Kursanalyse Ethereum, Ripple und IOTA – Baldige Rallye möglich

Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 8 Minuten

Stefan Lübeck

Stefan Lübeck arbeitet als freiberuflicher Analyst für BTC-ECHO. Stefan ist seit über einem Jahrzehnt Trader und Chartanalyst am klassischen Markt und weiterte seine Analysen Mitte 2017 auf den Kryptomarkt aus. Der studierte Soziologe kann somit auf eine langjährige Erfahrung im Bereich der charttechnischen Analyse zurückgreifen, welche er als aktiver Daytrader für sich nutzt.

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC10,763.59 $ 0.95%

Alle drei Altcoins Ethereum (ETH), Ripple (XRP) und Iota (IOTA) können sich diese Woche stabilisieren und könnten zum nächsten bullishen Move ansetzen.

Ethereum (ETH): Doppelboden bei 210 US-Dollar

Kursanalyse Ethereum KW10


Kursanalyse auf Basis des Wertepaares ETH/USD auf Bitfinex

Kurs: 237,62 US-Dollar (Vorwoche: 221,42 US-Dollar)

Widerstände/Ziele: 245 US-Dollar, 255 US-Dollar, 261 US-Dollar, 267 US-Dollar, 289 US-Dollar,

Unterstützungen: 217 US-Dollar, 210 US-Dollar, 202 US-Dollar, 192 US-Dollar, 183 US-Dollar

  • 210 US-Dollar als Support für den ETH-Preis.
  • Ethereum hat den EMA20 nach oben gebrochen.
  • 191 US-Dollar als bearishes Kursziel bei Bruch der 210 US-Dollar aktiviert.

Nach einem erfolgreichen Abpraller nach oben am grünen Supportbereich bei 210 US-Dollar zieht der Ether-Kurs stark an und notiert zur Stunde bei 239 US-Dollar. Aktuell scheint die Kurskorrektur beendet, Ethereum kann von einem steigenden Kurs der Leitwährung Bitcoin profitieren und auf Wochensicht um 14 Prozentpunkte zulegen. Die Bullen werten den Retest des Ausbruchsniveaus vorerst bullish, ein Anstieg in Richtung 255 US-Dollar ist durchaus wahrscheinlich. Das Verhalten an der roten Abwärtstrendlinie dürfte darüber entscheiden, ob Ethereum es schafft, nochmals gen Jahreshoch anzusteigen.

Bullishe Variante (Ethereum):

Ethereum performt weiterhin stärker als viele andere Altcoins. Während Ripple und IOTA unterhalb ihres exponentiell gleitenden Mittelwerts der letzten 200 Tage (EMA200) handeln, steht der Kurs von Ethererum deutlich oberhalb dieses relevanten Supports. Auch dass der Kurs oberhalb des EMA20 aus dem Wochenchart gedreht ist, darf bullish gewertet werden. Schafft es Ethereum per Tagesschlusskurs, oberhalb der 245 US-Dollar zu schließen, ist ein Anstieg in Richtung der 255 bis 261 US-Dollar wahrscheinlich. Diese Marken stellen kurzfristig das maximale Kursziel auf der Oberseite dar. Wichtig für den Ether-Kurs ist es nun, sich oberhalb des EMA20 (rot) zu stabilisieren. Erst bei einem Bruch der vom Jahreshoch kommenden roten Abwärtstrendlinie wären die Kursziele bei 267 US-Dollar sowie oberhalb bei 289 US-Dollar einzuplanen. Insbesondere die 289 US-Dollar stellt dabei das maximal zu erreichende Kursziel in den kommenden Tagen dar.

Bearishe Variante (Ethereum)

Fällt der Kurs hingegen zurück unter die 217 US-Dollar und das Wochentief bei 210 US-Dollar gibt keinen Halt, ist mit weiteren Kursrücksetzern in Richtung der 202 US-Dollar zu rechnen. Kann auch das 50er-Fibonacci-Retracement bei 202 US-Dollar keinen Support geben, droht ein weiteres Abrutschen des Kurses in Richtung des EMA200 (blau) bei 192 US-Dollar. Von diesem Niveau aus dürften die Bullen erneut versuchen, den Kurs zurück in Richtung der 235 US-Dollar ansteigen zu lassen. Schaffen es die Bären, den Kurs hingegen unter den EMA200 zu drücken, käme dieses einem erneuten potentiellen Eintritt in einen Bärenmarkt gleich. Das Ziel wäre sodann der Bereich um 183 US-Dollar. Die grüne Aufwärtstrendlinie in diesem Bereich stellt die letzte Chance für die Bullen dar, das Ruder noch einmal herumzureißen und einen erneuten Bärenmarkt abzuwenden.

Indikatoren (Ethereum)

Der RSI schafft es, ein Shortsignal zu verhindern und läuft aktuell wieder in Richtung der 55. Bricht er diesen Schwellenwert nach oben, wäre dieses ein neues Kaufsignal auf Tagesbasis. Der MACD-Indikator weist indes noch ein Shortsignal auf, dürfte dieses aber bei höheren Hochs und Tiefs des Ether-Kurses wieder negieren. Auf Wochensicht haben beide Indikatoren weiterhin ein Kaufsignal anliegen. Die Situation bei den Indikatoren favorisiert somit mittelfristig höhere Ether-Kurse.

Ripple (XRP): Aufwärtstrendlinie stabilisiert den Kurs

Kursanalyse Ripple KW10

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares XRP/USD auf Bitfinex

Kurs: 0,244 US-Dollar (Vorwoche: 0,233 US-Dollar)

Widerstände/Ziele: 0,253 US-Dollar, 0,263 US-Dollar, 0,281 US-Dollar, 0,311 US-Dollar, 0,330 US-Dollar

Unterstützungen: 0,223 US-Dollar, 0,216 US-Dollar, 0,202 US-Dollar, 0,185 US-Dollar, 0,175 US-Dollar

  • Ripple-Kurs zeigt erste Umkehrtendenzen.
  • EMA200 fungiert weiterhin als zentraler Widerstand.
  • Bruch der 0,223 US-Dollar nach unten würde neue Verkaufswelle auslösen.

Der Kurs von Ripple kann sich diese Woche stabilisieren und ein höheres Hoch als in der Vorwoche ausbilden. Die grüne Aufwärtstrendlinie gibt dem XRP-Kurs weiterhin Support und lässt auf einen Retest des EMA200 hoffen. Hier wird sich kurzfristig entscheiden, ob die Bullen nochmals einen Angriff in Richtung des Jahreshochs bei 0,346 US-Dollar starten können oder doch mit mittelfristig tieferen Kursen zu rechnen ist.

Bullishe Variante (Ripple)

Der mehrfache Konsistenztest der grünen Aufwärtstrendlinie ließ den Kurs von Ripple in den vergangenen Tagen über den EMA10 (gelb) ansteigen und ein neues Wochenhoch ausbilden. Schafft es der XRP-Kurs, sich wieder im grünen Widerstandsbereich zu festigen, dürfte der Test des EMA200 (blau) bei 0,263 US-Dollar die zukünftige Richtung bestimmen. Können die Bullen diesen Widerstand nachhaltig überwinden, hellt sich das Chartbild bei Ripple deutlich auf. Ein Anlaufen des 61er-Fibonacci-Retracements bei 0,281 US-Dollar wäre die Folge. In diesem Bereich verläuft auch die Oberkante des blauen Trendkanals. Schaffen es die Bullen, den Kurs nach oben ausbrechen zu lassen, aktiviert dieses das 78er-Fibonacci-Retracement bei 0,311 US-Dollar als vorerst maximales Kursziel auf der Oberseite.

Bearishe Variante (Ripple)

Prallt der Kurs von Ripple bereits am ersten Widerstand bei 0,253 US-Dollar nach unten ab und fällt auch per Tagesschlusskurs wieder unter den EMA10 (gelb) zurück, rückt die grüne Aufwärtstrendlinie erneut in den Fokus. Ein Bruch dieser wird darüber entscheiden, ob die Bären die Chance sehen, den Kurs zurück in Richtung des 23er-Fibonacci-Retracements abzuverkaufen. Die 0,216 US-Dollar dürfte dann nur kurzfristig Support geben. Ein Anlaufen der Unterkante der grauen Unterstützungszone bei 0,202 US-Dollar wäre dann sehr wahrscheinlich. Gleichsam wäre es auch ein Retest der roten Abwärtstrendlinie von oben, womöglich die letzte Chance für die Bullen, den Kurs von Ripple zu stabilisieren. Unterhalb der 0,202 US-Dollar ist ein Anlaufen der grünen horizontalen Unterstützungslinie bei 0,185 US-Dollar fest einzuplanen. Da dieses bereits wieder bearishes Territorium darstellt, würde auch ein Retest des Verlaufstiefs bei 0,175 US-Dollar nicht verwundern.

Indikatoren (Ripple)

Der RSI auf Tagessicht versucht aktuell, wieder in die neutrale Zone oberhalb der 45 zu gelangen. Der XRP-Kurs dürfte sich in der Folge weiter stabilisieren und höhere Hochs ausbilden. Der MACD-Indikator liefert indes weiterhin Verkaufssignale. Auf Wochensicht hellt sich das Bild gerade wieder etwas auf, der RSI scheint die Kurve zu bekommen und dreht aktuell an der 45 nach oben. Auch der MACD hat im Wochenvergleich noch ein leichtes Kaufsignal anliegen, welches mit höheren XRP-Kursen zunehmend gefestigt werden dürfte.

IOTA (mIOTA): Ankündigung des Tangle-Neustarts wirkt positiv auf den Kurs  

Kursanalyse IOTA KW10

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares IOTA/USD auf Bitfinex

Kurs: 0,231 US-Dollar (Vorwoche: 0,212 US-Dollar)

Widerstände/Ziele: 0,241 US-Dollar, 0,263 US-Dollar, 0,281 US-Dollar, 0,301 US-Dollar, 0,352 US-Dollar

Unterstützungen: 0,221 US-Dollar 0,202 US-Dollar, 0,187 US-Dollar, 0,174 US-Dollar, 0,161 US-Dollar

  • IOTA-Kurs stabilisiert sich oberhalb der 0,221 US-Dollar.
  • Erstes Kursziel von IOTA bei 0,263 US-Dollar.
  • Unter 0,19 US-Dollar darf der Kurs nun nicht mehr fallen.

Nach zuletzt negativen News rund um den Hack der Trinity Wallet sowie dem Aussetzen des Tangle scheinen die Anleger vorerst etwas beruhigt zu sein und greifen wieder vermehrt zu Long-Käufen. Der Kurs kann nach dem erfolgreichen Abarbeiten des Kursziels bei 0,203 US-Dollar wieder an Stärke gewinnen und sich oberhalb des EMA10 (gelb) stabilisieren. Mittelfristig dürfte der Test des EMA200 (blau) darüber entscheiden, ob IOTA in Richtung der roten Abwärtstrendlinie ansteigen kann oder abermals in Richtung der Jahrestiefs aus 2020 abrutscht. Es ist bullish zu werten, dass die grüne Unterstützungszone bei 0,202 US-Dollar nun mehrfach von den Bullen gehalten werden konnte.

Bullishe Variante (IOTA)

Die Kursstabilisierung in dieser Woche scheint Früchte zu tragen. Wichtig für einen weiteren bullishen Kursverlauf wird das zeitnahe Überspringen der 0,241 US-Dollar per Tagesschlusskurs sein. Von diesem Niveau aus sollte der IOTA-Kurs in Richtung des EMA200 (blau) ansteigen. Schaffen es die Bullen, diesen wichtigen Widerstand zu überwinden, aktiviert dieses die Kursziele bei 0,281 US-Dollar sowie im Optimalfall bei 0,301 US-Dollar. Das 38er-Fibonacci-Retracement ist gleichsam auch das maximale Kursziel auf der Oberseite. Mittelfristig wäre bei Bruch der roten Abwärtstrendlinie auch ein erneuter Kursanstieg in Richtung des Jahreshochs bei 0,352 US-Dollar vorstellbar. Solange der Kurs jedoch den lila Widerstandsbereich nicht nachhaltig überwindet, ist es zu früh dafür, von einer wieder einsetzenden Kursrallye zu sprechen.

Bearishe Variante (IOTA)

Kann der Kurs von IOTA den ersten Widerstand bei 0,241 US-Dollar nicht überwinden, droht direkt ein Rückfall in Richtung des grünen Supportbereichs sowie womöglich der grünen Aufwärtstrendlinie bei 0,187 US-Dollar. Kann diese wichtige Unterstützung dem Kurs von IOTA keinen Halt geben, rückt die 0,174 US-Dollar wieder in den Fokus. Gibt dieses Kursniveau ebenfalls keinen Support, dürfte die Kreuzunterstützung aus roter Abwärtstrendlinie und blauer horizontaler Unterstützung bei 0,161 US-Dollar das maximale Kursziel auf der Unterseite darstellen. Dieses Kurslevel wäre erneut sehr nah am Allzeittief von IOTA bei 0,141 US-Dollar zu finden. Bei einem anhaltend schwachen Gesamtmarkt wäre es vermutlich nur eine Frage der Zeit, bis dieses Kursniveau ebenfalls angelaufen wird.

Indikatoren (IOTA)

Beide Indikatoren weisen aktuell noch Verkaufssignale auf. Der RSI strebt jedoch deutlich nach oben und könnte zeitnah wieder in die neutrale Zone ansteigen. Auch der MACD-Indikator ist kurz davor, ein frisches Kaufsignal zu generieren. Auf Wochensicht konnte der RSI zudem ein Verkaufssignal abwenden und an der 45 nach oben drehen. Da auch der MACD noch ein leichtes Kaufsignal anliegen hat, sind die Chancen für die Bullen mittelfristig als positiv anzusehen.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,88 Euro.

Anzeige

Dapper Labs: Jetzt in Flow Token (FLOW) investieren

Neues von den CryptoKitties Machern

Dapper Labs haben ihren Flow Blockchain Token Sale gestartet. Einige der weltbesten Entwickler und große Marken sind bereits an Bord unter anderem (NBA TOP SHOT, UBISOFT, WARNER MUSIC GRUOP).

Zum Token Sale

Anzeige


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter