Ethereum-Update ProgPoW findet breite Zustimmung

Quelle: Shutterstock

Ethereum-Update ProgPoW findet breite Zustimmung

Offenbar konnte die Entwicklergruppe, die ProgPoW als Übergangslösung bis zur endgültigen Migration zu Proof of Stake (PoS) vorschlug, die ETH-Community überzeugen: Der neue Mining-Algorithmus kommt und stößt bereits im Vorfeld auf eine breite Zustimmung. Um etwaigen Ungereimtheiten in der Implementierung vorzubeugen, sind die sogenannten Cat Herders nun angehalten, den neuen Algorithmus auf Herz und Nieren zu testen.

ProgPoW ist beschlossene Sache. Im letzten Meeting der Ethereum-Kernentwickler fand sich eine breite Zustimmung zum Progressive-Proof-of-Work-Algorithmus, der den aktuellen Mining-Algorithmus (Ethash) ersetzen soll. Grund war die Befürchtung einer zunehmenden Zentralisierung im Ether Mining. Denn Ethash ist nicht ASIC-resistent; soll heißen, der Algorithmus ist anfällig für die Netzwerkdominanz weniger, großer Mining Pools. So die Argumentation der Befürworter von ProgPoW.

Nun ist die Implementierung eines neuen Mining-Algorithmus kein Kinderspiel. Denn für ProgPoW wird eine Hard Fork zu machen sein. Schließlich weckt das Befürchtungen über eine Spaltung der Community, ähnlich wie seinerzeit bei Ethereum Classic. Also entschied man sich am 1. Februar während des Core Developer Meeting 54die Ethereum Cat Herders mit der Überwachung des Unterfangens zu beauftragen.

Das Mandat legt auf zwei Aspekte ein besonderes Augenmerk:

  1. ein Stimmungsbild über die Haltung der ETH Community bzgl. ProgPoW zu erzeugen
  2. den technischen Audit zu organisieren

Stimmungsbild

Die Zustimmung in der Ether-Gemeinde zu messen, ist indes gar nicht so einfach. Wer ist stimmberechtigt? Wie gewichtet man die abgegebenen Stimmen der verschiedenen Stakeholder (Nutzer, Miner, Entwickler etc.)?

Die Hirten entschieden sich schlussendlich für einen gemischten Ansatz: Die verschiedenen Stakeholder-Gruppen stimmen kurzum einfach gesondert ab. Wie Ethereum Core Developer Hudson James in einem Blog-Post zusammenfasst, fangen die Cat Herders ein Stimmungsbild ein, das positiver kaum sein könnte.

So konnten Coin-Besitzer ihrer Haltung zum neuen Mining-Algorithmus per Wahl Ausdruck verleihen. Das Ergebnis spricht freilich für sich:

Unter den Minern erzielte ProgPoW ein Ergebnis, von dem selbst die SED nur träumen konnte:

Technischer Audit

Die Cat Herders haben Hudson zufolge eine Reihe von kritischen Punkten identifiziert, denen ein unabhängiges Audit-Team nachgehen soll.

  1. Ist mit ProgPoW die Sicherheit des Netzwerks nach wie vor gewährleistet?
  2. Ist ProgPoW überhaupt ASIC-resistent?
  3. Vor- und Nachteile gegenüber Ethash in Bezug auf Netzwerkimplementierungen und Dezentralität des Minings

Das Audit durchführen sollen übrigens die Sicherheitsexperten von Least Authority.

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
Blockchain

Der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba hat ein neues Blockchain-System zum Schutz von geistigen Eigentumsrechten angekündigt. Das System soll den Prozess der Antragsstellung erleichtern. Zu den Profiteuren zählen in erster Linie internationale Unternehmen. Die Anwendung der Blockchain-Technologie nimmt in China insgesamt zu.

US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei
US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei
Ethereum

Die Financial Industry Regulatory Authority (FINRA) gibt den Grayscale Ethereum Trust für Kleinanleger frei. Bis dato konnten einzig institutionelle Anleger in den Ethereum Trust investieren. 

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Bitcoin-Kurs erreicht Jahreshoch – Grüne Welle am Krypto-Markt
    Bitcoin-Kurs erreicht Jahreshoch – Grüne Welle am Krypto-Markt
    Märkte

    Bitcoin-Kurs sowie Altcoin-Kurse steigen stark an. Nachdem der BTC-Kurs eine Woche lang knapp unterhalb der 8.000-US-Dollar-Marke verharrte, überflügelte er diese am am Sonntagabend mit Leichtigkeit. Mit 8.880 US-Dollar erreicht er sein Jahreshoch – und zieht die Altcoin-Kurse mit.

    Regulierungs-ECHO: Bitcoin im Visier der Linken
    Regulierungs-ECHO: Bitcoin im Visier der Linken
    Kolumne

    Die Entscheidung zum Bitcoin ETF wurde wieder mal vertagt. Die Partei Die Linke will Kryptowährungen verbieten, während Craig Wright versucht, BTC zu patentieren. Kurz: Bitcoin war wieder einmal der Zankapfel der Krypto-Nation. Das Regulierungs-ECHO.

    Das Meinungs-ECHO: Craig Wrights Streben nach Glück
    Das Meinungs-ECHO: Craig Wrights Streben nach Glück
    Kolumne

    Craig Wright bläst zum nächsten Angriff auf Bitcoin. Nun will er seine Besitzansprüche an der dezentralen Währung über das US-Patentamt geltend machen. Derweil schlägt ein CBS-Beitrag über die Kryptowährung Nr. 1 hohe Wellen.

    BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
    BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
    Krypto

    Vom Copywright-Skandal über den Facebook Coin bis Bitcoin-Verbot: Über eine Nachrichtenflaute konnte sich die Krypto-Community, BSV-Hodler einmal ausgenommen, nicht gerade beklagen.

    Angesagt

    Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
    Märkte

    Keine Frage: Bitcoin hat sich die letzten Wochen sehr gut entwickelt. Tatsächlich wurden die Vergleichsassets inzwischen nicht einfach überholt, selbst der Kurseinbruch von November 2018 konnte inzwischen wieder kompensiert werden.

    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Interview

    BTC-ECHO hat mit Tone Vays über Trading, Bitcoin und das Krypto-Ökosystem sprechen. Im ersten Teil haben wir vor allem über das, was Bitcoin besonders macht, gesprochen. Im zweiten Teil möchten wir die aktuelle Marktlage um Bitcoin betrachten. 

    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    Kolumne

    Dezentrale Exchanges gelten als die Zukunft des Krypto-Handels. Und das nicht ohne Grund: Schließlich denken DEX den Grundgedanken von Kryptowährungen, nämlich dessen Peer-to-Peer-Charakter zu Ende. 

    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Interview

    Im Juni wird Tone Vays auf der Unchain Convention einen Vortrag halten. Kurz danach wird er in einem Workshop Interessierten seine Strategien der Chartanalyse erläutern. BTC-ECHO sprach mit dem bekannten Bitcoin-Trader über das Tradinggeschäft und die Einzigartigkeit von Bitcoin. 

    ×

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: