Fortnite: Jetzt Zahlungen mit Monero (XMR) möglich

Quelle: Shutterstock

Fortnite: Jetzt Zahlungen mit Monero (XMR) möglich

Das Jahr 2019 beginnt mit einer Schlagzeile für den Privacy Coin Monero: Ab sofort können Fortnite-Fans ihren Merchandise im offiziellen Online Store auch mit XMR bezahlen.

Das Internet bringt viele Phänomene zur Welt. Neben unzähligen Memes erfreuen sich auch Computerspiele extremer Beliebtheit: World of Warcraft, League of Legends oder seit Neuestem Fortnite. Millionen sind in den Bann gezogen. Gerade Fortnite schaffte es im letzten Jahr innerhalb kürzester Zeit eines der populärsten Spiele aller Zeiten zu werden.

Mit Project Coral Reef zur Monero-Adaption

2017 rief Riccardo „fluffypony“ Spagni mit Project Coral Reef eine Initiative zur Monero-Adaption ins Leben. Das Ziel war es, Monero als Zahlungsmittel zu etablieren. Dafür integrierte Project Coral Reef Monero in über 50 Online-Stores bekannter Musikinterpreten. Mit von der Partie waren prominente Künstler wie Sia, A Perfect Circle, Slayer und The Lumineers und viele mehr. Dadurch können Kunden fortan auch mit Monero bezahlen. Abgewickelt wird der Kauf über Spagni’s Zahlungsanbieter Globee.

Einerseits steigt so die Zahl der Akzeptanzstellen und die Verwendungszwecke Moneros. Andererseits macht die Initiative auch Nicht-Krypto-Experten auf die Kryptowährung aufmerksam.

Der offizielle Fortnite Merchandise Store akzeptiert Monero

Zu Beginn des Jahres begrüßte Spagni nun ein neues Mitglied in der Project-Coral-Reef-Familie: den offiziellen Fortnite Merch Store.

Beim Checkout haben Käufer jetzt mit Monero eine Option mehr. So erhält das Monero-Ökosystem einen großen Händler dazu.

Lies auch:  solarisBank und Börse Stuttgart kündigen Start von Krypto-Handelsplatz für 2019 an

Quelle: Reddit

Obwohl Globee auch andere Kryptowährungen wie Bitcoin, Litecoin, Ethereum und Ripple unterstützt, sind diese Zahlungsmöglichkeiten beim Fortnite Store nicht verfügbar. Die Integration ist im Rahmen des Project Coral Reef exklusiv für Monero.

Die Akzeptanz Monero’s steigt damit weiter. Allerdings muss eingeräumt werden, dass es sich hierbei nur um einen Merchandise Store handelt. Ob die Mainstream-Adaption hiermit erreicht werden kann, bleibt fraglich. Der nächste große Schritt wäre eher die Integration von Monero innerhalb eines Computerspiels, beispielsweise für den Erwerb von In-Game-Cosmetics wie beispielsweise Skins. Denkbar wäre dies auch in Kombination mit Tari, dem digitalen Asset-Protokoll auf Monero-Basis.

BTC-ECHO

Anzeige

Ähnliche Artikel

IOTA-News: Mit gutem Ruf gegen böse Nodes
IOTA-News: Mit gutem Ruf gegen böse Nodes
Altcoins

Das IOTA-Entwicklerteam setzt bösartigen Nodes ein Reputationssystem entgegen. Damit soll es möglich werden, gewisse Nodes zu bewerten und damit als „vertrauenswürdig“ einzustufen.

Binance.je: Europäischer Ableger legt holprigen Start hin
Binance.je: Europäischer Ableger legt holprigen Start hin
Invest

Die europäische Binance-Tochter binance.je gab in der Nacht zum 16.

OpenSC: Mehr Transparenz im Konsum? WWF und BCG machens möglich
OpenSC: Mehr Transparenz im Konsum? WWF und BCG machens möglich
Blockchain

In Zusammenarbeit mit der Boston Consulting Group lanciert WWF-Australia eine Blockchain-Implementierung für mehr Transparenz in der Lebensmittelbranche.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Neon Apotheke: Die Bitcoin-Apotheke
    Neon Apotheke: Die Bitcoin-Apotheke
    Sponsored

    Liebe Coin-Szene, liebe BTC-ECHO-Leser, liebe Miner und Krypto-Enthusiasten, zunächst möchte ich mich vorstellen: Mein Name ist Andreas Neumann-Dudek und ich leite seit dem 20.11.2006 die Neon Apotheke in Düsseldorf Lierenfeld.

    Chain Split bei Ethereum: 10 Prozent der Miner verwenden Constantinople
    Chain Split bei Ethereum: 10 Prozent der Miner verwenden Constantinople
    Blockchain

    Im Ökosystem von Ethereum lässt sich momentan eine Art Mini-Chain-Split beobachten.

    Roboter malt Kunstwerk, kauft Farben und bezahlt Rechnungen – Ethereum macht’s möglich
    Roboter malt Kunstwerk, kauft Farben und bezahlt Rechnungen – Ethereum macht’s möglich
    Insights

    Auch wenn längst nicht jeder Science-Fiction-Filme schaut, begegnen uns Roboter immer häufiger im Alltag.

    IOTA-News: Mit gutem Ruf gegen böse Nodes
    IOTA-News: Mit gutem Ruf gegen böse Nodes
    Altcoins

    Das IOTA-Entwicklerteam setzt bösartigen Nodes ein Reputationssystem entgegen. Damit soll es möglich werden, gewisse Nodes zu bewerten und damit als „vertrauenswürdig“ einzustufen.

    Angesagt

    Ethereum hat ein Zentralisierungsproblem
    Ethereum

    Um den Bitcoin-Nachfolger Ethereum ist es momentan nicht bestens bestellt.

    Binance.je: Europäischer Ableger legt holprigen Start hin
    Invest

    Die europäische Binance-Tochter binance.je gab in der Nacht zum 16.

    OpenSC: Mehr Transparenz im Konsum? WWF und BCG machens möglich
    Blockchain

    In Zusammenarbeit mit der Boston Consulting Group lanciert WWF-Australia eine Blockchain-Implementierung für mehr Transparenz in der Lebensmittelbranche.

    Newspack: WordPress setzt auf Blockchain
    Blockchain

    WordPress soll eine Bezahlfunktion via Blockchain und Kryptowährungen bekommen. Damit will man die Bezahlung guter Inhalte einfacher gestalten.