts auf hohem Niveau
    Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW21 – Seitwärts auf hohem Niveau
    Kursanalyse

    Die letzten Tage wurde seitens den drei Top-Coins dazu genutzt, den Anstieg in den vergangenen Wochen zu verdauen.

    Bitcoin-Börse Kraken geht auf Investorenjagd
    Bitcoin-Börse Kraken geht auf Investorenjagd
    Unternehmen

    Die Bitcoin-Börse Kraken hat einen Verkauf von Unternehmensanteilen gestartet. Die Anteile können indes online erworben werden.

    Ethereums Zukunft: Foundation veröffentlicht Roadmap
    Ethereums Zukunft: Foundation veröffentlicht Roadmap
    Ethereum

    Während sich der Ether-Kurs tapfer über der 250-US-Dollar-Marke hält, gibt sich die Ethereum Foundation alle Mühe, das eigene Ökosystem weiterzuentwickeln.

    Was uns der Bitcoin Pizza Day über Geld verrät
    Was uns der Bitcoin Pizza Day über Geld verrät
    Bitcoin

    Als Laszlo Hanyecz am 22. Mai 2010 zwei Pizzen kaufte und diese mit Bitcoin bezahlte, ahnte er noch nicht, dass er damit in die Geschichte einging.

    Angesagt

    Erfolgreicher Startschuss für Finledger – Deutsche Banken testen Schuldschein-Plattform
    Blockchain

    Ein Zusammenschluss der Helaba, DekaBank, dwpbank und der DZ Bank verkündet in dieser Woche den erfolgreichen ersten Test seiner Blockchain-Plattform Finledger. 

    „Undiskutable Fakten“: Bitcoin-Börse Bitfinex zeigt New Yorker Staatsanwaltschaft den Mittelfinger
    Regulierung

    Die Skandal-Bitcoin-Börse Bitfinex sowie die mit ihnen verbandelte Tether Limited wehren sich gegen die aktuelle Anklage der New Yorker Staatsanwaltschaft.

    Die Linke will Bitcoin verbieten – wieso das nicht gelingen wird
    Kommentar

    Die Partei Die Linke will nach Inhalt des Wahlprogramms zur Europawahl Bitcoin verbieten.

    Ein Plädoyer für die Hodl-Mentalität: Bitcoin ist ein Wertspeicher – und das ist gut so
    Bitcoin

    Kritiker der Kryptowährung Nr. 1 werfen ihr häufig mangelnde Nutzbarkeit vor.

    ×

    Happy Bitcoin Pizzaday

    25% Rabatt auf alle Shop-Produkte

    Gutscheincode: PIZZA

    Der Kryptokompass Mai 19

    Aktuelle Ausgabe inkl. STO Guide kostenlos testen

    NEU: Aktuelle Mai Ausgabe gratis testen inkl. STO-Guide